Buchs Northstars Logo
 
 

  Home
Verein
Spieler
Matchdaten
Skorerliste
Matchberichte
Fotogalerie
Links
 




Matchbericht

Sonntag, 17.3.2019 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. EHC Züri Devils 11:3 (5:0 / 4:3 / 2:0)



Zum zweitletzten Meisterschaftsspiel der aktuellen Saison gegen den EHC Züri Devils konnte Assistenzcaptain & Northstars-Urgestein Thomas Langmeier erneut auf volle Reihen zählen. Total fanden sich 14 Feldspieler vor Ort ein, im Tor stand Stammkeeper Binz.

Trotz einer zu Beginn spielerisch eher bescheidenen Leistung gingen die Buchser bereits nach wenigen Spielminuten in Führung. Diese brachte spürbar Sicherheit und der Vorsprung konnte bis zur ersten Pause kontinuierlich ausgebaut werden. Zugegebenermassen waren die Gäste offensiv ziemlich harmlos und Goalie Binz wurde kaum einmal beschäftigt. Wenn es einmal brenzlig wurde, dann durch teilweise riskante Aktionen der eigenen Verteidiger vor dem eigenen Gehäuse…

Im Mitteldrittel konnten die Gäste etwas zulegen, im gleichen Zeitraum bauten die Furttaler ihrerseits ab. Dies hatte zur Folge, dass sich das Spielgeschehen mehrheitlich ausglich und auch die Devils zu einigen Torchancen kamen, von denen im zweiten Abschnitt insgesamt 3 in Tore umgemünzt wurden. Aber auch die gastgebenden Buchser waren nochmals 4mal erfolgreich und so stand nur zur zweiten Unterbrechung ein klares 9:3-Zwischenergebnis auf der Anzeigetafel.

Im Schlussabschnitt verlor die Partie verständlicherweise an Schwung, zu klar war das Resultat und die Gäste hatten sich wohl bereits mit der Niederlage abgefunden. Zudem wurde die Frage eines möglichen «Stängeli» schon bald nach Wiederbeginn ebenfalls beantwortet (Danke Tobi für die Bierspende!). Kurz vor Spielende gab es aber doch noch einen (leider negativen) Aufreger, bei einem unglücklichen Check verletzte sich ein Spieler der Devils am Knie. An dieser Stelle gute Besserung!

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (4), Bartlome (2), Schneebeli, Camenzind, Thomas Langmeier, Reust & Ganz



Lineup Northstars: Tor: Matthias Binz

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Martin Bartlome, Sascha Wiesli, Damian Boschung

Offense: Beni Palmy, Philipp Reust, Tobias Camenzind, Thierry Gavoille, Dominic Kägi, Mischa Schneebeli, Joel von Dach, Pascal Füglistaler, Philipp Ganz



Das nächste und bereits wieder letzte Saisonspiel findet am Sonntag, 24. März 2019 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist dann der HC Zürich Dolphins, Spielbeginn ist um 20:00.





Matchbericht

Sonntag, 11.3.2019 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. HC Panthers 6:7 (2:2 / 2:3 / 2:2)



Zum Rückspiel gegen den aktuellen Tabellennachbarn HC Panthers konnte Captain Fischer auf volle Reihen zählen. Total fanden sich 14 Feldspieler vor Ort ein, im Tor stand Stammkeeper Binz.

Gleich zu Beginn wurde den Buchsern klar, dass der heutige Gegner fest entschlossen war, die Punkte aus dem Zürcher Unterland zu entführen: Mit hohem Tempo wurde von den Gästen immer wieder die Mittelzone schnell überbrückt und das Gehäuse der Northstars unter Beschuss genommen. Auch die Buchser suchten ihr Heil aber in der Offensive und so entwickelte sich in der Folge eine intensive und attraktive Partie. Beide Teams waren im Startdrittel je 2mal erfolgreich und so stand es zur ersten Pause leistungsgerecht 2:2 Unentschieden.

Im Mitteldrittel übernahmen die Buchser das Zepter und konnten erstmals mit 2 Toren Vorsprung in Führung gehen. Dann allerdings folgte eine rabenschwarze Phase bei den Furttalern. Innert weniger Minuten wurde der schöne Vorsprung preisgegeben und man musste sogar noch den ersten Rückstand in der Partie verkraften. Mit einem knappen 4:5 ging’s zum zweiten Pausentee.

Im Schlussabschnitt stand die Partie auf Messers Schneide. Die Northstars drängten auf den Ausgleich und mussten deshalb (zwangsläufig) mehr Risiken eingehen. Die Panthers nutzten die sich bietenden Konter 2mal eiskalt aus und zogen auf zwischenzeitlich 4:7 davon. Zwar gelang den Buchser nochmals 2 Anschlusstreffer, mehr war aber nicht drin. Praktisch mit der Schlusssirene entluden sich dann die auf beiden Seiten aufgestauten Emotionen in einer handfesten Keilerei und sorgen somit für einen etwas unschönen Schlusspunkt einer rassigen Partie.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (4), Reust & Ganz



Lineup Northstars: Tor: Matthias Binz

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Martin Bartlome, Sascha Wiesli, Mathias Fischer

Offense: Beni Palmy, Philipp Reust, Tobias Camenzind, Thierry Gavoille, Dominic Kägi, Damian Boschung, Mischa Schneebeli, Joel von Dach, Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet am Sonntag, 17. März 2019 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist dann der EHC Züri Devils, Spielbeginn ist um 19:30.





Matchbericht

Sonntag, 03.03.2019 / Kunsteisbahn Urdorf
Cat Lake City Flyers vs. EHC Buchs Northstars vs 4:11 (1:5 / 1:4 / 2:2)



Im Vergleich zum letzten Meisterschaftsspiel vor Wochenfrist veränderte sich das Team gleich auf mehreren Positionen: Im Tor stand für einmal wieder Stammkeeper Binz, zudem kehrten Wiesli, Camenzind, Fischer und Gavoille in’s Lineup zurück. Dafür haben sich Füglistaler, Kobler und die Gebrüder Langmeier ferienhalber abgemeldet. Captain Fischer standen somit immerhin noch 10 Feldspieler zur Verfügung.

Die Gäste aus dem Furttal gaben gleich von Beginn die Richtung vor und nahmen das Cat Lake-Gehäuse unter Dauerbeschuss. Das Heimteam verteidigte zwar nach Kräften, konnte aber die Northstars nicht an den insgesamt 5 Torerfolgen im ersten Abschnitt hindern. Eine der raren Abschlüsse der Gastgeber fand schliesslich ebenfalls den Weg in’s Tor und somit endete das erste Drittel mit einem klaren 5:1 für die Buchser.

Anlässlich der ersten Pause wurde dann in der Kabine das Geschehene analysiert. Man war sich einig, dass trotz des resultatmässig positiven Zwischenstands den weiteren (erfolgreichen) Verlauf des Spiels wieder mehr Laufarbeit und eine höhere Konzentration nötig wären. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden dann auf dem Eis auch (mehr oder weniger) umgesetzt. Die sich bietenden Möglichkeiten in der Offensive nutzten die Gäste von Zeit zu Zeit zu Toren und so konnten die Northstars bis zur zweiten Pause die Führung auf ein komfortables 9:2 ausbauen.

Im letzten Abschnitt liess die Konzentration der Northstars dann merklich nach und man gestand dem Gegner einige Freiheiten vor dem eigenen Gehäuse zu. Diese wurden dann auch teilweise genutzt und den Cate Lake City Flyers gelangen bis zur Schlusssirene noch 2 weitere Treffer. Aber auch die Buchser waren nochmals 2x erfolgreich und so stand am Ende ein klares 11:4 auf der Anzeigetafel.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (4), Camenzind (3), Boschung, Gavoille, Kägi & Ganz

Lineup Northstars: Tor: Mathias Binz

Defense: Stefan Langmeier, Sascha Wiesli, Mathias Fischer, Joel von Dach

Offense: Tobias Camenzind, Damian Boschung, Dominic Kägi, Beni Palmy, Thierry Gavoille, Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet am Sonntag, 10. März 2019 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist dann der HC Panthers, Spielbeginn ist um 20:00.





Matchbericht

Sonntag, 24.2.2019 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. EHC Adetswil 10:4 (4:1 / 2:2 / 4:1)



Zum Rückspiel gegen den EHC Adetswil, bereits Gegner vor Wochenfrist, standen Ersatz-Captain Kobler insgesamt 11 Feldspieler zur Verfügung. Im Tor stand wieder einmal der eigentliche Backup der Buchser, Markus Langmeier.

Die Northstars schlugen gleich von Beginn an ein hohes Tempo an und suchten entschlossen den Führungstreffer. Den Gästen gelang wenig Entlastung, das Geschehen spielte sich vornehmlich in deren Verteidigungsdrittel ab. In regelmässigen Abständen gelangen den Furttalern dann einige Treffer, auch die Gäste nutzten eine der raren Chancen zum Torerfolg und es ging mit einer verdienten 4:1-Führung für das Heimteam zur ersten Pause.

Im Mitteldrittel agierten die Gastgeber phasenweisen etwas unkonzentriert in der Defensive, diesen Umstand nutzten die Gäste auch und konnten innert weniger Minuten auf zwischenzeitlich 5:3 verkürzen. In dieser Phase drohte den Northstars die Partie zu entgleiten, mit einem Schlussspurt vor Drittelsende stellten sie aber den alten 3-Tore Vorsprung wieder her und standen fortan auch wieder besser im eigenen Drittel.

Im Schlussabschnitt zollten die Gäste aus dem Zürcher Oberland dann dem Tempo der ersten beiden Drittel etwas Tribut. Die Buchser wiederum wollten nun endgültig den Sack zumachen und konnten entscheidend davonziehen. Mit 4 weiteren Treffern im letzten Drittel war die Partie entschieden und ein (mehr oder weniger) souveräner 10:4-Heimsieg Tatsache.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (5), Kobler (2), Ganz (2) & Boschung



Lineup Northstars: Tor: Markus Langmeier

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Martin Bartlome, Joel von Dach

Offense: Cedi Kobler, Beni Palmy, Pascal Füglistaler, Dominic Kägi, Damian Boschung, Mischa Schneebeli, Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet am Sonntag, 3. März 2019 in der Kunsteisbahn Urdorf statt. Gegner sind dann die Cat Lake City Flyers, Spielbeginn ist um 20:15.





Matchbericht

Freitag, 15.02.2019 / Kunsteisbahn Wetzikon
SC Blue Eagles vs. EHC Buchs Northstars 0:14 (0:9 / 0:4 / 0:1)

Nach einer knapp 2-wöchigen Spielpause kehrten die Northstars zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SC Blue Eagles auf’s Eis zurück. Trotz der ungewohnt späten Anspielzeit um 21:30 fanden sich beachtliche 10 Feldspieler in Wetzikon ein. Im Tor stand wieder einmal der «Backup-Keeper» Markus Langmeier, er vertrat den (schon wieder… :-)) ferienabwesenden Keeper Binz.

Die Gäste aus dem Zürcher Unterland schlugen gleich zu Beginn ein hohes Tempo an und suchten umgehend die Führung. Die zunehmend überforderten Gäste wehrten sich zwar nach Kräften, zogen aber ein- ums andere Mal den Kürzeren und auch dank einer (für die Northstars sehr ungewöhnlichen) Effizienz im Abschluss resultierte nach dem ersten Abschnitt eine brutale 9:0-Führung. In der Folge nahmen die Furttaler den Fuss etwas vom Gaspedal und agierten teilweise gar verspielt, trotzdem waren sie im Mitteldrittel weitere 4mal erfolgreich. Im Schlussabschnitt bremsten sie sich dann aus unerklärlichen Gründen mit vielen dummen Strafen selber aus und trafen «nur» noch 1mal zum klaren und in dieser Höhe absolut verdienten 14:0-Schlussstand.

Torschützen für die Northstars waren: Reust (3), Palmy (2), Stefan Langmeier (2), Thomas Langmeier (2), Schneebeli, von Dach, Camenzind, Füglistaler & Ganz

Lineup Northstars:

Tor: Markus Langmeier

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Tobias Camenzind, Damian Boschung

Offense: Beni Palmy, Philipp Reust, Mischa Schneebeli, Pascal Füglistaler, Joel von Dach, Philipp Ganz



Matchbericht

Sonntag, 17.2.2019 / Eishalle Bäretswil
EHC Adetswil vs. EHC Buchs Northstars 4:6 (1:2 / 2:2 / 1:2)

Zum zweiten Spiel an diesem Wochenende reisten die Northstars erneut in’s Zürcher Oberland, diesmal zum Aufeinandertreffen mit dem EHC Adetswil. Captain Fischer konnte auf insgesamt 12 Feldspieler zurückgreifen. Im Tor stand erneut Markus Langmeier.

Gleich ab der ersten Minute entwickelte sich ein intensives und umkämpftes Spiel. Beide Teams suchten die Offensive und überbrückten die neutrale Zone jeweils schnell. Je länger die Partie dauerte, desto mehr gewannen die Gäste die Oberhand. Leider zeigten die Furttaler (im Vergleich zum Spiel vom Freitag) wieder einmal ihre ineffiziente Seite beim Auswerten der Torchancen. Trotz vieler Abschlüsse resultierte eine (zu) knappe 2:1-Führung zur ersten Pause.

Im Mitteldrittel dasselbe Bild: Die Buchser nahmen das Gehäuse der Gastgeber unter Dauerbeschuss, wurden aber eher schlecht belohnt. Auch dank einen überragenden des Adetswiler Goalies konnten sie nicht entscheidend davonziehen. Sowohl die 3:1-Führung wie auch das zwischenzeitliche 4:2 konnten sie nicht verteidigen und so ging es lediglich mit einem Tor Vorsprung und einer 4:3-Führung in den Schlussabschnitt.

In der Folge machten sich die Northstars mit vielen Strafen das Leben selber schwer, der etwas kleinlich pfeifende Schiedsrichter ahndete jeden (vermeintlichen) Regelverstoss rigoros und bescherte den Gastgebern damit einige Powerplays. Eines dieser Überzahlspiel nutzten sie dann zum Ausgleich. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide und beide Teams suchten den Sieg. Die Buchser konnten in dieser Phase aber nochmals Kräfte mobilisieren und mit 2 Treffern schliesslich den verdienten Sieg nach Hause bringen.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (3), Reust, Thomas Langmeier & Ganz

Lineup Northstars:

Tor: Markus Langmeier

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Martin Bartlome, Mathias Fischer

Offense: Philipp Reust, Beni Palmy, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebli, Damian Boschung, Tobias Camenzind, Joel von Dach, Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet am Sonntag, 24. Februar 2019 in Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist dann erneut der EHC Adetswil, Spielbeginn ist für einmal bereits um 18:45.





Matchbericht

Sonntag, 20.1.2019 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Woozy Dogs 2:7 (2:1 / 0:3 / 0:3)



Zum Rückspiel und eigentlichen Spitzenkampf der ZEP-Gruppe C gegen den Tabellennachbarn Woozy Dogs musste Captain Fischer auf einige abwesende Spieler verzichten, immerhin noch insgesamt 12 Feldspieler (zumindest zu Beginn, Details dazu später…) zogen sich um, liefen sich ein und starteten in die Partie. Im Tor stand erneut der Buchser Stammkeeper Binz.

Beide Teams schlugen gleich von Beginn an ein hohes Tempo an. Die Gäste waren natürlich hochmotiviert, für die knappe 7:8-Niederlage im Hinspiel Revanche zu nehmen und agierten recht körperbetont in ihrem Spiel. Die Northstars hielten aber dagegen und so entwickelte sich eine intensive und sehr animierte Partie. Den Buchsern gelang dann etwa zur Drittelshälfte der Führungstreffer, die Freude darüber währte aber nur kurz: die «verrückten Hunde» glichen nämlich postwendend aus. Kurz vor der ersten Pause nutzten die Furrtaler ein Powerplay für einmal aus und trafen zum etwas schmeichelhaften 2:1-Zwischenresultat.

Im Mitteldrittel wurde das Spiel noch einmal physischer, die Gäste provozierten die Northstars mit ihrer teilweise schmutzigen Spielweise. In dieser Phase hagelte es Strafen auf beiden Seiten: Routinier Ganz mit einem dämlichen Bandencheck bekam 2+10 Strafminuten, Pascal Füglistaler trug eine Meinungsverschiedenheit mit seinem Gegenspieler gar per Faustkampf aus. Die beiden Kontrahenten wurden jeweils mit einer 5+SPD-Strafe unter die Dusche geschickt. Zudem liess sich ein Woozy Dog zu einem hässlichen Kopfstoss hinreissen und fasste dafür eine Matchstrafe. Insgesamt sprachen die beiden Schiedsrichter während der ganzen Partie 111 Strafminuten aus! Die Furttaler liessen sich von der harten Gangart aus dem Konzept bringen und mussten innert kurzer Zeit 3 Gegentreffer zum 2:4-Zwischenstand nach 2 Dritteln hinnehmen.

Im Schlussabschnitt versuchten die Buchser nochmals alles um in die Partie zurückzukommen. Die geschickt verteidigenden Gäste standen aber solid und der stark aufspielende Gästekeeper machte sämtliche Angriffsbemühungen zunichte. Zu allem Ungemach verletze sich Stürmer Markus Langmeier an der Schulter und konnte die Partie nicht zu Ende spielen. Dank 3 weiteren Treffern stand schliesslich (ein etwas zu hohes) aber nicht unverdientes 2:7-Schlussresultat fest.

Torschützen für die Northstars waren: Mathias Fischer & Beni Palmy



Lineup Northstars: Tor: Mathias Binz

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Mathias Fischer

Offense: Cedi Kobler, Beni Palmy, Pascal Füglistaler, Thierry Gavoille, Dominic Kägi, Markus Langmeier, (Joel von Dach alias die geldgeile Schl**pe), Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet am Sonntag, 3. Februar 2019 in der Kunsteisbahn Urdorf statt. Gegner sind dann "The Pinguins", Spielbeginn ist um 19:30.





Matchbericht

Sonntag, 13.01.2019 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
HC Züri Dolphins vs. EHC Buchs Northstars 5:6 (2:1 / 2:2 / 2:2)



Zum Spiel gegen die gastgebenden Züri Dolphins konnte Captain Fischer erneut auf volle Reihen zählen, insgesamt 14 Feldspieler fanden sich zum Auswärtsspiel in gewohnter Umgebung ein. Im Tor stand erneut Stammkeeper Binz.

Die Delphine traten mit lediglich 6(!) Feldspielern an und sahen sich sogleich den ersten Angriffsbemühungen der Northstars gegenüber. Innert weniger Minuten fielen dann auch die ersten beiden Tore zur 2:0-Führung der Furttaler. In der Folge verloren diese dann aber unerklärlicherweise komplett den Faden, agierten viel zu umständlich und in der Defensive fehlerhaft. Kurz vor Ende des Startdrittels nutzten dann die Gastgeber eine der raren Gelegenheiten zum Anschlusstreffer.

Anlässlich der ersten Pause wurde dann in der Kabine das Geschehene analysiert. Man war sich einig, dass für den weiteren (erfolgreichen) Verlauf des Spiels wieder mehr Laufarbeit und eine höhere Konzentration nötig wären. Leider wurden die gewonnenen Erkenntnisse auf dem Eis nur teilweise umgesetzt, immer wieder gewährten die zahlenmässig hochüberlegenen Gäste den Dolphins grosse Freiheiten. So konnten die Northstars trotz einer zwischenzeitlichen 4:1-Führung keine Vorentscheidung herbeiführen und mussten bis zur zweiten Pause 2 Treffer zum (viel zu knappen) 4:3-Zwischenstand hinnehmen.

Im letzten Abschnitt wollten die Northstars dann endgültig den Sack zumachen und bestürmten das Gehäuse der Gastgeber heftig. Diese verteidigten aber geschickt und mit etwas Glück kamen «nur» 2 weitere Gegentreffer hinzu. Wiederum bauten die Buchser in der Folge tempomässig ab und liessen die Intensität vermissen. So gelang schliesslich den Dolphins erneut der resultatmässige Anschluss und die letzten Spielminuten wurden zu einer regelrechten Zitterpartie. Die Furttaler beanspruchten in dieser Phase auch etwas Glück um dem Ausgleich zu entgehen und sie brachten den hauchdünnen Vorsprung schliesslich über die Zeit. Unter dem Strich waren die ergatterten 2 Punkte ein sehr guter Lohn für eine höchste mittelmässige Leistung…

Torschützen für die Northstars waren: Camenzind (3), Schneebeli (2), & Stefan Langmeier



Lineup Northstars: Tor: Mathias Binz

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Mathias Fischer, Martin Bartlome

Offense: Tobias Camenzind, Damian Boschung, Cedi Kobler, Dominic Kägi, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Thierry Gavoille, Philipp Reust, Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet am Sonntag, 20. Januar 2019 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner sind dann die Woozy Dogs, Spielbeginn ist um 19:30.





Matchbericht

Sonntag, 6.1.2019 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Cat Lake City Flyers 14:3 (5:1 / 5:1 / 4:1)



Zum ersten Heimspiel 2019 im Unterländer-Derby gegen die Cat Lake City Flyers konnte Assistent-Captain Kobler auf volle Reihen zählen: Insgesamt 15! Feldspieler (inoffizieller Northstars-Rekord… ;-)) standen im Aufgebot. Das Tor hütete wieder einmal der Buchser Stammkeeper Binz.

Die Gastgeber gingen gleich zu Beginn in die Offensive, drängten die Gäste vom Katzensee immer wieder in die eigene Zone zurück und nahmen dessen Gehäuse unter Beschuss. Etwas entgegen dem Spielverlauf waren es schliesslich die Cat Lake City Flyers, welche einen Konter erfolgreich abschliessen konnten und das Skore eröffneten. Die Führung währte aber nur kurz, die Antwort der Buchser in Form des Ausgleichs folgte postwendend. Im Laufe des Drittels skorten die Furttaler in regelmässigen Abständen weiter, sodass zur ersten Sirene ein komfortabler 5:1-Vorprung resultierte.

Im Mitteldrittel dasselbe Bild, die Gäste konnten kaum für Entlastung sorgen und mussten nochmals insgesamt 5 Gegentreffer hinnehmen, immerhin sorgte einer der wenigen Angriffe noch vor der zweiten Pause schliesslich für den zweiten Treffer. An dieser Stelle bereits jetzt ein herzliches Dankeschön dem edlen Spender der «Stängeli-Runde», Cedi Kobler…

Im letzten Drittel war dann die Luft etwas draussen, zu klar war das Verdikt schon zu diesem Zeitpunkt. Die Gäste waren zwar sichtlich um Schadensbegrenzung bemüht und wehrten sich nach Kräften, ihnen gelang sogar noch ein dritter Treffer. Die Northstars konnten aber ebenfalls noch weitere 4x einnetzen und zur Schlusssirene stand schliesslich ein brutales, in dieser Höhe aber verdientes 14:3-Schlussresultat fest.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (4), Boschung (3), Kobler (2), Schneebeli (2), Camenzind, Gavoille & Reust



Lineup Northstars: Tor: Mathias Binz

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Martin Bartlome

Offense: Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Thierry Gavoille, Tobias Camenzind, Dominic Kägi, Markus Langmeier, Joel von Dach, Philipp Reust



Das nächste Saisonspiel findet am kommenden Sonntag, 13. Januar 2019 in der Sportanlange Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist der HC Zürich Dolphins, Spielbeginn ist um 18:15.





Matchbericht

Dienstag, 11.12.2018 / Eishalle Bäretswil
Woozy Dogs vs. EHC Buchs Northstars vs 7:8 (2:2 / 3:3 / 2:3)



Zum Spitzenspiel gegen die bisher ebenfalls ungeschlagenen Woozy Dogs konnte Captain Fischer trotz ungewohnt später Anspielzeit um 21:30 auf stolze 13 Feldspieler zurückgreifen. Im Tor stand erneut Markus «das Schweizer Sackmesser» Langmeier. Die Northstars waren entschlossen, ihre Siegesserie nicht abreissen zu lassen und ging hochmotiviert in die Partie.

Gleich vom ersten Bully an gaben die Buchser die Richtung vor. So suchten sofort den Weg in die Offensive brachten erste gefährliche Abschlüsse auf das Gehäuse der Woozy Dogs. Im Gegensatz zu den bisherigen 5 Saisonspielen zeigte sich allerdings relativ schnell, dass diese Affiche um einiges zäher werden würde. Auch die Gastgeber steckten nicht zurück und zeigten immer wieder ihre Qualitäten auf. Beide Teams schenkten sich nichts und trafen im Startabschnitt je 1mal zum 1:1-Pausenresultat.

Im Mitteldrittel wurde die Partie zunehmend intensiver geführt, so kam auch der Aspekt des physischen Spiels vermehrt zum tragen, einige (teilweise etwas kleinlich gepfiffene) Strafen waren die Folge. Die Gäste leisteten sich in der Defensive einige leichtfertige Scheibenverluste und luden die «verrückten Hunde» teilweise, wie es sich für einen guten Gast gehört :-), regelrecht zum Toreschiessen ein. Die Felle drohten den Furttalern davonzuschwimmen, einigen gelungenen Kontern verdankend, konnte aber der Anschluss gehalten werden und kurz vor Ende der zweiten Periode gelang sogar der neuerliche Ausgleich zum 5:5.

Im letzten Abschnitt wollten die Northstars dann endgültig das Spiel auf ihre Seite zwingen und zeigten sich für einmal kaltblütig im Abschluss. Innert weniger Minuten konnten Sie mit 3 Toren (vermeintlich vorentscheidend) auf 8:5 davonziehen, bei den Gästen machte sich ein gewisser Frust breit. Wer aber gedacht hatte, die Messe sei nun gelesen, sah sich getäuscht. Ebenfalls innert kürzester Zeit kamen die Gäste wieder auf 8:7 heran und warfen nochmals alles nach vorne. Mit vollem Einsatz und etwas Wettkampfglück hielten aber die Buchser das Gehäuse rein und lagen sich nach der Schlusssirene erschöpft, aber glücklich in den Armen. Eine Partie auf Messers Schneide, welche definitiv die Bezeichnung Spitzenkampf verdient!

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (3), Kobler (2), Reust (2) & Camenzind

Lineup Northstars: Tor: Markus Langmeier

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Mathias Fischer

Offense: Tobias Camenzind, Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Thierry Gavoille, Philipp Reust, Philipp Ganz



Das nächste Saisonspiel findet erst am Freitag, 21. Dezember 2018 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist dann der bisher noch ungeschlagenen HC Panthers, Spielbeginn ist um 21:15.





Matchbericht

Sonntag, 9.12.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. SC Blue Eagles 9:2 (1:1 / 4:0 / 4:1)



Zum Heimspiel gegen den SC Blue Eagles zeigte sich das Kader etwas ausgedünnt, einige Spieler waren abwesend. Trotzdem konnte Assistent-Captain Kobler auf 2 komplette Blöcke à 5 Spieler zurückgreifen. Das Tor hütete erneut der Buchser Allrounder Markus Langmeier welcher den (schon wieder... :-)) abwesenden Stammkeeper Binz ersetzte.

Die Gastgeber gingen gleich zu Beginn in die Offensive und drängten die blauen Adler immer wieder in die eigene Zone zurück. Einige Schüsse fanden den Weg auf’s Tor, aufgrund einer starken Leistung des Gäste-Keepers brachten diese aber (vorerst) nichts Zählbares ein. Ein verdeckt abgegebener Schuss, welcher zudem vor dem Gehäuse noch abgelenkt wurde brachte schliesslich die hochverdiente Führung der Furttaler. Leider zeigten sich die Gastgeber in der Folge etwas unaufmerksam und liefen in einen Konter der Blue Eagles, die diesen kaltblütig zum Ausgleich nutzten. Mit einem, dem Spielverlauf überhaupt nicht entsprechenden, Unentschieden ging’s dann in die erste Pause.

Zum Mitteldrittel nahmen sich die Northstars einiges vor und suchten vehement die erneute Führung. Die mitunter überforderten Gäste bauten zeitglich etwas ab und mussten den Buchsern mehrheitlich das Spieldiktat überlassen. Die Folge: In regelmässigen Abstanden skorten die Gastgeber nun, die Treffer waren teilweise schön herausgespielt, und führen nach 2 Dritteln komfortabel mit 5:1.

Im letzten Drittel war dann die Luft etwas draussen. Die Gäste waren um Schadensbegrenzung bemüht, für die Northstars lag noch das «Stängeli» in Reichweite. Dieses wurde aber trotz weiteren 4 Treffern verpasst, zudem waren auch die Gäste nochmals erfolgreich. Zur Schlusssirene stand schliesslich ein, in dieser Höhe absolut verdientes, 9:2-Schlussresultat auf der Anzeigetafel.

Torschützen für die Northstars waren: Kobler (3), Palmy (2), Camenzind, Gavoille, Schneebeli & Stefan Langmeier



Lineup Northstars: Tor: Markus Langmeier

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Tobias Camenzind

Offense: Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Thierry Gavoille



Das nächste Saisonspiel findet bereits am kommenden Dienstag, 11. Dezember 2018 in der Eishalle Bäretswil statt. Gegner sind die bisher ungeschlagenen Woozy Dogs, Spielbeginn ist um 21:30.





Matchbericht

Sonntag, 2.12.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. The Pinguins 14:3 (6:0 / 5:2 / 3:1)



Zum zweiten Heimspiel der laufenden Spielzeit konnte Captain Fischer erneut auf volle Reihen zählen, zudem kehrte Stürmer Reust nach seinem gefühlten 341ten Auslandsaufenhalt in die Mannschaft zurück. Das Tor hütete die Buchser Allzweckwaffe Markus Langmeier welcher den abwesenden Stammkeeper Binz ersetzte.

Die Gastgeber starteten schwungvoll in die Partie und liessen gleich zu Beginn keinen Zweifel darüber aufkommen, dass alles andere als ein Heimsieg keine Option darstellte. Sie nahmen das Gehäuse der Pinguine unter Dauerbeschuss und schnürten diese im eigenen Drittel ein, in regelmässigen Abständen gelangen dann auch die Treffer. Die wacker kämpfenden Gäste wehrten sich zwar nach Kräften, zu Ende des ersten Spielabschnitts stand aber schliesslich ein brutales 6:0-Zwischenresultat auf der Anzeigetafel.

Im Mitteldrittel dasselbe Bild: Die Northstars waren klar überlegen. Nur der traditionell eher schwachen Chancenverwertung der Furttaler und eines guten Gästetorhüters war es zu verdanken, dass die Führung erst gegen Ende des Drittels 2-stellig wurde. Zudem agierten die Buchser in der Defensive zwischenzeitlich etwas gar sorglos und die Gäste erzielten mit den raren sich bietenden Chancen ihrerseits 2 Tore zum 11:2 nach 2 Dritteln.

Im Schlussabschnitt nahm die Intensität dann merklich ab, zu klar war das Verdikt. Beiden Teams gelangen noch ein paar Tore: Den Gästen ihr Drittes und den Northstars die Treffer 12, 13 & 14.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (4), Kobler (3), Boschung (2), Camenzind, Bartlome, Fischer, Füglistaler & Ganz

Torschütze zum «Stängeli» war übrigens Boschung, danke für die Runde Bier. Und bitte nicht wieder irgendwelche regionalen Pfützen einkaufen :-)

Lineup Northstars:

Tor: Markus Langmeier

Defense: Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Martin Bartlome

Offense: Tobias Camenzind, Damian Boschung, Cedi Kobler, Mathias Fischer, Beni Palmy, Philipp Reust, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Philipp Ganz

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem offiziellen Teamkoch Martin Bartlome für die super «after-Game» Verpflegung! Jederzeit gerne wieder Bart…

Das nächste Heimspiel findet bereits am kommenden Sonntag, 9. Dezember 2018 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner ist der SC Blue Eagles, Spielbeginn wie üblich um 19:30.





Matchbericht

Sonntag, 25.11.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Black Kwaks 10:2 (2:0 / 5:0 / 3:2)



Zur Heimpremiere der aktuellen Spielzeit stand das Rückspiel gegen die Black Kwaks auf dem Programm. Die Gäste sannen auf Revanche und Wiedergutmachung der klaren 3:7-Pleite aus dem Hinspiel, die Northstars wiederum wollten natürlich ihre Ungeschlagenheit wahren und gingen entsprechend motiviert in’s Spiel.

Das Spiel startete intensiv und ohne grosses Abtasten. Die Gäste zeigten sich im Vergleich zum Hinspiel verbessert und brachten die Hintermannschaft der Buchser vermehrt in arge Nöte. Es war dem glänzend aufgelegten Schlussmann Binz zu verdanken, dass die Northstars nicht in Rückstand gerieten. Offensiv fruchteten die Bemühungen vorerst nicht, zu hektisch und ungenau verpufften die Angriffsbemühungen der Gastgeber oftmals. Kurz vor Ende des Drittels wurden die Furttaler dann aber immer dominanter und konnten innert kurzer mit 2 Toren in Führung gehen.

Das Mitteldrittel war dann eine klare Sache: In regelmässigen Abständen konnten die Buchser die sich bietenden Chancen in Tore ummünzen. Die Gäste wiederum kamen teilweise kaum mehr aus ihrer eigenen Zone und wurden manchmal minutenlang eingeschnürt. Der Keeper hatte alle Hände voll zu tun und zeigte eine gute Leistung, aber auch er konnte den komfortablen 7:0-Vorsprung zur zweiten Pause nicht verhindern



Im Schlussabschnitt war dann, auch aufgrund des klaren Spielstandes, etwas die Luft draussen. Immerhin gelang den Black Kwaks noch der Ehrentreffer, die Northstars ihrerseits waren aber auch noch 3mal erfolgreich und nach dem zweiten Gästetreffer stand schliesslich das Schlussresultat von 10:2 fest.

Torschützen für die Northstars waren: Palmy (3), Kobler (3), Gavoille (2), Bartlome & Camenzind

Lineup Northstars: Mathias Binz, Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Sascha Wiesli, Martin Bartlome, Tobias Camenzind, Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Markus Langmeier, Thierry Gavoille, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Philipp Ganz



Das nächste Heimspiel findet bereits am kommenden Sonntag, 2. Dezember 2018 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Spielbeginn ist wie gehabt um 19:30.





Matchbericht

Sonntag, 11.11.2018 / Kunsteisbahn Wetzikon
EHC Züri Devils vs. EHC Buchs Northstars 0:11 (0:4 / 0:4 / 0:3)



Das zweite Meisterschaftsspiel der laufenden Saison führte die Northstars in’s sonnige Zürcher Oberland zum Aufeinandertreffen gegen den EHC Züri Devils. Das Team wollte natürlich den Schwung des geglückten Auftaktes mitnehmen und insgesamt 13 Feldspieler (inoffiziell neuer Rekord… :-)) plus Goalie Binz fanden sich vor Ort ein.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, die Buchser waren den Gastgebern in allen Belangen überlegen und gerieten eigentlich nie ernsthaft in Gefahr. Die wenigen Abschluss der Teufel machte Keeper Binz mehr oder weniger stilsicher zunichte. In kontinuierlichen Abständen erhöhten die Furttaler das Skore bis zum brutalen, aber in dieser Höhe doch verdienten 11:0-Endstand. Dabei reihten sich insgesamt 5 verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Besonders der Northstars-Topskorer Palmy war in Torlaune: Nicht weniger als 6(!) Tore gingen auf sein Konto. Die weiteren Tore erzielten Camenzind (2), Füglistaler, Boschung und Thomas Langmeier.

Lineup Northstars: Mathias Binz, Thomas Langmeier, Markus Langmeier, Sascha Wiesli, Martin Bartlome, Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Dominic Kägi, Tobias Camenzind, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Thierry Gavoille, Philipp Ganz

Am kommenden Wochenende sind die Buchser spielfrei und bestreiten keine Partie. In der Meisterschaft geht’s dann am Sonntag, 25.11.2018 mit dem ersten Heimspiel der aktuellen Spielzeit weiter. Gegner sind die Black Kwaks, Spielbeginn in der Sportanlage Erlen wie gehabt um 19:30.





Matchbericht

Dienstag, 08.11.2018 / Kunsteisbahn Effretikon
Black Kwaks vs. EHC Buchs Northstars 3:7 (1:2 / 0:2 / 2:3)



Zum Start in die neue Saison der ZEP-Gruppe C stand eine Auswärtspartie gegen die Black Kwacks in Effretikon auf dem Programm. Die Mannschaft war nach der langen Vorbereitung heiss auf das erste Meisterschaftsspiel und insgesamt 12 Feldspieler plus Goalie Binz fanden sich vor Ort ein.

Nach etwas nervösem Beginn wurden die Furttaler etwas stilsicherer und setzten das Gehäuse der schwarzen Frösche immer wieder unter Druck. Schliesslich war es Neu-Center Tobias Camenzind vergönnt, den Torreigen zu eröffnen und die Northstars in Führung zu bringen. In der Folge suchten die Buchser vehement den zweiten Treffer und zwangen so den Gegner vermehrt zu Strafen. Trotz einiger guter Abschlussgelegenheiten kam dieser aber vorderhand nicht zustande. Es kam sogar noch schlimmer: Nach einem Scheibenverlust von Neu-Blueliner Sascha «Onetimer» Wiesli zogen zwei Gegner alleine auf Torhüter Binz los und versenkten das Spielgerät um Ausgleich. Immerhin gelang Kobler noch vor dem Pausentee der erneute (hochverdiente) Führungstreffer.

Im Mittelabschnitt bot sich mehrheitlich dasselbe Bild, die Buchser fuhren Angriff um Angriff auf das Tor der Gastgeber, sündigten aber immer wieder im Abschluss. Schliesslich war es Knipser Palmy, (welcher seine Torgefährlichkeit über die Sommerpause erfreulicherweise nicht verloren hat) der 2 der sich bietenden Chancen in Tore ummünzte und den Northstars zu einer vermeintlich komfortablen 3-Tore Führung nach 2 Dritteln verhalf.

Im Schlussabschnitt verloren die Furttaler dann leider etwas den Faden, sie spielten nicht mehr so konzentriert wie zuvor, agierten teilweise nachlässig in der Defensive und kassierten zudem noch einige dumme Strafen. Dies hatte aber (vorerst) keine Auswirkungen, weitere Tore durch Camenzind und erneut Palmy sorgten sogar für einen weiteren Ausbau der Führung auf 7:1. Immerhin taten die Kwaks dann aber noch etwas für’s Ego und konnten bis zum Spielende auf 7:3 verkürzen.

Lineup Northstars: Mathias Binz, Thomas Langmeier, Markus Langmeier, Mathias Fischer, Sascha Wiesli, Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Dominic Kägi, Tobias Camenzind, Pascal Füglistaler, Mischa Schneebeli, Philipp Ganz







Matchbericht

Sonntag, 25.02.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Horgener Dolphins 5:4 (2:3 / 1:1 / 2:0)



Das Hinspiel gegen die Horgener Dolphins in Zug vor Wochenfrist verlief leider nicht nach dem Gusto der Northstars. Trotz eigentlich recht ansprechender Leistung, aber einmal mehr mangelhafter Chancenverwertung, ging dieses mit 3:5 verloren. Die Buchser wollten diese Scharte natürlich auswetzen und sannen auf Revanche.

Das Spiel startete intensiv und ohne grosses Abtasten. Beide Teams suchten den Weg auf’s Tor und gaben einige gefährliche Schüsse auf die gegnerischen Gehäuse ab. Es war der Buchser Topscorer Palmy, welcher die Gastgeber schliesslich verdient in Führung brachte. Die Dolphins reagierten aber umgehend und nutzen mehrere Unsicherheiten in der Buchser Hintermannschaft eiskalt zu insgesamt 3 Treffern in kurzer Zeit aus. Immerhin konnten die Furttaler vor der ersten Sirene nochmals reagieren und den 2:3-Anschlusstreffer erzielen: Erneut Palmy traf von hinter der Torlinie.

Das Mitteldrittel präsentierte sich hart umkämpft: Beide Defensivreihen standen aber relativ kompakt und liessen weniger Chancen zu als noch im ersten Abschnitt. Beide Teams verwerteten jeweils eine Möglichkeit zu einem Tor, für die Northstars war Tobias Camenzind mit einem platzierten Handgelenkschuss erfolgreich. So ging es dann auch in die zweite Pause, die Partie war noch völlig offen!

Im Schlussabschnitt drückten die Northstars vehement auf’s Gaspedal und bestürmten das Dolphins-Gehäuse massiv. Schliesslich war es Captain Fischer, der zum vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich einschieben konnte. Von diesem Erfolgserlebnis getragen, fasste sich Youngster Cedi «der mit den Adi-Wichser-Stulpen» :-) Kobler ein Herz und legte ein blitzsauberes Solo hin. Sein Sturmlauf begann hinter dem eigenen Tor und führte über das ganze Feld. Sein verdeckt abgegebener Schuss fand den Weg haargenau in die hohe Torecke (Top Corner!) zum erstmaligen Führungstreffer. #Traumtor! In der Folge beschränkten sich die Furttaler mehrheitlich auf das Verteidigen und brachten den knappen Vorsprung relativ sicher über die Zeit.

Lineup Northstars: Mathias Binz, Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Mathias Fischer, Martin Bartlome, Tobias Camenzind, Damian Boschung, Cedi Kobler, Beni Palmy, Joel von Dach, Markus Langmeier, Philipp Ganz

Die Saison 2017/2018 steht bereits wieder kurz vor dem Abschluss, das letzte Meisterschaftsspiel der laufenden Spielzeit findet am Samstag, 17. März 2018 in der Eishalle Bäretswil statt. Spielbeginn ist um 9:35, Gegner die Mannschaft der Kings.





Matchbericht

Sonntag, 04.02.2018 / Kunsteisbahn Wallisellen
Die Toten Hosen vs. EHC Buchs Northstars 20:1 (8:0 / 10:0 / 2:1)



Zum Rückspiel gegen den nach wie vor ungeschlagenen Tabellenführer der ZEP-Gruppe B, den Toten Hosen, konnten die Northstars mit ungewohnt vielen Feldspielern (12!) antreten. Ausserdem kehrte Stammkeeper Binz in die Mannschaft zurück. Es war trotzdem vermutlich allen Buchsern klar, dass diese Partie kein Spaziergang werden würde. Was aber dann folgte, hätte sich wohl niemand auch nur im ärgsten (Alp)-Traum vorgestellt…

Die Gastgeber wirbelten von Beginn an die Furttaler Defensive gehörig durcheinander und kamen Mal für Mal gefährlich vor’s Tor und auch zum Abschluss. Aufgrund der Tatsache, dass die sich bietenden Möglichkeiten auch noch mit einer beeindruckenden Effizienz verwertet werden, fielen die Treffer leider wie reife Früchte von den Bäumen. Die Toten Hosen war in allen Belangen überlegen und das erste Drittel endete mit einem 8:0-Zwischenstand!

In der Pause nahmen sich die Northstars vor, für den weiteren Verlauf der Partie näher am Gegner zu sein und so dessen Bewegungsfreiheit etwas einzuschränken. Dieses Vorhaben konnte aber leider nur sehr mässig in die Tat umgesetzt werden und es ging im gleichen Stil weiter. Kurz nach Wiederbeginn war bereits das «Stängeli» Tatsache und der Torhunger der Hosen noch lange nicht gestillt. Weitere 10! Gegentreffer brachte das Mitteldrittel und somit einen brutalen 18:0-Zwischenstand nach 2 Dritteln.

Im Schlussabschnitt stellte sich eigentlich nur noch eine Frage: Gelingt den Buchsern in dieser Partie wenigstens der Ehrentreffer?! Die Antwort gab Topscorer Palmy: Er verwertete etwa bei Drittelshälfte eine der wenigen Chancen. In der Folge war die Luft dann endgültig draussen und das Spiel plätscherte dahin bis zur Schlusssirene.

An dieser Stelle bemerkenswert zu erwähnen: Trotz dieser heftigen Klatsche machte man sich innerhalb der Mannschaft keine Vorwürfe und es wurde trotzdem (oder eben erst recht) das eine oder andere Bier nach dem Match genossen :-)

Lineup Northstars: Mathias Binz, Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Mathias Fischer, Sascha Wiesli, Joel von Dach, Thierry Gavoille, Markus Langmeier, Martin Bartlome, Cedi Kobler, Beni Palmy, Damian Boschung, Philipp Ganz

Das kommende Wochenende hält für die Northstars einen erneuten «Doubleheader» bereit: am Samstag, 10.2.2018 steht das Auswärtsspiel gegen die Türlersee Haie in Küssnacht am Rigi auf dem Programm. Spielbeginn ist um 13:15. Tags darauf dann das Rückspiel gegen denselben Gegner in der Sportanlage Erlen Dielsdorf. Spielbeginn wie gehabt um 19:30.





Wechselbad der Gefühle - Spiele vom 20. & 21.1.2018

Matchbericht

Samstag, 20.01.2018 / Kunsteisbahn Wetzikon
Absolut Zürich vs. EHC Buchs Northstars 2:14 (0:3 / 1:6 / 1:5)

Zum Rückspiel gegen Absolut Zürich (gegen dieses Team resultierte vor Wochenfrist eine deutliche 2:8-Heimpleite) traten die Northstars mit 2 kompletten Blöcken und somit 10 Feldspielern an. Nach längerer verletzungsbedingter Absenz gab Flügelflitzer Cedi Kobler endlich sein langersehntes Comeback. Im Tor stand erneut der eigentliche Feldspieler Markus «Mäke-Rugelblitz» Langmeier. Die Buchser waren hochmotiviert, die Möglichkeit zur Revanche zu nutzen und gingen mit grossem Elan in die Partie!

Und so starteten Sie dann auch in’s Spiel: Die Gastgeber wurden gleich von Beginn an unter Druck gesetzt und mussten sich zwangsläufig auf’s Verteidigen konzentrieren. Mal für Mal spielten sich die Furttaler vor das Absolut Zürich-Tor und suchten bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Abschluss. Schliesslich verwertete Boschung einen Abpraller zur Führung und Palmy, mit einem Doppelpack, trafen zu komfortablen 0:3-Führung zur ersten Pause.

Wer erwartet hatte, dass die Gastgeber im Mitteldrittel mit aller Macht den Anschlusstreffer suchen würden, sah sich aber getäuscht: Die Northstars legten für einmal eine beängstigende Effizienz im Abschluss an den Tag und die Tore fielen wie reife Früchte! Erneut 2x Boschung, 3x Palmy und schliesslich Rückkehrer Kobler trafen für die Furttaler. Auch die Gastgeber nutzten eine ihrer wenigen Chancen zum 1:9-Zwischenresultat nach 2 Dritteln.

Auch im Schlussdrittel hatten die Buchser noch nicht genug vom Tore schiessen und waren nochmals 5x erfolgreich: Boschung mit seinem insgesamt 4ten Treffer an diesem Abend, Ganz nach herrlicher Vorarbeit von Boschung in die hohe Ecke und nochmals 3 Tore von Knipser Palmy ergaben ein Schlussresultat von 2:14 Toren! Die Freude nach der Schlusssirene war überschwänglich, auch der Schreiberling (mit seinen immerhin 20 Jahren Vereinszugehörigkeit) kann sich nicht an einen derart hohen Auswärtssieg in einem Meisterschaftsspiel erinnern!



3 Stars of Game

- Beni Palmy – 8 Tore in einem Spiel!

- Markus Langmeier – NHL-reifer Save! :-)

- Damian Boschung – 5 Punkte & 4 Tore



Lineup Northstars: Markus Langmeier, Stefan Langmeier, Mathias Fischer, Sascha Wiesli, Tobi Camenzind, Joel von Dach, Domi Kägi, Cedi Kobler, Beni Palmy, Damian Boschung, Philipp Ganz

--------------------------------------------------

Matchbericht

Sonntag, 21.01.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Red Devils 1:13 (1:6 / 0:4/ 0:3)



Zum Heimspiel gegen die Red Devils traten die Northstars mit lediglich 9 Feldspielern an. Nach längerer verletzungsbedingter Absenz gab aber endlich Stammkeeper Binz sein langersehntes Comeback im Tor der Furttaler.

Der Gegner war definitiv ein anderes Kaliber als gestern: Die Buchser gerieten gleich von Beginn an unter Druck und wurden arg in die Defensive gedrängt. So hatte sich Torhüter Binz seine Rückkehr nicht vorgestellt: Seine Vorderleute wurden mal für mal ausgespielt und die Red Devils erspielten sich so am laufenden Band gefährliche Torabschlüsse. Die Northstars wehrten sich nach Kräften, konnten aber die Gegentreffer schlussendlich nicht verhindern. Zur ersten Pause resultierte ein brutaler 1:6-Rückstand, dieser war allerdings noch nicht mal unverdient…

Das gleiche Bild auch in Drittel 2 & 3 der Partie, die Red Devils nahmen zwar etwas den Fuss vom Gas, kontrollierten das Spiel aber nach wie vor problemlos und waren insgesamt auch noch weitere 7mal! erfolgreich. Nach dem gestrigen Erfolgserlebnis wurden die Northstars wieder auf den (harten) Boden der Realität zurückgeholt. Sie waren gegen einen in allen Belangen überlegenen Gegner ohne Chance.

Lineup Northstars: Matthias Binz, Stefan Langmeier, Mathias Fischer, Martin Bartlome, Sascha Wiesli, Joel von Dach, Domi Kägi, Cedi Kobler, Damian Boschung, Markus Langmeier

Nun haben die Northstars eine 2wöchige Pause bis zur nächsten Partie: Diese findet dann am Sonntag, 4. Februar 2018 in der Kunsteisbahn Wallisellen statt. Gegner ist der bisher ungeschlagene Tabellenführer der ZEP-Gruppe B, die «Toten Hosen».



Lehrstunde in Sachen Effizienz...

Matchbericht

Sonntag, 14.01.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Absolut Zürich 2:8 (1:3 / 0:5 / 1:0)



Anstelle des immer noch verletzen Stammkeepers Binz hütete erneut der eigentliche Senioren-Goalie Oli «the Wall» Apo das Northstars-Gehäuse. Zudem konnte Captain Fischer auf insgesamt 11 Feldspieler zurückgreifen. Stürmer Camenisch, der im letzten Spiel verletzt ausschied, wird der Mannschaft länger fehlen. Er fällt mit einem Kreuzbandriss auf unbestimmte Zeit aus. An dieser Stelle gute Besserung Grischun!

Absolut Zürich starteten mit viel Schwung in die Partie und setzte die Furttaler gleich von Anfang an unter Druck. Torhüter Apo wehrte sich nach Kräften und zeigte einige schöne Paraden, konnte aber schlussendlich beim Führungstreffer auch nichts mehr ausrichten. Es kam sogar noch dicker und die Gäste konnten im Powerplay 2 weitere Treffer zur zwischenzeitlichen 0:3-Führung erzielen. Immerhin gelang Reust, nach einem Fehler des Gästekeepers, noch vor der Pause der verdiente Anschlusstreffer.

Im Mittelabschnitt fanden die Northstars überhaupt nicht in’s Spiel und liessen sich mal für mal vom Gegner ausspielen. Dieser wiederum beeindruckte mit einer gnadenlosen Effizienz und verwertete fast 100% der Torchancen. Auch beinahe unmögliche Tore (z.B. von hinter dem Tor) gelangen nun… Es war ja nicht so, dass die Northstars keine Torschüsse hatten, diese wurden aber leider (schon fast traditionell) grosszügig vergeben. So resultierte ein brutaler 1:8-Rückstand nach 2 Dritteln!

Im Schlussabschnitt war die Luft dann etwas draussen: Einerseits schraubten die Gäste ihre Angriffsbemühungen merklich zurück und beschränkten sich mehrheitlich auf’s verteidigen. Andererseits standen die Northstars etwas besser in der Defensive und liessen nur noch wenige Abschlüsse zu. Kurz vor Ende gelang Bartlome mit einem herrlichen Solo noch das 2:8 und somit etwas Resultatkosmetik. Immerhin konnte so das letzte Drittel siegreich beendet werden. Es bleibt aber die Erkenntnis, dass mit einer solch durchzogenen Leistung in der ZEP-Gruppe B kaum Punkte gewonnen werden können.

Lineup Northstars: Oli Apo, Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Mathias Fischer, Martin Bartlome, Tobias Camenzind, Thierry Gavoille, Damian Boschung, Dominic Kägi, Philipp Reust, Sascha Wiesli, Philipp Ganz

Am kommenden Wochenende steht den Northstars ein «Doubleheader» bevor. Am Samstag, 20.01.2018 steht das Rückspiel gegen Absolut Zürich in Wetzikon an, tags darauf, am Sonntag, 21.01.2018 empfangen die Furttaler die Red Devils zum Heimspiel in der Sportanlage Erlen in Dielsdorf. Spielbeginn wie üblich um 19:30.



Heimpleite zu Jahresbeginn

Matchbericht

Sonntag, 07.01.2018 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. SC Nord Star Flames 3:7 (0:2 / 1:2 / 2:3)



Für das erste Heimspiel im neuen Jahr fanden sich 12 Buchser Feldspieler in Dielsdorf ein. Anstelle des verletzen Stammkeepers Binz hütete erneut der eigentliche Feldspieler Markus «Kugelblitz ;-)» Langmeier das Northstars-Gehäuse.

Die Gäste übernahmen gleich von Anfang an das Spieldiktat und erspielten sich gleich einige gute Möglichkeiten. Torhüter Langmeier liess sich aber vorerst nicht bezwingen und zeigte mehrere starke Saves. Die Flames verstärkten aber den Druck je länger je mehr und der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit. Dieser gelang dann schliesslich auch und kurz vor Drittelsende fand eine verdeckt abgegebene Scheibe sogar ebenfalls noch den Weg in’s Tor zu einer zugegebenermassen verdienten Führung zu ersten Pause.

Im Mittelabschnitt kamen die Northstars besser in’s Spiel, es gelang Ihnen die Partie etwas ausgeglichener zu gestalten. Schliesslich verwerte Ganz einen Abpraller zum 1:2-Anschlusstreffer. In der Folge witterten die Buchser Morgenluft und spürten, dass hier allenfalls doch noch etwas zu holen wäre. Die notorische Abschlussschwäche und fehlende Kaltblütigkeit verhinderten aber vorderhand einen weiteren Treffer. Die Gäste wiederum zeigten sich in dieser Phase äusserst abgeklärt und verwerteten die wenigen Torchancen. Einige Gäste-Akteure liessen zudem immer mal wieder ihre unbestrittene individuelle Klasse aufblitzen.

Im Schlussdrittel wurde die Partie etwas ruppiger, die Furttaler warfen nochmals alles in die Waagschale und bestürmten das Gehäuse der Flames teilweise massiv. Reust und Palmy gelangen noch 2 sehenswerte Tore für die Northstars. Leider waren auch die Gäste insgesamt nochmals 3x mittels Kontern erfolgreich und somit endete die Partie mit dem Schlussresultat von 3:7.

Lineup Northstars: Markus Langmeier, Stefan Langmeier, Thomas Langmeier, Mathias Fischer, Martin Bartlome, Tobias Camenzind, Yven Camenisch, Damian Boschung, Joel von Dach, Philipp Reust, Beni Palmy, Sascha Wiesli, Philipp Ganz



Das nächste Meisterschaftsspiel findet am kommenden Sonntag, 14. Januar 2018 in der Sportanlage Erlen in Dielsdorf statt. Gegner ist Absolut Zürich, Spielbeginn wie üblich um 19:30.



Northstars verlassen das Eis als Sieger

Matchbericht

Samstag, 16.12.2017 / Kunsteisbahn Schaffhausen
EHC Gipfelstürmer Schaffhausen vs. EHC Buchs Northstars 0:5 (0:2 / 0:2 / 0:1)



Zum Auswärtsspiel gegen die Gipfelstürmer aus Schaffhausen reisten die Buchser (mal wieder) mit einer «Rumpftruppe» von (zumindest anfangs) 7 Feldspielern an. Anstelle des verletzen Stammkeepers Binz hütete erneut Senioren-Goalie Oli «the Wall» Apo das Northstars-Gehäuse. Aufgrund der vielen Abwesenden entschied Captain Mathias Fischer, (zumindest zu Beginn) mit lediglich 2 Verteidigern (Stefan Langmeier & er selber) zu agieren. Die übrigen 5 Spieler verteilten sich auf die jeweils 3 zu besetzenden Positionen im Sturm...

Die gastgebenden Gipfelstürmer ihrerseits traten mit 3 kompletten Blöcken (15 Feldspieler!) an und starteten dann auch gleich druckvoll in die Partie. Nach einigen Abschlussversuchen kamen aber auch die Buchser besser in’s Spiel und suchten ihr Heil in der Offensive. Ein verdeckt abgegebener Schuss von «Marathon-Mann» Verteidiger Stefan Langmeier fand schliesslich den Weg in’s Tor und brachte die Gäste in Front. Die Gastgeber reagierten vehement und wollten den Fehlstart natürlich gleich wieder wettmachen. Die Furttaler standen aber in der Defensive sehr solid und liessen kaum gefährliche Abschlüsse zu. Falls dann doch mal eine Scheibe den Weg auf’s Buchser Gehäuse fand, war diese aber stets eine sichere Beute von Keeper Apo. Aufgrund der doch (je länger je mehr) spürbaren personellen Unterlegenheit verlagerten sich die Northstars vornehmlich auf’s Kontern und überliessen dem Gegner zwangsläufig das Spieldiktat. Kurz vor Ende des Startdrittels tankte sich Palmy durch die gegnerischen Abwehrreihen und schloss zum vielumjubelten 0:2 ab. Dies war dann auch der Zwischenstand nach dem ersten Abschnitt.

Nach der wohlverdienten und dringend benötigten Pause ging die Partie im selben Stil weiter, optisch dominierten die Gäste das Geschehen. Die Northstars verhielten sich aber in der eigenen Zone weiterhin äusserst diszipliniert und liessen kaum gefährliche Torschüsse der Gipfelstürmer zu. Es kam sogar noch besser: von Dach versenkte einen Abpraller zum 0:3 und erneut Palmy traf sogar zum 0:4-Zwischenstand. Leider verletzte sich etwa bei Spielhälfte der Buchser Captain Fischer erheblich: Er wurde vom Puck und/oder einer gegnerischen Stockschaufel im Gesicht getroffen, musste das Eis blutend verlassen und konnte nicht mehr in die Partie zurückkehren. An dieser Stelle gute Besserung Capitano! Aufgrund dieses Ausfalls rückte Palmy in die Verteidigung und die Northstars agierten ab sofort nur noch mit 6 Feldspielern…

Im Schlussdrittel dasselbe Bild, die Furttaler beschränkten sich (notgedrungen) auf die Defensive und versuchten die Scheibe möglichst vom eigenen Tor fernzuhalten. Dies gelang ausgezeichnet, die Gastgeber wurden zunehmend frustrierter und glaubten kaum mehr an eine Wende. Einer der wenigen Konter schloss Reust sogar noch zum 0:5-Schlussresultat ab! Die verbleibenden Spielminuten spulten die Furttaler geschickt ab und lagen sich nach der sehnlichst erwarteten Schlusssirene völlig ausgepumpt aber überglücklich in den Armen.

Lineup Northstars: Oli Apo, Stefan Langmeier, Mathias Fischer, Joel von Dach, Domi Kägi, Philipp Reust, Beni Palmy, Philipp Ganz

Mit dem ersten (und hoffentlich nicht gleichzeitig letzten) Saisonsieg verabschieden sich die Northstars in die Feiertagspause. Das erste Spiel im neuen Jahr findet dann am Sonntag, 7. Januar 2018 in der Sportanlage Erlen in Dielsdorf statt. Gegner ist der SC Nord Star Flames, Spielbeginn wie üblich um 19:30.



Northstars verlieren hart umkämpftes Duell gegen Gipfelstürmer

So. 03. Dezember 2017
Buchs Northstars vs, EHC Gipfelstürmer Schaffhausen, Sportanlage Erlen Dielsdorf
3:5 (1:2/1:2/1:1)

Tore: Palmy 3x
Assists: Reust 3x
Strafen: 2-min: Reust 2x, Gavoille

Gegen den letztjährigen Gruppensieger die Gipfelstürmer Schaffhausen, nahmen sich die Northstars vor endlich die ersten Punkte einzufahren. Dies obwohl Stammgoalie Binz mit einem gebrochenen Finger für mindestens zwei Monate ausfällt und daher der Feldspieler Markus Langmeier den Job als Torhüter übernahm.
Die Buchser starteten engagiert und konnten den Beginn einigermassen ausgeglichen gestalten. Palmy auf Zuspiel von Reust gelang gar der Führungstreffer. Trotz dieser Führung, kamen die Northstars immer mehr unter Druck und taten sich schwer aus dem eigenen Drittel zu kommen. Trotz beherzter Gegenwehr der Buchser, konnten die Gipfelstürmer das Resultat noch vor der ersten Pause zu ihren Gunsten wenden.
Auch der Start ins Mitteldrittel misslang komplett. Bereits beim ersten Einsatz zappelte es erneut im Netz der Buchser. Die Northstars liessen sich aber nicht unterkriegen und so gelang nach einiger Zeit erneut Palmy auf Zuspiel von Reust der Anschlusstreffer zum 2:3. Die Gäste warteten aber noch vor der zweiten Pause mit einer Antwort auf und stellten die zwei Tore Führung wieder her.
Auch im letzten Spielabschnitt hatten die Gipfelstürmer etwas mehr vom Spiel und kamen zu diversen hochkarätigen Chancen. Diese konnte aber Interims Goali Markus Langmeier, zumindest vorerst, mit viel Können und hin und wieder auch etwas Glück zunichtemachen und so das Spiel offen halten. Und tatsächlich gelang Palmy mit seinem dritten Treffer des Abends nach einem herrlichen Pass von Reust der 3:4 Anschlusstreffer. Die Northstars versuchten in der Schlussphase des Spiels noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Das wussten die Gäste aber geschickt zu verhindern, indem sie ihrerseits den Druck auf das Buchser Gehäuse erhöhten. Und so waren es dann die Gipfelstürmer welche den letzten Treffer erzielten und das Spiel damit mit 3:5 für sich entschieden.
Die Northstars verbleiben somit mit null Punkten am Tabellenende. Unglücklicherweise hat sich mit Päsce Füglistaler während dem Match ein weiterer Northstar verletzt und fällt für längere Zeit aus.



Buchser Chancenlos

So. 26. November 2017
Buchs Northstars vs, Kings Sportanlage Erlen Dielsdorf
1:9 (1:4/0:3/0:2)

Tore: Palmy
Assists: Fischer
Strafen: 2-min: S. Langmeier

Das zweite Spiel der Doppelrunde konnten die Northstars mit beinahe doppelt so vielen Feldspielern in Angriff nehmen, wie am Abend zuvor im Heuried gegen die Condors.
Allerdings war auch der Gegner ein anderes Kaliber als am Abend zuvor.
Die Kings legten gleich los wie die Feuerwehr und stürmten mit viel Tempo Mal für Mal in die Buchser Zone. So dauerte es nicht lange bis Goalie Binz das erste Mal hinter sich greifen musste. Die Kings powerten aber weiter und erzielten bis zur ersten Pause drei weitere Treffer. Die Northstars ihrerseits konnten kurz vor der Pause durch einen Weitschuss von Palmy den Anschlusstreffer erzielen.
Bereits nach dem ersten Drittel war klar, dass den Northstars heute nur ein Wunder helfen wird, dieses Spiel noch zu drehen. Die Gäste waren schlichtweg zu stark für die Buchser und so blieb das Wunder aus.
Die Kings erzielten in regelmässigen Abständen weitere Tore zum brutalen Schlussresultat von 1:9.
Am kommenden Sonntag treffen die Buchser auf den Gruppensieger der letzten Saison, die Gipfelstürmer aus Schaffhausen. Man darf gespannt sein ob die Northstars gegen die stark in die Saison gestarteten Schaffhauser zu einer Reaktion fähig sind.





Matchbericht

Samstag, 18.11.2017 / Eishalle Bäretswil
Nord Star Flames vs. EHC Buchs Northstars 7:3 (2:0 / 3:1 / 2:2)



Zum Auswärtsspiel gegen die Nord Star Flames reisten gerade mal 8 Feldspieler an, anstelle des abwesenden Stammkeepers Binz hütete Senioren-Goalie Oli «the Wall» Apo das Northstars-Gehäuse. Aufgrund der vielen Abwesenden entschied Captain Thomas Langmeier, (zumindest zu Beginn) mit lediglich 2 Verteidigern (Stefan Langmeier & er selber) zu agieren. Die übrigen 6 Spieler bildeten 2 komplette Sturmformationen. Nach einem miserablen Einlaufen begann schliesslich die Partie…

Die gastgebenden Nord Star Flames übernahmen gleich das Zepter und erspielten sich einige gefährliche Torchancen. Der sicher agierende Buchser Keeper Apo vereitelte aber vorderhand den Führungstreffer der Flames. Aufgrund der Tatsache, dass es Northstars-Center Ganz schaffte, sich im ersten Drittel nicht weniger als 20 (5x2min. & 1x10min.) Strafminuten einzuhandeln, spielten die Gäste vornehmlich in Unterzahl und der erste Gegentreffer nur eine Frage der Zeit. So kam es dann auch und die Furttaler gingen mit einem (noch eher schmeichelhaften) 0:2-Rückstand in die erste Pause.

Im Mitteldrittel konnten die Buchser das Spielgeschehen zumindest teilweise etwas ausgeglichener gestalten und kamen auch ihrerseits zu Torchancen. Eine davon nutzt Markus Langmeier zum 2:1- Anschlusstreffer. Die Gastgeber reagierten aber und zogen in der Folge bis zur zweiten Pause sogar auf 5:1 davon.

Im Schlussdrittel wogte das Spiel hin und hier, beide Mannschaften suchten noch einmal ihr Heil in der Offensive. Für die Furttaler trafen von Dach und Ganz, aber auch die Flames waren noch 2mal erfolgreich und so endete die Partie mit einem 7:3-Sieg der Heimmannschaft.

Highlights des Tages:

- Die gefühlten 77 Saves von Torhüter Oli «the Wall» Apo

- Die Ausdauer und «Pferdelungen» der beiden Verteidiger Stefan & Thomas Langmeier

- Die Souveränität, mit welcher Ganz wieder die Führung in der Strafenstatistik übernimmt ;-)

- Die Tatsache, dass Kobler auch in einer lauten und stinkenden Hockeygarderobe ohne Probleme seinen Rausch ausschlafen kann… :-)



Am kommenden Wochenende steht den Northstars ein «Doubleheader» bevor: Am Samstag steht das Auswärtsspiel im Heuried gegen den HC Condors auf dem Programm, tags darauf gastieren die Kings um 19:30 zum Heimspiel in der Sportanlage Erlen.



Eine Lehrstunde in Sachen Effizienz...

Matchbericht

Sonntag, 12.11.2017 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Die Toten Hosen 1:8 (1:1 / 0:3 / 0:4)

Für die Heimpremiere der laufenden Saison konnte Captain Fischer auf fast volle Reihen zählen. Nebst Stammgoalie Binz standen 14 Feldspieler im Line-up. Dieser, eher ungewohnte, Umstand versetzte Mati Fischer in kleinere Schwierigkeiten und das Festlegen der Aufstellung dauerte etwas länger als üblich… :-) Die Furttaler starteten druckvoll und brachten bereits früh in der Partie mehrere Abschlüsse auf das Gäste-Gehäuse. Ein Schuss von Stefan Langmeier wurde durch Pascal Füglistaler noch abgelenkt und fand so den Weg in's Tor zur Führung. Kurz vor Ende es Drittels nutzen die Toten Hosen eine Unaufmerksamkeit der Buchser aus und trafen zum Ausgleich.

Im Mitteldrittel (vorerst) dasselbe Bild, auf beiden Seiten boten sich beiden Teams Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Etwa bei Spielhälfte gelang dies dann den Gästen. Diese wurden in der Folge immer stärker und brachten die Heimequipe immer wieder in grosse Schwierigkeiten. Als Konsequenz resultierte nach 2 Dritteln ein 1:4-Rückstand für die Northstars.

Für den Schlussabschnitt nahmen sich die Northstars nochmals einiges vor und wollten das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Dieses Unterfangen missriet aber gründlich und die Gäste kombinierten sich fast nach Belieben durch die Abwehrreihen der Gastgeber. Dank einiger guter Saves von Goalie Binz hielt sich der Schaden noch halbwegs in Grenzen. Schlussendlich muss aber konstatiert werden, dass (trotz ansprechendem Beginn) die Furttaler dem Gegner klar unterlegen waren.

Das nächste Meisterschaftsspiel führt die Northstars am kommenden Samstag nach Bäretswil zum Duell gegen die Northstar Flames (Spielbeginn um 12:05), das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 26.11.2017 in Dielsdorf statt. Spielbeginn wie immer um 19.30.





Matchbericht

Sonntag, 19.02.2017 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. HC Zürich Dolphins 8:4 (2:0 / 4:1 / 2:3)

Sieg in der Heim-Dernière 2016/17

Für das letzte Heimspiel in der aktuellen Spielzeit fanden sich sagenhafte 15! Feldspieler in der Sportanlage Erlen ein. Gar zu seinem Saisondebüt kam Stürmer Reust, welcher sich „ferienhalber“ in der Schweiz aufhält, bereits Mitte März aber wieder nach Fernost abreist. Captain Fischer stand also vor einem Luxus-Problem und tat sicher verständlicherweise schwer, die Aufstellung festzulegen… :-)

Die Northstars starteten nervös in die Partie, die ungewohnte Breite wirkte sich eher negativ auf die Spielentwicklung aus. Die ersten Angriffe waren von Nervosität und Ungenauigkeiten geprägt. Trotzdem gelang den Buchsern der Führungstreffer: Palmy überwand den Dolphins-Keeper mit einem an sich harmlosen Weitschuss. Kurz vor Ende des ersten Abschnittes kam es sogar noch besser: Zoller (mit seinem ersten Saisontreffer) markierte aus kurzer Distanz das nächste Tor und den doch recht schmeichelhaften 2:0-Zwischenstand zur ersten Pause. Nur dank einigen Starken Paraden von Goalie Binz und auch etwas Wettkampfglück kamen die Furttaler um einen Gegentreffer herum.

Nach der doch recht durchzogenen Leistung im Startdrittel nahmen sich die Gastgeber für die zweite Periode einiges vor. Dies gelang phasenweise recht gut, zumal die sich bietenden Chancen etwas besser genutzt werden konnten. Die weiteren Treffer erzielen von Dach (2x) mittels Abpraller, Palmy (mit Saisontreffer Nr. 30!!!) und Brun. Letzterer fand das verlassene Tor vor und musste nach magistraler Vorarbeit von Reust nur noch einschieben. Ganz grosses Kino! Immerhin gelang den Dolphins im Mittelabschnitt auch noch ein Treffer zum 6:1 zur zweiten Pause.

Im Schlussdrittel war die Luft etwas draussen, das Spielgeschehen fand mehrheitlich in der neutralen Zone statt. Die Delphine bäumten sich dann aber nochmals auf und schossen in kurzer Zeit 2 Tore. Dieser Umstand wiederum veranlasste die Northstars dazu, nochmals etwas mehr für die Offensive zu tun. Reust krönte seine bärenstarke Leistung mit dem 7:3 und nach einem erneuten Gegentreffer machte Ganz mit einem verdeckt abgegebenen Schuss den Deckel auf die Partie.

Die 3 Highlights des Abends:

- Vorarbeit von Reust auf Brun zum 6:1 ***

- Bilderbuch-Handpass von Kobler (sowie die anschliessende Beschwerde beim Schiri…) **

- Rieder verliert seine Überzugs-Hosen *

Das nächste und letzte Saisonspiel findet am Samstag, 4. März 2017 um 21.15 in der Kunsteisbahn Wetzikon statt.



klarer Auswärtssieg vs. EHC Adetswil

Matchbericht

Freitag, 10.02.2017 / Eishalle Bäretswil
EHC Adetswil vs. EHC Buchs Northstars 3:7 (1:4 / 2:1 / 0:2)



Zum Rückspiel gegen den Tabellennachbarn EHC Adetswil führte die Reise wieder einmal ins kalte Zürcher Oberland. Anstelle des abwesenden Stammkeepers Binz hütete Altstar Michael „Miisli“ Gaugler das Gehäuse der Northstars.

Letztere starteten dann auch vielversprechend in’s Geschehen: Nach nur 12 Spielsekunden fand die Scheibe bereits das erste Mal den Weg in’s Tor der Gastgeber: Kobler traf zum frühen 0:1. Die Adetswiler aber konnten ihrerseits prompt reagieren und schafften postwendend den Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel, in welchem sich beide Teams etliche Chancen erarbeiten konnten. Wiesli mittels Ablenker, Kobler mit einem strammen Slapshot und Camenisch mit einem präzisen Handgelenkschuss lenkten dann aber die Partie in die gewünschten Bahnen.

Im Mittelabschnitt übernahmen die Gastgeber mehr und mehr das Spieldiktat, die Gäste aus Buchs verhielten sich zunehmend passiv. Eine der rarer gewordenen Torchancen nutzte Ganz, als er einen „herrenlosen“ Puck humorlos aus kurzer Distanz in’s Netz drosch. In der Folge nutzten die Adetswiler einige gröbere Schnitzer in der Furttaler Defensive aus und trafen ihrerseits 2mal in’s Schwarze. So resultierte eine (relative knappe) 3:5-Führung nach 2 Dritteln.

Im letzten Drittel wollten sich die Northstars auf eine solide Defensive konzentrieren und keine weiteren Gegentreffer mehr zulassen. Dies gelang gut und den zunehmend müder werdenden Gastgebern gelangen kaum mehr gefährliche Abschlüsse. In der Offensive fielen sogar noch weitere Treffer: Wiesli (mit einem erneuten Ablenker) und Rieder nach einem Solo-Vorstoss waren für das klare 3:7-Endergebnis verantwortlich.

Das nächste und bereits wieder letzte Heimspiel der laufenden Saison 2016/2017 findet am kommenden Sonntag, 19.02.2017 um 19:30 in der Sportanlage Erlen statt.



Matchberichte der Spiele vom 28. & 29.01.2017

Samstag, 28.01.2017 / IWC-Arena Schaffhausen

EHC Gipfelstürmer Schaffhausen vs. EHC Buchs Northstars 10:3 (2:2 / 6:0 / 2:1)

Hartes Brot im Norden!

Zum „Spitzenkampf“ der zurzeit zweitplatzierten Northstars gegen den Tabellenführer Gipfelstürmer Schaffhausen schafften es gerade 5! Feldspieler in den nördlichsten Kanton der Schweiz. Die Buchser wehrten sich nach Kräften: nach dem ersten Abschnitt stand es immerhin 2:2. Je länger das Spiel aber dauerte, desto mehr schwanden besagte Kräfte und der Gegner nutzte die zahlenmässige Überlegenheit des Öfteren aus. Das vor Spielbeginn ausgegebene Ziel (weniger als 10 Gegentore, mindestens einen eigenen Treffer) wurde zwar knapp verpasst, die total ausgepumpten Northstars hatten aber ihre Haut so teuer wie möglich verkauft. Für die Furttaler trafen 2 x Kobler und Th. Langmeier.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 29.01.2017 / Kunsteisbahn Urdorf

The Pinguins vs. EHC Buchs Northstars 1:13 (0:1 / 1:9 / 0:3)

Hoher Auswärtssieg im Zürcher Limmattal!

Zum zweiten Aufeinandertreffen mit den Pinguinen, dem aktuell noch sieg- und punktelosen Schlusslicht der ZEP-Gruppe C, fanden sich immerhin 11 Feldspieler in Urdorf ein. Auch Stammkeeper Binz, braungebrannt zurück aus südlicheren Gefilden, kehrte in die Mannschaft zurück.

Zu Beginn der Partie agierten die Northstars entschlossener, zeigten sich aber im Abschluss noch zu ungenau und scheiterten mit ihren Versuchen mehrheitlich am gut aufgelegten Goalie der Pinguine. Ein verdeckter Schuss von Camenzind fand schliesslich den Weg in’s Tor, mehr Zählbares schaute bis zur ersten Pause dann aber nicht mehr heraus.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang von Dach mit einem Abstauber der zweite Treffer. Nur kurze Zeit später allerdings nutzten die Gastgeber eine der raren Chancen und trafen etwas überraschend zum 2:1-Anschlusstreffen. Wer nun dachte, dass das Spiel zugunsten des Heimteams kippte, wurde getäuscht. Im Gegenteil, nun brach es wie ein Unwetter über die Pinguins hinein: Der Torhüter geriet unter Dauerbeschuss und die Gastgeber konnten sich kaum mehr befreien. Gavoille zum 3:1, Kobler zum 4:1, Palmy zum 5:1 und 6:1, Ganz zum 7:1, erneut Palmy (mittels Shorthander!) zum 8:1, Camenzind zum 9:1 und schliesslich wieder Palmy zum 10:1 überrollten die Gastgeber regelrecht!

Im letzten Drittel nahmen die Northstars den Fuss etwas vom Gas, trotzdem fielen noch weitere Treffer: Palmy mit seinen persönlichen Treffern 5 & 6 sowie erneut Kobler fixierten das brutale Schlussresultat von 13:1.

Die Northstars haben nun eine 2-wöchige Pause im Meisterschaftsbetrieb, das nächste Spiel führt die Furttaler nach Bäretswil. Dort treffen sie am Freitag, 10.02.2017 um 20.00 auf den EHC Adetswil.



Kantersieg gegen den EHS Adetswil

Matchbericht

Sonntag, 23.01.2017 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. EHC Adetswil 9:3 (3:2 / 3:0 / 3:1)

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge wollten die Northstars endlich wieder etwas für ihr Punktekonto tun und waren top-motiviert für die anstehende Partie gegen den Tabellennachbarn EHC Adetswil aus dem Zürcher Oberland. Leider ereignete sich vor dem Anpfiff, namentlich beim Einspielen der beiden Teams, ein tragischer Zwischenfall: Ein Spieler der Gäste wurde von einem Puck des eigenen Teamkollegen derart unglücklich im Gesicht getroffen, dass dieser das Eis blutüberströmt umgehend verliess und sich in ärztliche Obhut begeben musste. An dieser Stelle gute Besserung!

Mit einiger Verzögerung konnte die Begegnung dann doch noch angepfiffen werden und die Buchser setzten gleich erste Akzente in der Offensive. Mehrere gute Chancen wurden herausgespielt und die (mittlerweile nur noch 7…) Adetswiler vehement unter Druck gesetzt. Der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit. Topskorer Palmy schliesslich schoss zur verdienten Führung ein. Kurz darauf kam es sogar noch besser: Rieder traf zum 2:0. Dann agierten die Furttaler allerdings etwas gar sorglos in der Defensive und den Gästen gelang der Anschlusstreffer. Die Northstars konnten durch Camenisch zwar umgehend den alten 2-Tore Abstand wiederherstellen. Kurz vor der ersten Pause hatten die Gäste aber erneut eine Antwort parat und trafen mit einer ihrer raren Chancen zum 3:2-Zwischenresultat.

Im Mittelabschnitt traten die Buchser in der Defensive etwas souveräner auf, den (zugegebenermassen immer müder werdenden) Gästen gelangen kaum mehr Offensiv-Aktionen. Th. Langmeier, sowie erneut Rieder & Palmy trafen jeweils in’s Schwarze und so resultierte ein komfortabler 6:2-Zwischenstand nach 2 Dritteln.

Im Schlussabschnitt plätscherte das Spiel dahin, die Entscheidung war gefallen und beide Teams schalteten einen Gang zurück. Erneut Rieder & Palmy (jeweils zum Hattrick) sowie Füglistaler trafen noch für die Gastgeber, auch der Gast war nochmals erfolgreich. Zu allem Überfluss verletzte sich der Buchser Kobler bei einem Zusammenstoss mit einem Gegner unglücklich und musste sich ebenfalls in medizinische Pflege begeben. Die ganze Sache scheint aber nicht allzu schwer zu wiegen und eine Rückkehr in’s Team wird zeitnah erwartet.

An dieser Stelle möchte der Schreiberling noch den Einsatz von Goalie-Legende Michael „Miisli“ Gaugler lobend erwähnen. Mit Goalies ist es wie mit Wein --> Je älter desto besser :-)

Am kommenden Wochenende steht den Northstars ein „Doubleheader“ bevor: Am Samstag führt der Weg in die IWC-Arena nach Schaffhausen zum Aufeinandertreffen mit den Gipfelstürmern (Spielbeginn um 13:00), am Sonntag steht das Auswärtsspiel in Urdorf gegen die Pinguins an (Spielbeginn um 19.30).





Matchbericht

Sonntag, 15.01.2017 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Absolut Zürich 4:7 (0:1 / 0:3 / 4:3)

Heimpleite für die Buchs Northstars

Für die Begegnung gegen das Team „Absolut Zürich“ standen Captain Fischer 13 gesunde Feldspieler zur Verfügung. Gavoille (nach abgesessener Sperre) und Rieder (verletzt) kehrten in’s Line-up zurück. Dafür fehlte „Goon“ :-) von Dach mit einer Schulterverletzung.

Nachdem die letzte Partie mit einer deutlichen Niederlage geendet hatte, wollten die Furttaler auf die Erfolgsspur zurückkehren und den Gegner gleich von Beginn an unter Druck setzen. Dies gelang auch mehrheitlich ansprechend, Zählbares schaute aber vorderhand nicht heraus. Besser machten es die Gäste: Eine der raren Gelegenheiten nutzten sie eiskalt aus: Ein an sich harmloser Schuss wurde vor dem Tor noch abgelenkt und fand den Weg an Keeper Binz in’s Tor.

Für den zweiten Abschnitt nahmen sich die Northstars einiges vor und suchten vehement den Torerfolg. An Chancen mangelte es nicht, Unvermögen und auch ein wenig Pech verhinderten aber weiterhin den anvisierten Ertrag in Form von Toren. Dazu kamen teilweise haarsträubende Aussetzer im Defensivverhalten, welche die Gäste mehrheitlich ausnutzten und mit einer komfortablen 4:0-Führung in die zweite Pause gingen. Nur dank einem starken Auftritt von Goalie Binz hielt sich der Schaden noch halbwegs in Grenzen. Die Northstars hätten sich auch über einen höheren Rückstand keineswegs beklagen dürfen…

Das Spiel war eigentlich gelaufen und die „absoluten Zürcher“ schalteten einen Gang zurück. Schliesslich gelangen den Buchsern doch noch ein paar Tore: Fischer, Ganz und 2x Palmy waren erfolgreich. Leider gab’s auch im Schlussabschnitt wieder ein paar Geschenke für den Gegner und auch die Gäste waren noch 3mal erfolgreich. Schlussendlich stand bei Spielende ein 4:7 auf der Anzeigetafel.

Fazit: Der heutige Gegner war sicherlich stark . Mit einer konzentrierteren Leistung wäre aber definitiv mehr drin gewesen.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag, 22. Januar 2017 um 19.30 in der Sportanlage Erlen statt.



Wieder einmal eine Niederlage für die Northstars

Matchbericht

Samstag, 07.01.2017 / Erlen Dielsdorf
Lickers vs. EHC Buchs Northstars 8:5 (1:4 / 4:0 / 3:1)

Niederlage im „Rückspiel“ gegen die Lickers

Bei arktischen Temperaturen und auf dem ungedeckten Aussenfeld der Sportanlage Erlen stand das Rückspiel gegen die Lickers auf dem Programm. Die Northstars brachten trotz der ungünstigen Vorzeichen (Kloten-Fans & sonstige Warmduscher glänzten durch Abwesenheit) 2 komplette Blöcke auf’s Eis.

Zu Beginn der Partie gelang den Gästen aus Buchs fast alles, selbst harmlose(ste) Schüsse fanden den Weg in’s Gehäuse der Gastgeber: Für die Northstars trafen Camenisch, von Dach, Palmy & Kobler zur komfortablen 4:1-Führung für die Furttaler.

Wer nun aber dachte, dass die Partie im zweiten Abschnitt so weiterläuft sah sich getäuscht. Plötzlich nutzten die Lickers ihre läuferische Überlegenheit aus und verwerteten die sich bietenden Chancen. Nur einem gut aufgelegten Northstars-Keeper Binz war es zu verdanken, dass die Begegnung nicht schon nach zwei Dritteln vorzeitig entschieden war.

So lag zu Beginn der letzten Spielperiode noch alles drin für die Gäste. Die Lickers schafften es aber, mit ihrer (teilweise überharten) Spielweise die Buchser aus dem Konzept zu bringen und liessen so keinen Rhythmus mehr aufkommen. Kurz vor Schluss traf erneut Palmy zum 8:5-Endstand

Fazit: Es wäre definitiv mehr dringelegen, das Bier nach dem Match hat trotzdem geschmeckt… :-)

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag, 15.01.2017 wie gewohnt um 19:30 in der Sportanlage Erlen statt.



Klarer Auswärtssieg zum Start in's 2017

Matchbericht

Montag, 02.01.2017 / Eishalle Bäretswil
HC Zürich Dolphins vs. EHC Buchs Northstars 1:9 (0:2 / 0:3 / 1:4)

Hoher Auswärtssieg im Zürcher Oberland!

Zum hockeytechnischen Start in’s neue Jahr reisten 13 wackere Northstars quer durch den schönen Kanton Zürich um sich zur ungewohnten Mittagsstunde mit den Delphinen auf dem Eis zu messen.

Die Geschichte des Spiel ist relativ schnell erzählt: Die Gastgeber wehrten sich zwar nach Kräften, hatten aber über die gesamte Spielzeit kaum gefährliche Chancen und zeigten sich in der Defensive fehleranfällig. Die Northstars „glänzten“ zwar einmal mehr mit ihrer gewohnt miserablen Chancenauswertung, skorten aber trotzdem regelmässig und liefen nie ernsthaft Gefahr, das Spiel aus den Händen zu geben. Besonders hervorzugeben gilt es die insgesamt 5 Tore von Palmy, dieser hält in der aktuellen Saison-Statistik zurzeit bei 15 Treffern in 4 absolvierten Spielen! Die weiteren Treffer erzielten Kobler (2), Füglistaler und Th. Langmeier.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag 7.1.2016 um 19:15 in der Sportanlage Erlen statt. Die Northstars wünschen allen Supportern einen guten Start in’s 2017!!!



Souveräner Sieg für die Northstars

So. 18. Dezember 2016
Buchs Northstars vs Pinguins, Sportanlage Erlen Dielsdorf
5:1 (2:1/1:0/2:0)

Tore: 3x Palmy, Kobler, Camenzind
Assists: Camenisch, Palmy, Rieder, Wiesli
Strafen: 2-min: 2x Gavoille; Spieldauerdisziplinarstrafe: Gavoille

Zum letzten Spiel vor Weihnachten gegen die Pinguins, fanden sich 15 Northstars in der Erlen Dielsdorf ein.
Nach zuletzt drei Siegen in Serie, wollte man daran anknüpfen. Die ersten Minuten waren die Buchser allerdings mehr mit Verteidigen beschäftigt, ehe man besser ins Spiel fand und sich das Spiel zusehends ins Drittel der Pinguins verlagerte. Nach mehreren guten Chancen gelang schliesslich Palmy der Führungstreffer für die Gastgeber. Nur kurz darauf war das Spiel aber bereits wieder ausgeglichen, da dem wieder genesenen Goalie Binz ein nicht allzu scharfer Schuss unglücklich aus der Fanghand ins Goal kullerte. Noch vor der ersten Pause, konnte aber Kobler die erneute und hoch verdiente Führung für die Northstars erzielen. Mit diesem 2:1 Zwischenstand ging es in die Pause.
Im Mitteldrittel drückten die Buchser vehement auf den dritten Treffer, aber die gewohnte Abschlussschwäche in Kombination mit einem hervorragend agierenden Gästetorhüter verhinderte diese lange Zeit. Erst gegen Ende des Drittels gelang Verteidiger Camenzind mit einem Hammer von der blauen Linie dieser Treffer. Weitere Tore vielen keine mehr im Mitteldrittel und so dachte sich Gavoille wohl, er sorge für etwas Stimmung indem er sich einen Gegner zum Boxkampf aussucht. Der Kampf ging zwar eindeutig an den Buchser, die Folgen waren aber 2 plus 2 Minuten und eine Spieldauerdisziplinar-Strafe, was zum frühzeitigen Gang unter die Dusche berechtigte.
Die vierminütige Unterzahl zu Beginn des dritten Drittels überstanden die Northstars mühelos und auch danach kamen sie nie mehr ernsthaft in Gefahr das Spiel noch aus der Hand zu geben. Palmy erhöhte im Verlauf des Drittels mit seinen Toren zwei und drei auf das komfortable Schlussresultat von 5:1.
Die Northstars wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2017.



Gelungener Heimauftritt gegen Spitzenteam

Matchbericht

Sonntag, 04.12.2016 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Lickers 4:0 (2:0 / 1:0 / 1:0)



Zum Heimspiel gegen den Tabellenführer „Lickers“ mussten die Furttaler verletzungsbedingt auf Stammgoalie Binz verzichten. Mangels anderen Alternativen stellte sich (der eigentlich verletzte) Feldspieler Markus Langmeier zwischen die Pfosten. In Erwartung von viel Arbeit und einem schwierigen Spiel starteten die Northstars aber furios in die Partie. Gleich der erste halbwegs gefährliche Angriff wurde durch Kobler zur frühen Führung nach wenigen Sekunden abgeschlossen. Die Lickers wurden vermutlich etwas überrascht, hatten Sie sich doch das Ganze eher etwas anders vorgestellt. Die Buchser spielten defensiv konzentriert und liessen kaum Chancen und Schüsse der Gäste zu, „Verlegenheits-Keeper“ Langmeier hatte verhältnismässig wenig Arbeit. Und falls einmal ein Abschluss auf das Northstars-Gehäuse kam, wurde dieser stilsicher abgewehrt. Es kam vor der ersten Pause sogar noch besser: Fischer’s Schuss fand zwischen Freund und Feind den Weg in’s Tor und mit einer verdienten 2-Tore Führung endete das Startdrittel.

Im Mittelabschnitt wurde die Gangart um einiges ruppiger: Auf beiden Seiten wurde einige krachende Checks gefahren, mehrmals auch sehr nahe an der Grenze des Erlaubten. Die Schiedsrichter waren aber jederzeit Herr der Lage und mussten mehrere Strafen aussprechen. Die zweifellos talentierteren Lickers konnten daraus aber kein Kapital schlagen, zu abgeklärt agierten die Gastgeber vor dem eigenen Tor. Zugegeben, manchmal war ihnen auch etwas das Glück hold und sie kamen nur knapp um einen Gegentreffer herum. Aber Glück muss man sich halt eben erkämpfen :-) Eine der nunmehr etwas rarer gewordenen Chancen nutzte Brun, mit einem Ablenker nach einem Ganz-Schuss, zur komfortablen 3-Tore Führung nach 2 Dritteln.

Im Schlussabschnitt warfen die Lickers nochmals ihr ganzes Können in die Waagschale. Mal für Mal wurden die Angriffe aber bereits in der neutralen Zone unterbunden. Die an diesem Abend beeindruckende Ruhe und Stilsicherheit in der Verteidigung zermürbte den Gegner regelrecht. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte von Dach, der nach einer unübersichtlichen Situation am schnellsten reagierte und den Puck zum 4:0-Endstand einschob.

Fazit an diesem Abend: Nicht immer gewinnt die Mannschaft mit den besseren Spielern. Kampf, Wille und eine gute Defensive sind manchmal mehr Wert.

Der Jubel beim ertönen der Schluss-Sirene war gross. Vor allem die ungewöhnlich souveräne Art und Weise, wie der Sieg zustande kam überraschte (zumindest den Schreiberling…)

Auf geht’s Jungs, weiter so! NUUUUULLLLL!



Kantersieg für die Northstars!

Di. 23. November 2016
Bubikon Wolfhusen Knights vs Buchs Northstars, Eishalle Bäretswil
2:8 (1:5/1:2/0:1)

Tore: 4x Palmy, 3x Kobler, Wiesli
Assists: 2x P. Füglistaler, 2x S. Langmeier, Camenisch, Th. Langmeier, Wiesli
Strafen: 2-min: 2x Palmy, 2x Von Dach, Fischer, Th. Langmeier

Nach dem ersten Sieg vergangenen Sonntag gegen denselben Gegner, kam es zwei Tage später bereits zur Revanche. Die Buchser konnten trotz spätem Spielbeginn mit zwei kompletten Linien antreten.
Und sie legten gleich los wie die Feuerwehr! Bereits nach ca. 10 Sekunden zappelte die Scheibe nach einem eher lässigen Schuss Koblers das erste Mal im Netz der Knights. Die Northstars nahmen den Schwung dieses fulminanten Starts gleich mit und überrannten die Gastgeber regelrecht. Bereits kurze Zeit später konnte erneut Kobler zum 0:2 einschiessen. Danach kam die grosse Palmy Show, in der er in lockerer Folge mit den Toren vom 0:3 bis zum 0:5 einen lupenreinen Hattrick verbuchte. Kurz vor der Pause konnten die Knights bei einem ihrer wenigen Besuche im Buchser Drittel und dank gütiger Mithilfe derer noch auf 1:5 verkürzen.
Im Mitteldrittel traten die Buchser nicht mehr so dominant auf wie noch vor der Pause, Sie hatten das Spiel aber weiterhin klar in ihren Händen und erneut Kobler konnte mit seinem bereits dritten Treffer des Abends auf 1:6 erhöhen. Eine kleine Unaufmerksamkeit der Northstars ermöglichte in der Folge den Anschlusstreffer zum 2:6 für die Knights. Die Buchser liessen sich davon aber nicht beirren, und stürmten weiter wacker in Richtung Tor der Gastgeber. Nach einem herrlichen Sololauf über das halbe Feld, konnte schliesslich Rookie Wiesli den Knights-Goalie gekonnt umspielen und den alten 5 Tore Vorsprung wieder herstellen. Mit diesem 2:7 Zwischenstand ging es in die zweite Pause.
Im Schlussabschnitt kontrollierten die Northstars das Spielgeschehen souverän und kamen nie mehr ernsthaft in Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Hauptakteure waren daher die Schiris, die wie schon zuvor einige heiss diskutierte Strafen auf beiden Seiten aussprachen, was letztendlich aber keinen Einfluss auf den Spielausgang hatte. So konnte Palmy kurz vor Schluss den Knights-Verteidigern erneut entkommen und mit einem satten Schuss ins Lattenkreuz den achten Buchser Treffer zum 2:8 Schlussstand erzielen.
Ein gelungener Hockeyabend ging somit zu Ende und entschädigte für die darauffolgende kurze Nacht.



Reaktion der Northstars im 2. Heimspiel

Matchbericht

Sonntag, 20.11.2016 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Bubikon-Wolfhausen Knights 6:5 (2:0 / 1:2 / 3:3)

Erster Saisonsieg der Northstars!

Nachdem die Heimpremiere vor 2 Wochen an gleicher Stätte gründlich misslang und die Buchser mit einer empfindlichen 1:7-Niederlage vom Eis mussten, nahmen sich die Furttaler für das zweite Heimspiel Einiges vor. Entsprechend druckvoll traten die Gastgeber auf und suchten gleich von Beginn an den Führungstreffer. Aber auch den Gästen aus dem Zürcher Oberland gelangen einige gefährliche Vorstösse. Den Torreigen eröffnete ab das Heimteam: Verteidiger Thomas Langmeier traf an Freund und Feind vorbei mit einem Schuss von der blauen Linie in’s Ritter-Gehäuse und nur kurze Zeit später nutzten die Northstars eine Überzahl-Situation für einmal clever aus: Wiesli verwertete eine Abpraller aus kurzer Distanz zur verdienten 2:0-Führung nach dem ersten Abschnitt.

Kurz nach Wiederbeginn des zweiten Abschnittes nutzen die Gäste eine Unachtsamkeit der Buchser aus und halbierten so den Vorsprung auf 1 Tor. Die Furttaler konnten aber reagieren und stellten die alte 2 Tore-Führung gleich wieder her, Palmy tankte sich herrlich durch die gegnerischen Abwehrreihen und traf zum 3:1-Zwischenstand. Die Knights konnten ihrerseits aber noch vor der zweiten Pause erneut verkürzen und so stand das Spiel nochmals auf der Kippe.

Im Schlussabschnitt wollten die Northstars für klare Verhältnisse sorgen und den Sieg in’s Trockene bringen. Als richtigen Schritt in diese Richtung gelang Rieder das vermeintlich beruhigende 4:2, die Freude hielt aber nur kurz an: Innert kürzester Zeit verspielte das Heimteam den Vorsprung und musste den Ausgleich hinnehmen. Palmy, mit seinem zweiten persönlichen Treffer, brachte die Northstars zwar erneut in Front, Goalie Binz wollte die Partie aber nochmals spannend machen und servierte den überraschten Gästen den Ausgleich auf dem Silbertablett. :-) Kurz vor dem Ende der Partie komplettierte Palmy seinen Hattrick und traf zum vielumjubelten und hochverdienten 6:5-Siegtreffer! Die Felsbrocken, welche Goalie Binz von den Schultern fielen, waren vermutlich mehrere Kilometer weit zu hören…

Auf geht’s Jungs, weiter so!



Niederlage zum Saisonauftakt

Matchbericht

Sonntag, 6.11.2016 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Gipfelstürmer Schaffhausen 1:7 (0:3 / 0:2 / 1:2)

Northstars chancenlos beim Home-Opener

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Die Furttaler gerieten bereits ab der ersten Minute unter Druck und konnten das Spielgeschehen während der gesamten Partie nur selten ausgeglichen gestalten. Die Effizienz der Gäste, ein starker Gipfelstürmer-Goalie und die traditionelle Abschluss-Schwäche der Buchser taten ihr übriges dazu und so resultierte eine diskussionslose 1:7-Heimniederlage. Immerhin muss man den Gastgebern zugute halten, dass sie den Kopf nicht hängen liessen und bis zum Schluss bemüht waren. Nun gilt es, diese Partie so schnell wie möglich abzuhaken, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen und für das nächste Spiel bereit zu sein.





Lebenszeichen der Northstars!

Matchbericht

Sonntag, 28.02.2016 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Ice Dukes 7:7 (1:3 / 5:1 / 1:3)

Lebenszeichen der Northstars!

Zum letzten Heimspiel der nun zu Ende gehenden Spielzeit wollten sich die Buchser nochmals von ihrer besten Seite zeigen und traten mit 3 kompletten Blöcken und 15 Feldspielern an. Zur Erinnerung: Dieser Zustand hatte in den vergangenen Spielen leider Seltenheitswert, mehrmals waren die Furttaler nur mit 7 oder 8 Feldspielern vertreten. Dementsprechend fielen dann auch die Resultate aus, mehrmals wurden die Northstars mit teilweise ganz üblen „Packungen“ vom Eis geschickt. Der heutige Gegner, nach Verlustpunkten Tabellenführer(!), stellte sich vermutlich (auch aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs) gegen das Tabellen-Schlusslicht ebenfalls auf ein lockeres Spielchen und einen ungefährdeten Sieg ein.

Beide Mannschaften suchten sogleich den Vorwärtsgang, von Abtasten keine Spur. Torchancen auf beiden Seiten waren die Folge. Zunächst wurden aber alle Versuche zur Beute der beiden Keeper. Etwa zur Drittelsmitte fiel dann das erste Tor, Verteidiger Fischer lenkte einen Abpraller zum 1:0 in die Maschen. Dies reizte die Ice Dukes und nur kurze Zeit später konnten diese bereits ausgleichen. Es kam sogar noch dicker, innert wenigen Minuten trafen die Gäste noch 2mal und erspielten sich eine 1:3-Führung nach dem ersten Drittel.

Im Mitteldrittel kamen die Furttaler geladen aus der Kabine und erhöhten den Druck auf das Gehäuse der Ice Dukes. Mit Erfolg: Auf den Anschlusstreffer folgte alsbald der Ausgleich und die Buchser witterten nun die Chance, das Spieldiktat vollständig zu übernehmen. Zum Erstaunen der Ice Dukes (und allen Anderen ebenfalls…) zeigten sich die Buchser für einmal effizient im Torabschluss und skorten in regelmässigen Abständen. Torschützen im zweiten Abschnitt waren Reust (mit einem Hattrick!), Palmy und von Dach (oder doch Kobler?! ;-)). Kurz vor Ende gelang auch den Ice Dukes noch ein Treffer zum 6:4-Zwischenstand.

Im Schlussabschnitt schalteten die Ice Dukes nochmals einen Gang höher und wollten sich noch nicht geschlagen geben. Bald gelang ihnen auch der Anschlusstreffer zum 6:5 und nach dem siebten Treffer (erneuter Torschütze Reust) der Buchser warfen die Gäste nochmals alles nach vorne und schafften tatsächlich noch den Ausgleich. Fazit: Endlich wieder einmal zeigten die Buchser, welches Potential eigentlich in der Mannschaft steckt. Mit einer starken kämpferischen Leistungen und für einmal kaltblütig vor dem gegnerischen Tor verdienten sich die Northstars (gegen einen sehr starken Gegner) den einen Punkt redlich. Nur schade, dass dies in der Spielzeit 2015/16 leider sehr selten der Fall war.

Das nächste und gleichzeitig letzte Spiel der laufenden Saison bestreiten die Buchser am Sonntag, 13.03.2016 um 10.30 in der Kunsteisbahn Wetzikon. Gegner sind erneut die Ice Dukes.



Niederlage im Heimdebüt

Matchbericht

Sonntag, 22.11.2015 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Türlersee Haie 4:6 (1:2 / 0:3 / 3:1)

Niederlage zur Heimeröffung

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt vor 3 Wochen gegen denselben Gegner rechneten sich die Northstars einige Chancen auf einen erneuten Sieg aus, die Gäste aus der Zentralschweiz wiederum waren natürlich auf eine Revanche aus. Im Vergleich zum Hinspiel hütete Altstar Alter das Northstars Gehäuse und vertrat für einmal Stammkeeper Binz. Zudem erweiterte sich das Buchser Lazarett um Stürmer Markus Langmeier, der die Schlittschuhe für die nächsten paar Wochen gegen ein schwarzes, zehenfreies Modell eintauschen muss.

Auf dem Eis entwickelte sich vor einer ansprechenden Kulisse gleich von Beginn an ein animiertes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Im Abschluss zeigten sich die Gäste erheblich effizienter und verwerteten die erste (halbwegs) gefährliche Möglichkeit zur Führung, diese wiederum konnte Palmy mit einem sehenswerten Slalomlauf noch egalisieren. Davon unbeeindruckt gelang kurz vor der ersten Sirene den Gästen die neuerliche Führung zum knappen 1:2-Zwischenstand nach dem ersten Drittel.

Im Mitteldrittel suchten die Furttaler vehement den Ausgleich, liefen aber immer wieder in die brandgefährlichen Konter der Haie. Dank einigen starken Paraden von Goalie Alter hielt sich zwar der Schaden halbwegs in Grenzen, trotzdem gelangen den Haien bis zur zweiten Pause insgesamt 3 Treffer zu einer komfortablen 1:5-Führung nach 2 gespielten Dritteln.

Im Schlussabschnitt wollten die Northstars nochmals alles versuchen um in’s Spiel zurückzukommen. Bartlome, erneut Palmy, mit seinem zweiten Treffer der Partie, sowie Gavoille mittels unhaltbarem Hocheck-Schuss (PIIINNG!) verkürzten in der Schlussphase zwar noch auf 4:5 und nährten damit die Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Unmittelbar nach dem Anspiel überwanden die Gäste die (entblösste) Defensive der Furttaler erneut und trafen zum 4:6-Schlussresultat. Fazit: Das Spiel wurde definitiv im Mitteldrittel verloren. In dieser Phase verteilten die Buchser einige (verfrühte) Weihnachtsgeschenke vor dem eigenen Gehäuse und agierten teilweise naiv in der Defensive. Zudem wurden teils beste Einschussmöglichkeiten leider nicht genutzt. Als positiver Aspekt gilt es allerdings die Reaktion im letzten Drittel hervorzuheben, wo die Buchser nochmals viel Engagement und Willen zeigten. Leider wog die Hypothek zu schwer und ein Punktgewinn kam nicht mehr zustande. Immerhin wurde das letzte Drittel mit 3:1 gewonnen. Böse Zungen behaupteten, diese Leistungssteigerung habe mit der Aussicht auf eine erneut (von Captain Fischer) zu spendierende Runde Kafi Luz zu tun… ;-)

Die nächste Partie bestreiten die Buchser am kommenden Sonntag, 29.11.2015 um 19.30 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf. Gegner sind die Horgener Dolphins.



Sieg im ersten Meisterschaftsspiel

Matchbericht

Sonntag, 01.11.2015 / Rigi-Halle, Küssnacht am Rigi
HC Türlersee Haie vs. Buchs Northstars 4:5 (2:1 / 2:1 / 1:3)

Sieg zum Meisterschaftsstart!

Für die erste Begegnung der Saison 2015/2016 nahmen die Buchser die Reise nach Küssnacht am Rigi unter die Räder, Gegner waren die bestens bekannten Türlersee Haie. Die Furttaler hatten sich einiges vorgenommen und wollten unbedingt mit einem Sieg in die Saison starten.

Zu Beginn tasteten sich die Teams etwas ab, auf beiden Seiten boten sich einige Möglichkeiten. Tore fielen aber vorderhand keine. Schliesslich waren es die Gastgeber, welche das Skore eröffnen konnten. Kurz darauf, nach einem individuellen Fehler in der Buchser Defensive, gingen die Haie sogar mit 2 Längen in Führung. Kurz vor Drittelsende war es aber Palmy, welcher für den Anschlusstreffer besorgt war und den gegnerischen Keeper mit einem Flachschuss zwischen den Beinen erwischte.

Im Mitteldrittel suchten die Furttaler ihr Heil in der Offensive, taten dies aber manchmal etwas gar ungestüm und liefen immer wieder in gefährliche Konter der Gastgeber. Diese zeigten sich in dieser Phase des Spiels ziemlich abgeklärt und zogen sogar auf 4:1 davon. Vor der Pause gelang Reust mit einem satten Schuss immerhin noch ein Treffer zum 2:4 nach 2 Dritteln. Für die Northstars wäre im Mitteldrittel einiges mehr dringelegen, einerseits aber fehlte die Coolness vor dem gegnerischen Tor, anderseits agierten sie teilweise etwas naiv vor dem eigenen Tor. Ein stark aufspielender Keeper Binz verhinderte, dass die Partie schon (zumindest vor-)entschieden war.

Im Schlussabschnitt nahmen sich die Northstars eine Aufholjagd vor und starteten schwungvoll. Kurz nach Wiederbeginn gelang Reust (mit seinem zweiten persönlichen Treffer) der Anschluss, etwa zu Spielmitte schliesslich versuchte Ganz von der blauen Line sein Glück und überwand (zur Überraschung aller) den Torhüter zum vielumjubelten Ausgleich. Nur wiederum wenige Zeigerumdrehungen später war es Cedric „der Chancentod“ :-) Kobler, welcher die Furttaler endgültig auf die Siegerstrasse schoss. Die gastgebenden Haie warfen gegen Ende nochmals alles nach vorne, die Buchser verteidigten die Vorsprung aber mit Leidenschaft (und etwas Glück…) und brachten den Sieg in’s Trockene.

Fazit: Es ist noch nicht alles Gold was glänzt, der Einsatz und Teamgeist haben aber definitiv gepasst!

Die nächste Meisterschaftspartie und zugleich das erste Heimspiel der Northstars findet am Sonntag 22. November, wie gewohnt in der Sportanlage Erlen Dielsdorf, statt.



Erneut hohe Niederlage

Matchbericht

Sonntag, 1.3.2015 / Sportanlage Erlen
EHC Buchs Northstars vs. Züri Highlanders 3:8 (1:4 / 0:1 / 2:3)



Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison konnten die Northstars auf total 14(!) Feldspieler zählen. Zudem kehrte Stammkeeper Binz nach überstandener Grippe in’s Tor zurück. Ausserdem waren mit den Züri-Highlanders ein (zumindest auf dem Papier) schlagbarer Gegner zu Gast, der aufgrund der Tabellensituation zu packen sein müsste. Da die Wahrheit aber nicht auf dem Papier, sondern auf dem Eis liegt, kam es wieder einmal anders: Die bekannten Schwächen der Gastgeber kamen leider einmal mehr zum tragen. Einerseits die mangelhafte Chancenauswertung in der Offensive, anderseits nicht konsequentes Defensivverhalten und daraus resultierend gute Abschlussgelegenheiten des Gegners vor dem eigenen Gehäuse. Die Gäste nutzten die sich bietenden Chancen effizient aus und zogen bis zur ersten Pause auf 1:4 davon. Lediglich Reust konnte einen Angriff der Buchser erfolgreich abschliessen.

Im Mittelabschnitt glich sich das Geschehen etwas aus, etliche Möglichkeiten auf beiden Seiten waren die Folge. Gegen Ende des Drittels gelang den Highlanders dann sogar nach das 5:1. Nur dank einer starken Leistung von Goalie Binz hielt sich der Schaden bis dahin einigermassen in Grenzen.

Im Schlussabschnitt wogte die Partie hin und her, beiden Teams boten sich zahlreiche Möglichkeiten, das Skore zu erhöhen. Die Gäste konnten im letzten Abschnitt leider nochmals 3x einnetzen, auf Seiten der Furttaler gelangen Rieder und nochmals Reust noch 2 weitere Tore zum etwas ansehnlicheren Schlussresultat von 3:8. Mit dieser Niederlage scheint der Abstieg der Northstars definitiv besiegelt.

Fazit der Partie: Wer sich gegen den (vermeintlich) leichtesten Gegner der ZEP-Gruppe B solche Nachlässigkeiten leisten, bleibt auch gegen diesen ohne Punkte :-((



Heimniederlage gegen die Dolphins

Matchbericht

Sonntag, 23.02.2015 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Horgener Dolphins 2:6 (0:1 / 0:2 / 2:3)



Zum zweitletzten Heimspiel dieser Spielzeit traten die Northstars mit rekordverdächtigen 14! Feldspielern an. Im Tor sprang Oldie Alter für den verletzten Stammgoalie Binz ein. Darüber hinaus gilt es festzuhalten, dass Roger Füglistaler seinen (gefühlten) 311ten Rücktritt vom Rücktritt gab…

Captain Fischer gab vor der Begegnung dann auch die Marschrichtung vor: Die Buchser wollten ihre zahlenmässige Überlegenheit nutzen und die Gäste aus Horgen mit einem hohen Tempo in die Defensive drängen. Dieser Vorsatz wurde dann zu Beginn auch recht ordentlich in die Tat umgesetzt. Wie so oft schlugen sich die Bemühungen der Furttaler leider nicht in Zählbares nieder und mit Fortgang des Spiels schlichen sich mehr und mehr kleinere Fehler ein. Zudem nahmen die Northstars in dieser Phase eindeutig zu viele Strafen und bremsten sich so immer wieder selber. Die Gäste aus Horgen nutzten dann ihre eigentlich einzige Chance im Startabschnitt und eröffneten das Skore zu ihren Gunsten.

Im Mitteldrittel nahmen sich die Gastgeber dann vor, wieder mehr Druck auf das Tor der Delfine auszuüben, dies gelang aber nur begrenzt und ein Torerfolg konnte vorderhand nicht verzeichnet werden. Falls es vor dem Gehäuse einmal brenzlig wurde, stand entweder ein sackstarker Goalie zwischen den Pfosten und falls dieser dann mal ausgespielt war, fehlt entweder das Glück oder die nötige Kaltblütigkeit. Auf der anderen Seite nutzten die Gäste eiskalt Ihre Chancen aus und führten nach 2 Dritteln bereits mit 0:3!

Im Schlussabschnitt nahmen sich die Northstars eine Aufholjagd vor. Irgendwie war aber die Luft ein wenig draussen und die angestrebte Wende gelang nicht. Lediglich Palmy (mittels schönem Shorthander-Breakaway) und Ganz (mit einem harmlosen Schuss von jenseits der blauen Linie) konnten die zu-Null-Niederlage abwenden. Unter dem Strich müssen sich die Northstars an der eigenen Nase nehmen, solche Undiszipliniertheiten und die traditionell schlechte Chancenauswertung kann man sich gegen einen solchen Gegner nicht leisten. Am Schluss stand ein klares 2:6 auf dem Matchblatt.

Das nächste und bereits wieder letzte Heimspiel der Northstars in dieser Saison findet am kommenden Sonntag, 1.3.2015 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt. Gegner sind die Züri Highlanders



Remis gegen die Dragons

Matchbericht

Samstag, 14.02.2015 / Eishalle Bülach
HC Dragons Zürich-Unterland vs. EHC Buchs Northstars 4:4 (0:2 / 4:2 / 0:0)



Schon im Vorfeld war klar, dass die Dragons definitiv zur Gruppe der Frühaufsteher gehören. Bereits um 6:45 wurde die Partie angepfiffen! Trotz diesem Umstand ist es ziemlich bemerkenswert, dass doch 12 Northstars ihren Schönheitsschlaf früher als gewohnt beendeten und sich in Bülach einfanden.

Die Partie begann ziemlich ausgeglichen, beide Teams konnten sich einige Chancen erarbeiten. Die Gäste aus Buchs allerdings zeigten sich noch etwas Gelenksteif und liessen den Drachen oftmals ein bisschen arg viel Raum & Zeit vor dem Gehäuse. Diesen Umstand nutzten die Gastgeber aus und konnten 2 Angriffe erfolgreich abschliessen. Nur dank einer hellwachen Leistung von Keeper Binz stand es zur ersten Pause „nur“ 0:2. Im Mittelabschnitt kamen die Northstars einiges besser in’s Spiel und tauchten plötzlich Mal um Mal gefährlich vor dem Kasten der Dragons auf. Ganz gelang schliesslich der Anschlusstreffer zum 1:2, nur kurze Zeit später traf Camenisch zum Ausgleich und Rieder erzielte ebenfalls zeitnah sogar die erstmalige Führung! Diese hatte aber wiederum nur kurz Bestand und die Gastgeber zogen mit 2 blitzsauberen Kontern wieder auf 3:4 davon. Kurz vor Drittelsende war es Gavoille, welcher immerhin wieder den neuerlichen Ausgleich bewerkstelligen konnte. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt wogte das Spiel dann hin und her, beiden Teams boten sich noch Möglichkeiten zum Sieg. Schlussendlich fiel aber kein Tor mehr und die Partie endete mit einem leistungsgerechten Remis.

Bemerkung: Northstars-Stürmer Brun hat sich während der Partie einen Rippenbruch zugezogen. Wir wünschen gute Besserung und hoffen auf ein baldiges Comeback!

Das nächste Heimspiel bestreiten die Northstars am kommenden Sonntag, 22. Februar um 19:30 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf gegen die Horgener Dolphis.





Matchbericht

Sonntag, 18.01.2015 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Kloten Flames 5:10 (1:3 / 2:4 / 2:3)

Hohe Heimpleite für die Northstars!

Nach dem Sieg im letzten Spiel starteten die Furttaler hochmotiviert in die Partie. Die Gäste aus der Flughafenstadt, derzeit Tabellendritter der ZEP-Gruppe B, gerieten gleich von Beginn an unter Druck. Es war allerdings klar, dass die Buchser das horrende Tempo kaum über die gesamte Spieldauer werden halten können. Etwa zur Hälfte des Startabschnitts wurden die Anstrengungen dann (endlich) belohnt, Palmy konnte zum hochverdienten 1:0 für die Northstars einschiessen. Leider leisteten sich die Gastgeber nur kurze Zeit später einen Lapsus in der Defensive und die Gäste kamen zum Ausgleich. In der Folge zeigten sich die Kloten Flames unglaublich effizient und nutzen fast jede Chance zum Torerfolg, sodass nach 2 Dritteln ein brutaler 3:7-Zwischenstand resultierte. Die Buchser gaben aber nicht auf und kämpften bis zum Schluss. Immerhin gelangen den Northstars durch Bartlome, Camenisch, Rieder und nochmals Palmy noch weitere Treffer zum etwas erträglicheren Schlussstand von 5:10. Wenn die Furttaler in jeder Partie diese Leistung abrufen können, liegt sicher in den verbleibenden Spielen noch der eine oder andere Punkt drin.

Die nächste Partie bestreiten die Buchser am Freitag, 30.01.2015 um 21.00 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf. Gegner sind die toten Hosen.



Deutlicher Auswärtssieg der Northstars!

Matchbericht

Sonntag, 11.01.2015 / Eishalle Wetzikon
Züri Highlanders vs. EHC Buchs Northstars 2:8 (1:3 / 1:1 / 0:4)



Zum Auswärtsspiel gegen die Züri Highlanders, ihres Zeichens Tabellenletzter der ZEP-Gruppe B, traten die Northstars mit dem Vorsatz an, endlich wieder einmal einen Sieg einzufahren. Aufgrund der Abwesenheit von Stammkeeper Binz übernahm der frühere Northstar Beat Alter die Rolle als Torhüter. Nun aber zum Spiel: Die Gäste suchten dann auch gleich Ihr Heil in der Offensive und nahmen das Gehäuse der Highlanders unter Beschuss und konnten mit einer 3:1-Führung in die erste Drittelspause. Trotz des gesundheitsbedingen Ausfalls von Center Mosberger gegen Ende des 1. Drittels und des materialbedingten Ausfalls von Stürmer Gavoille (Kufenbruch…) zu Beginn des Mittelabschnitts blieben die Northstars fokussiert und standen defensiv kompakt. Im letzten Drittel folgte dann die grosse „Beni-Palmy-Show“, der zum schlussendlich diskussionslosen 8:2-Kantersieg sagenhafte 6 Skorerpunkte (4 Tore & 2 Assists) beisteuern konnte. Es bleibt zu hoffen, dass die Northstars den Schwung mitnehmen und auch aus den weiteren, noch folgenden Partie einige Punkte gewinnen.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Northstars am kommenden Sonntag, 18. Januar um 19:30 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf gegen die Kloten Flames.



ohne Worte...

Matchbericht

Sonntag, 21.12.2014 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. die toten Hosen 1:15 (0:5 / 1:5 / 0:5)

Northstars erneut überfahren!

Leider gelang den Furttalern auch im letzten Spiel vor der Festtagspause kein Exploit. Der heutige Gegner, vor und demzufolge auch nach dieser Partie ungeschlagen, spielte die Northstars an die Wand. Wie dies die Drittelsresultate korrekt wiederspiegeln, waren die Buchser über die gesamte Spielzeit vollständig unterlegen. Mal für Mal kombinieren sich die Gäste durch die Verteidigungszone der Gastgeber, bei den seltenen Offensivaktionen glänzte Hosen-Keeper Bickel mit brillianten Paraden. Für einen der wenigen Lichtblicke war Palmy besorgt, er erzielte mittels Spinaround den herrlichen Ehrentreffer. Immerhin gaben sich die Northstars über die gesamte Partie nicht auf und hielten nach Kräften dagegen. Es bleibt zu hoffen, dass die Buchser im 2015 wieder auf die Siegerstrasse zurückfinden.

Die Northstars bedanken sich bei allen Supportern für die tolle Unterstützung und wünschen allen schöne Festtage und einen guten Rutsch in’s 2015!





Matchbericht

Samstag, 13.12.2014 / Kolping Arena
Kloten Flames vs. EHC Buchs Northstars 12:5 (4:0 / 4:2 / 4:3)

Erneut zweistellige Niederlage

Zum Auswärtsspiel gegen die Kloten Flames traten die Northstars etwas dezimiert an, neben Goalie Binz fanden insgesamt 10 Feldspieler den Weg in die Flughafenstadt. Als taktische Vorgaben wurde von Interims-Captain Mosberger die defensive Absicherung sowie das Halten der Positionen eingebracht. Gleich zu Beginn der Partie wurde allerdings klar, dass ein Punktgewinn auch heute vermutlich kein realistisches Ziel sein würde. Die Northstars wehrten sich tapfer, trotzdem konnten die Flames aus den sich bietenden Räumen immer wieder Kapital schlagen und vor allem gegen Ende des ersten Drittels das Skore doch noch auf ein klares 4:0-Verdikt erhöhen. In der Folge kamen aber auch die Furttaler immer wieder zu Chancen und konnten dann auch die eine oder andere davon nutzen, sodass nach 2 Dritteln ein Zwischenstand von 8:2 zu Buche stand. Im Schlussdrittel dasselbe Bild: Chancen auf beiden Seiten und jede Menge Tore. Hervorzuheben gilt es die Fakten, dass: 1. Northstars-Urgestein Roger Füglistaler immer noch Tore erzielt (Gratulation Fügi!) und 2. Neuzuzug Benjamin Palmy an allen Northstars-Toren (3 Tore, 2 Assists) beteiligt war!

Die nächste und gleichzeitig letzte Partie im 2014 bestreiten die Northstars am kommenden Samstag um 19:30 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf gegen die Toten Hosen.



Spiel des Grauens...

Matchbericht

Samstag, 06.12.2014 / Eishalle Bäretswil
Kings vs. EHC Buchs Northstars 17:4 (9:2 / 3:1 / 5:1)

Eigentlich ohne Worte…

Zugegeben, die meisten Northstars waren vermutlich schon ein bisschen erleichtert, als Goalie Binz nach rund 6 Minuten Spielzeit den ersten Schuss in seiner Fanghand verschwinden liess. Leider stand es allerdings zu diesem Zeitpunkt schon 5:0 für die Kings (das erste Tor fiel bereits nach 15! Sekunden)… Die Furttaler wurden Mal für Mal überrannt und kassierten alleine im Startdrittel rekordverdächtige 9 Tore! Immerhin liess Teilzeit-Flügel Schmid seine „Wischerqualitäten“ vor dem Kings-Gehäuse 2mal aufblitzen und gestaltete das Resultat (ein ganz klein wenig) erträglicher. In den kommenden 2 Dritteln standen die Northstars ein bisschen besser in der Defensive und konnten die Abstände zwischen den Gegentoren vergrössern. Allerdings muss man auch konstatieren, dass die Gastgeber Tempo wegnahmen und oftmals etwas zu verspielt agierten. Nichtsdestotrotz resultierte am Schluss eine absolut blamable 17:4-Niederlage.

Die nächste Partie bestreiten die Northstars am kommenden Samstag, 13.12.2014 um 9:00 in der Eisbahn Kloten gegen die Kloten Flames.



Heftige Heimklatsche!

Matchbericht

Sonntag, 30.11.2014 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Red Devils 1:11 (0:4 / 0:2 / 1:5)

Brutale Heimklatsche für die Northstars!

Wie die Northstars anhand der letzten 3 Spiele (3 Niederlagen, 6:25-Torverhältnis) ernüchtert festgestellt hatten, ist das Spielniveau im Vergleich zur letzten Saison ungleich höher. Alle bisherigen Gegner nützten die Schwächen eiskalt aus und liessen im Gegenzug defensiv wenig zu.

Dieser Trend setzte sich leider auch gegen den heutigen Gegner, die Red Devils fort. Die Buchser waren in allen Belangen unterlegen, und wurden von den Gästen nach Belieben dominiert. Die durchaus vorhandenen Torchancen wurden allesamt (bis auf 1) nicht genutzt. In der Defensive standen die Furttaler meist zu weit weg vom Gegner und wurden gnadenlos ausgespielt. Als einziger Torschütze für die Northstars konnte sich Bartlome „feiern“ lassen.

Der Schreiberling will aber nicht schwarzmalen und versucht trotz allem Elend noch einige positive Punkte zu finden: Der Teamgeist kann nach wie vor als intakt bezeichnet werden. Alle Akteure geben ihr Bestes und tragen das Northstars-Jersey mit Stolz. Come on Boys! Es kommen auch wieder bessere Zeiten!

Die Northstars bedanken sich bei allen anwesenden Zuschauern und Supportern für die tolle Unterstützung! Bereits am kommenden Samstag in Bäretswil steht das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm.



Erneute Niederlage

Matchbericht

Sonntag, 23.11.2014 / Trainingshalle Zug
Horgener Dolphins vs. EHC Buchs Northstars 8:2 (2:0 / 3:1 / 3:1)

Beim Auswärtsspiel in Zug gab Northstars-Urgestein Roger Füglistaler sein Saisondebüt. Er ersetzte den abwesenden Stammtorhüter Binz zwischen den Pfosten. Die Furttaler brachten 3 komplette Linien auf’s Eis und nahmen sich dementsprechend viel vor.

Nach einem kurzen Abtasten übernahmen die Gastgeber immer mehr die Initiative und gelangten innert wenigen Minuten zu einer 2:0-Führung. Die Buchser taten sich in der Offensive schwer und konnten kaum gefährliche Abschlüsse verzeichnen. Einigen mehr oder wenigen stilsicheren Paraden von Goalie Füglistaler sei Dank, hielt sich der Schaden nach 20 Minuten in Grenzen.

Im Mitteldrittel wollten die Northstars mehr Druck auf das Gehäuse der Dolphins aufsetzen und verstärkten die Offensivbemühungen. Schliesslich reagierte Rieder nach einem Abpraller den ansonsten sackstark aufspielenden Torhüter der Dolphins am schnellsten und halbierte die Führung auf 1 Tor. Leider unterlief der Buchs Verteidigung nur kurze Zeit später ein fataler Lapsus, worauf die Horgener ihre Führung gleich wieder erhöhen konnten. Mit zwei weiteren Gegentreffern und dem Zwischenstand von 5:1 endete das 2. Drittel.

Im Schlussabschnitt erhitzten sich trotz (oder vielleicht gerade wegen) dem klaren Spielstand zwischenzeitlich die Gemüter und einige Strafen auf beiden Seiten wurden ausgesprochen. Die guten Schiedsrichter hatten das Geschehen aber mehrheitlich unter Kontrolle und die Situation beruhigte sich wieder. Bis zum Ende der Partie gelangen den Gästen noch 3 weitere Treffer, für die Furttaler traf lediglich Palmy nach einem schönen Solo. Schlussendlich wiederspiegelt das klare Verdikt die Kräfteverhältnisse aber nicht ganz. Mit etwas mehr Cleverness und Entschlossenheit wäre in diesem Spiel mehr dringelegen.

Die nächste Partie bestreiten die Northstars am kommenden Sonntag um 19:30 wieder zuhause in der Sportanlage Erlen Dielsdorf gegen die Red Devils.



Bittere Heimniederlage!

Matchbericht

Sonntag, 16.11.2014 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. HC Türlersee Haie 2:7 (0:3 / 0:0 / 2:4)

Zum dritten Meisterschaftsspiel wollten die Furttaler eine Reaktion auf die blamable Niederlage der Vorwoche zeigen. Verteidiger Thomas Langmeier gab zudem nach überstandener Ellbogenverletzung sein Comeback.

Die Begegnung nahm gleich zu Beginn Fahrt auf, die Buchser suchten ihr Heil gleich in der Offensive und wollten unbedingt den Führungstreffer erzielen. Die Gäste aus der Zentralschweiz stellten sich allerdings defensiv sehr geschickt an, überbrückten die Mittelzone jeweils schnell und konterten die Furttaler ein- ums andere Mal klassisch aus. Die Northstars wussten kaum wie Ihnen geschah, da lagen die Haie schon mit 3 Toren in Führung. Zu allem Überfluss schied Stürmer Reust mit einer Schulterverletzung aus. An dieser Stelle gute Besserung!

Im Mitteldrittel konnten sich die Gastgeber etwas besser auf die Spielweise der Gäste einstellen und Hochkaräter blieben mehrheitlich aus. Leider gesellte sich eine gute alte Bekannte der Buchser, auch bekannt als „die Abschluss-Schwäche“ mal wieder dazu. Trotz Top-Gelegenheiten resultierte Vorderhand kein Treffer. Kurz vor Ende des Mitteldrittels brachte dann Ganz mit einem präzisen, aber doch haltbar scheinenden Schuss die Northstars auf die Anzeigetafel. Rieder, welche kurz zuvor regelwidrig gestoppt wurde, bekam sogar noch die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, scheiterte aber am stark aufspielenden Gästekeeper.

Im Schlussabschnitt nahmen sich die Northstars eine Aufholjagd vor. Irgendwie war aber der Wurm drin und die Haie zogen wieder, begünstigt durch die nachlassende Gegenwehr der Gastgeber, ihr Konterspiel auf und nutzten Ihre Chancen effizient aus. Kurz vor Ende der Partie gelang dann erneut Ganz der Schlusspunkt zum klaren 2:7-Schlussresultat.

Die nächste Partie führt die Northstars bereits am kommenden Sonntag nach Zug, dort steht das Duell gegen die bestens bekannten Horgener Dolphins auf dem Programm. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 30.11.2014 in der Sportanlage Erlen Dielsdorf statt.



Lehrstunde für die Northstars!

Matchbericht

Sonntag, 09.11.2014 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Kings 2:10 (1:51 / 0:4 / 1:1)

Lehrstunde für die Northstars!

Nach dem Remis letzte Woche stiegen die Buchser motiviert in’s zweite Meisterschaftsspiel. Wie sich allerdings schnell herausstellte, befand sich der Gegner an diesem Abend auf einem ungleich höheren Niveau! Die Kings waren in allen Belangen haushoch überlegen und zeigten ein- um’s andere Mal ihre Klasse auf. Die Northstars konnten sich manchmal minutenlang nicht aus der eigenen Zone befreien und erhielten eine Lektion in Sachen Tempo-Spielaufbau, Passgenauigkeit, Spielverständnis sowie Stock- und Schusstechnik

Als positive Punkte können immerhin festgehalten werden, dass 1) das Schlussdrittel 1:1-Unentschieden endete und 2) Die Buchser bis zum Schluss kämpften und niemals aufgaben. Torschützen für die Northstars waren Reust & Palmy.

Bereits am kommenden Sonntag, wiederum in der Sportanlage Erlen Dielsdorf, steht das nächste Heimspiel auf dem Programm.



Remis zum Saisonstart

Matchbericht

Sonntag, 02.11.2014 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. HC Dragons Züri Unterland 1:1 (0:1 / 1:0 / 0:0)

Remis zum Saisonstart

Zum ersten Meisterschaftsspiel konnten die Northstars im 3 kompletten Linien antreten, dank einiger Neuzugänge (Palmy, Brun) konnten die sich etwas gelichteten Reihen wieder gefüllt werden. Ziel der Gastgeber war es dann auch, gleich von Beginn an ein hohes Tempo anzuschlagen und dem Gegner das Spiel auf zu diktieren. Nach einem flüssigen Start und einigen Abschlussversuchen waren es aber die Gäste, welche ein Geschenk der Buchser Verteidigung dankbar annahmen und etwas entgegen dem Spielverlauf das Skore eröffnen konnten. Die knappe Führung hatte dann auch zur ersten Pause Bestand.


Im zweiten Abschnitt verloren die Furttaler etwas den Faden, das Forechecking wurde nicht mehr so konstant betrieben und die Gäste kamen etwas besser in’s Spiel. Es war vor allem dem stark aufspielenden Goalie Binz zu verdanken, dass sich der Rückstand nicht erhöhte. Kurz vor Ende des Mittelabschnitts konnten die Northstars das Resultat wieder ausgleichen, Brun reagierte nach einem Abpraller am schnellsten und schob die Scheibe über die Torlinie.


Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide, trotz einiger hervorragenden Torchancen gelang es den Northstars nicht, den Gästekeeper erneut zu bezwingen. Auf der anderen Seite wiederum tauchten auch die Gäste immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse der Gastgeber auf und sündigten im Abschluss. Kurz vor Ende kamen die Buchser in einer ansonsten mehrheitlich fair geführten Partie zu einer doppelten Überzahl und die grosse Chance, den Siegtreffer doch noch zu erzielen. Leider gelang aber in dieser Phase kaum mehr etwas und so teilten sich die beiden Mannschaften schlussendlich leistungsgerecht die Punkte.

Die Northstars bedanken sich bei allen anwesenden Zuschauern und Supportern für die tolle Unterstützung! Bereits am kommenden Sonntag, wiederum in der Sportanlage Erlen Dielsdorf, steht das nächste Heimspiel auf dem Programm.



Gelungener Saisonabschluss!

Matchbericht

Sonntag, 02.03.2014 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. EHC Jeronimo 6:5 (1:2 / 2:2 / 3:1)

Gelungener Saisonabschluss!

Die anstehende Partie bedeutete bereits die Dernière dieser Saison, zum Abschluss war der EHC Jeronimo in der Sportanlage Erlen zu Gast. Aufgrund der Tabellensituation war die Rollen eigentlich klar verteilt: Die Northstars als derzeitiger Tabellenzweiter waren klarer Favorit gegen den Zweitletzten; und so gingen die Furttaler dann auf an’s Werk. Schon beim Einlaufen beschlich den Schreiberling ein merkwürdiges Gefühl im Magen, Lockerheit an und für sich ist etwas Gutes. Wenn sie sich aber mit Überheblichkeit paart wird die Sache gefährlich…

Die Gäste traten in keiner Art und Weise so auf, als wären sie kampflos gewillt, die Punkte in die Hände der Buchser zu geben und suchten vehement ihr Heil in der Offensive. Die Northstars wussten kaum wie ihnen geschah, Angriff um Angriff rollte auf das Gehäuse von Keeper Binz zu. So war es auch nicht weiter erstaunlich, dass der EHC Jeronimo bald einmal mit 0:2 in Führung lag. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts allerdings gelang Mosberger der wichtige Anschlusstreffer um 1:2- Pausenresultat.

In der Folge gestaltete sich das Spielgeschehen ausgeglichener, den Northstars wurde beim Pausentee bewusst, dass die bis dato gezeigte Leistung kaum für einen Punktgewinn ausreichen würde. Bartlome gelang mit einem Kunstschuss von jenseits der blauen Linie schliesslich der vielumjubelte Ausgleich, dieser war nur kurze Zeit später wieder Makulatur. Die Gäste antworten umgehend und erzielten wieder den Führungstreffer. Wiederum nur kurze Zeit später sorgte Stefan Langmeier mit seinem ersten Saisontreffer für die neuerliche Egalisation. Auch darauf wusste die Gäste wieder zu reagieren und gingen wenig später neuerlich in Führung. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide und es war zu spüren, dass der nächste Treffer richtungsweisend war. Center Ganz erwischte den Torhüter der Gäste zwischen den Beinen zum 4:4. Nun brach es über die Gäste herein wie ein heftiges Gewitter: Innert weniger Minuten später trafen Reust und Mosberger zur zwischenzeitlichen (ersten!) Führung für die Buchser. Die Gäste kamen zwar nochmals auf 6:5 heran, am Sieg der Furttaler änderte sich aber nichts mehr.

Die Northstars bedanken sich bei allen freiwilligen Helfern, Fans und Gönnern für eine tolle Saison! Wir freuen uns bereits auf die nächste Spielzeit! An dieser Stelle wieder mal einen besonderen Dank an unser Urgestein und Vereins-Gründungsmitglied Roger „Fügi“ Füglistaler. Der wohl einzige, noch auf dem Eis aktive Grossvater in der ZEP. Sein Einsatz für den Verein, sei es als Spieler, Goalie, Statistiker, Getränkenachfüller, Matchblatt-Ausfüller oder Ausrüstungsorganisierer ist vorbildlich. Danke Füüüü, geile Siech!



Reife Leistung der Northstars!

Matchbericht

Sonntag, 09.02.2014 / Kunsteisbahn Wetzikon
Ice Dukes vs. EHC Buchs Northstars 3:6 (1:2 / 2:1 / 0:3)



Das Spiel begann seitens der Gäste flüssig, gleich von Anfang an wurde das Gehäuse der Ice Dukes unter Beschuss genommen. Einige gute Möglichkeiten wurden aber nicht genutzt, zumal der (bekanntermassen) starke Schlussmann Kriesche auch einige Big Saves zeigte. Beim 1:0 durch den Buchser Topscorer Reust war dann aber auch er machtlos, letztgenannter reagierte auf einen Abpraller am schnellsten und schoss die Furttaler verdientermassen in Führung. Nur kurze Zeit später allerdings ein Stürmer des Heimteams, umspielte Goalie Binz und konnte so den Ausgleich bewerkstelligen. Davon angestachelt verstärkten die Buchser ihre Offensiv-Bemühungen noch mehr und nach herrlichem Zusammenspiel mit Camenisch war es Ganz, welcher einen „pfannenfertigen“ Pass in’s halbleere Gehäuse zur neuerlichen Führung verwertete.


Zu Beginn des Mittelabschnitts suchte die Northstars eine (Vor-)Entscheidung und wollte keinen Zweifel über den Ausgang des Spiels offen lassen. Bartlome gelang nach wenigen Minuten der Treffer zum 3:1-Zwischenstand. Von dieser vermeintlich komfortablen Führung etwas geblendet, vernachlässigten die Northstars die defensive Disziplin etwas und schenkten den Ice Dukes 2 Treffer zum Ausgleich. Dieser Spielstand hatte auch nach 2 gespielten Dritteln Bestand.


Mit der Wut im Bauch starteten die Furttaler in den letzten Spielabschnitt. Erst gelangt Thomas Langmeier der wichtige Treffer zur neuerlichen Führung, in der Folge machte Reust seinem Ruf alle Ehre und erzielte in seiner unnachahmlichen Manier die Treffer zum 3:5 und 3:6. Nun war die Partie entschieden, einige Spieler der Gastgeber-Mannschaft taten sich anscheinend damit etwas schwer und einige Frust-Reaktionen blieben leider nicht aus.

Dank diesem Sieg grüssen die Northstars zurzeit von der Tabellenspitze. Dies ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen: Einige Teams haben noch einige Spiele offen und könnten die Buchser überholen.



Grossartige Leistung der Northstars!

Matchbericht

Samstag, 25.01.2014 / Eishalle Bäretswil
EHC Adetswil vs. Buchs Northstars 2:4 (0:2 / 1:1 / 1:1)

Effiziente Buchser landen wichtigen Auswärtssieg!

Die angereisten Buchser trauten ihren Augen kaum: Rund 40 Zuschauer waren schon beim Einspielen anwesend, zu Beginn des Spiels kamen dann nochmals etwa soviele dazu. Ausserdem trat das Heimteam mit sage und schreibe 18(!) Spielern an.

Die Northstars zeigten sich davon aber wenig beeindruckt und spielten defensiv äusserst clever. Zudem nutzten Sie die sich bietenden Konterchancen für einmal sehr effizient und lagen nach dem ersten Drittel dank zwei herrlichen Toren von Philipp Reust mit 2 Toren in Front.

Im Mittelabschnitt erhöhten die Gastgeber dann die Schlagzahl und setzten das Gehäuse von Binz vermehrt unter Druck. Dieser zeigte aber über das ganze Spiel eine herausragende Leistung und machte sämtliche Abschlussversuche der Adetswiler zunichte. Es kam sogar noch besser: Erneut Reust gelang das dritte Tor für seine Farben und somit ein lupenreiner Hattrick! Kurz vor Ende des Drittels allerdings brach ein Stürmer der Gastgeber durch die Reihen der Furttaler und konnte zum 1:3 einschieben. Der Anschlusstreffer weckte das Publikum und brachte die Hoffnung zurück. In der zweiten Pause dann folgte eine folkloristische Einlage, als rund 10 „Treichler“ den Eisrink betraten und eine primär laute, aber durchaus eindrückliche Darbietung ablieferten.

Im Schlussabschnitt setzten die Gastgeber nun alles auf die Karte Offensive und suchten vehement den Anschlusstreffer, dank einem brillianten Torhüter Binz und auch ein bisschen Wettkampfglück verpufften die Bemühungen aber erfolglos und Mosberger konnte sogar einen der nun rareren Konter erfolgreich abschliessen. In der Folge spielte sich das Geschehen nun mehrheitlich im Mitteldrittel ab und die Buchser konnten die Scheibe gekonnt vom eigenen Tor fernhalten. Zwar gelang dem EHC Adetswil wenige Minuten vor Schluss nochmals ein Treffer zum 2:4, dieser hatte aber nur noch statistischen Wert und änderte nichts mehr am Auswärtssieg der Northstars. Diese lagen sich nach der Schlusssirene glücklich in den Armen und feierten die grossartige kämpferische Leistung.
Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu, nur noch 3 Partien sind zu absolvieren. Die Buchser hoffen natürlich, den Schwung in die nächsten Partien mitnehmen zu können und die Spielzeit erfolgreich abzuschliessen.




Sieg zum Jahresende!

Fr. 20. Dezember 2013
Bubikon-Wolfhausen Knights vs. Buchs Northstars, Eishalle Bäretswil
3:4 (0:1/1:2/2:1)

Tore: 2x Reust, M. Langmeier, Th. Langmeier
Assists: 2x Th. Langmeier, 2x S. Langmeier, Gavoille
Strafen: 2-min: 2x M. Langmeier, von Dach

Das Hinspiel gegen Bubikon konnten die Northstars zu Beginn der Saison klar für sich entscheiden. Gleiches wollten die Northstars vergangenen Freitag in Bäretswil erreichen.
Mit lediglich zwei Blöcken angetreten, starteten die Buchser mit viel Schwung ins Spiel und setzten die Gastgeber sofort unter Druck. Für einmal dauerte es nicht lange bis die Northstars den ersten Treffer erzielen konnten. Ein Weitschuss von Th. Langmeier konnte Reust vor dem Tor gekonnt in die hohe Ecke ablenken. Trotz vieler hochkarätiger Torchancen gelang den Buchsern im ersten Drittel kein weiterer Treffer und zum Ende hin kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel.
Im zweiten Drittel traten die Northstars wieder besser in Erscheinung und übernahmen das Spieldiktat. Es waren dann aber doch die Knights welchen der umstrittene Treffer zum 1:1 Ausgleich gelang. Die Buchser liessen sich davon aber nicht beirren und konnten im Powerplay durch einen Weitschuss von Verteidiger Th. Langmeier wieder in Führung gehen. Kurz danach konnte Reust nach einem Sololauf sogar auf 1:3 erhöhen.
Nach neun Minuten im letzten Abschnitt verletzte sich der Torhüter der Knights und musste aufgeben. Nach wenigen Minuten hatte sich aber bereits ein Spieler umgezogen und das Spiel konnte weiter gehen. Den neuen Torhüter konnten die Buchser aber auch noch bezwingen. M. Langmeier schoss ein zum 1:4. In den letzten Minuten wähnten sich die Gäste bereits als Sieger und liessen die Knights gewähren. Doch mehr als zum 3:4 mit der Schlusssirene reichte es den Gastgebern nicht mehr.
Somit konnten sich die Buchser ein verdientes Weihnachtsgeschenk machen.
Die Northstars wünschen allen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch. Wir sehen uns im 2014!!



Schallende Ohrfeige...

Matchbericht

Sonntag, 17.11.2013 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Züri Highlanders 2:10 (0:2 / 0:3 / 2:5)

Schallende Ohrfeige…

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Die Furttaler gerieten bereits ab der ersten Minute unter Druck und konnten das Spielgeschehen während der gesamten Partie nur selten ausgeglichen gestalten. Die Effizienz der Gäste, ein starker Highlanders-Goalie und die traditionelle Abschluss-Schwäche der Buchser taten ihr übriges dazu und so resultierte eine diskussionslose 2:10-Heimniederlage. Immerhin muss man den Gastgebern zugute halten, dass sie den Kopf nicht hängen liessen und bis zum Schluss bemüht waren. Nun gilt es, diese Partie so schnell wie möglich abzuhaken, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen und für das nächste Spiel, welches bereits am kommenden Freitag stattfindet, bereit zu sein.

Vielen Dank an alle anwesenden Zuschauer für Ihre Unterstützung!





Bittere Heimniederlage!

Matchbericht

Sonntag, 10.11.2013 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. EHC Adetswil 5:6 (1:2 / 3:2 / 1:2)

Bittere Heimniederlage!

Die bisher ungeschlagenen Northstars gingen top-motiviert in die Partie und suchten gleich ihr Heil in der Offensive. Die noch zu ungenau vorgetragene Angriffe, bzw. deren Abschlüsse waren aber vorderhand alle eine sichere Beute von Gäste-Keeper Dani Moser. Letztgenannter ist bei den Furttalern wahrlich kein Unbekannter; hütete er doch während etlichen Spielzeiten das Gehäuse der Northstars. Zur Drittelsmitte konnten sich die Gäste etwas aus der Umklammerung befreien und suchten den Führungstreffer. Dies gelang dann auch und nur kurze Zeit später fiel sogar das 0:2 aus Sicht der Buchser einige defenisve Unkonzentriertheiten wurden dabei kaltblütig ausgenutzt. Kurz vor Drittelsende skorte Mosberger den Anschlusstreffer 1:2, dieser Spielstand hatte dann auch zur ersten Pause Bestand.

Im zweiten Abschnitt starteten die Northstars wie die Feuerwehr! Nach nur wenigen Zeiger-umdrehungen hatten sie den Rückstand in einen 4:2-Vorsprung verwandelt. In der Folge konnten Sie dann aber das Tempo nicht halten und gerieten wieder mehr unter Beschuss. Die Gäste aus Adetswil konnten in dieser Phase die Intensität nochmals steigern und glichen mit den Treffern 3 & 4 an diesem Abend erneut aus. In der Folge boten sich beiden Teams Möglichkeiten um neuerlich in Führung zu gehen. Die beiden stark aufspielen Torhüter parierten aber alle Schüsse und so ging es mit dem Unentschieden in’s Schlussdrittel.

Die nun wieder völlig offene Partie wogte hin und her, beide Teams wollten den Sieg unbedingt. Nun waren es wieder die Gäste aus Adetswil, welche den ersten Torerfolg realisieren konnten. Die Northstars ihrerseits suchten vehement den Ausgleich, wurden aber bei einem Konter eiskalt erwischt und mussten plötzlich einem 2-Tore Rückstand nachrennen. Kurz vor Schluss gelang zwar noch der 5:6-Anschlusstreffer. Die Zeit wurde aber immer knapper und die Gäste schaukelten den knappen 1 Tore-Vorsprung schliesslich über die Zeit.

Bemerkung: Strafen Northstars = 0 (NULL) Minuten!

Torschützen für die Northstars:
- Mosberger
- Rieder
- Herrmann
- Th. Langmeier (2)
- Gavoille




Überzeugender Auftritt der Northstars!

Matchbericht

Sonntag, 03.11.2013 / Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. Bubikon-Wolfhausen Knights 7:1 (1:0 / 3:0 / 3:1)

So schön kann Eishockey sein…

Nach dem „geschenkten“ Forfait-Sieg beim ersten Meisterschaftsspiel (Spielabbruch aufgrund
der Verletzung eines Spielers der gegnerischen Mannschaft) wollten die Northstars einerseits dieses
Mal 60 Minuten Eishockey spielen und andererseits den Gegner mit spielerischen Mitteln bezwingen.

Die Partie begann animiert, beide Teams legten gleich den Vorwärtsgang ein und suchten vehement
den Führungstreffer. Die beiden Torhüter zeigten aber einige gute Paraden und liessen sich
vorderhand nicht bezwingen. Kurz vor der ersten Pause fiel dann aber doch noch der erste Treffer,
Center Ganz erwischte den Knights-Keeper mit einem haltbaren Schuss und brachte seine Farben in Führung.

Im Mittelabschnitt gewannen die Northstars dann immer mehr die Überhand und brachten die
Abwehr der Gäste ein um’s andere Mal in Schwierigkeiten. Bartlome mittels Abstauber und 2 x
Reust bauten den Vorsprung der Furttaler komfortabel aus und hinten konnte Goalie Binz seinen Kasten
sauber halten.

Zu Beginn des Schlussdrittes traf Captain Fischer zum 5:0, kurz darauf aber gelang den Knights dann
aber doch noch der vielumjubelte Ehrentreffer. Dieser brachte aber die Hoffnung auch nicht
mehr zurück und Ganz setzte mit seinen Treffern 2 & 3 an diesem Abend den 7:1-Schlusspunkt.

Die Northstars bedanken sich herzlich bei den anwesenden Zuschauern und hoffen, den Schwung in’s
nächste Meisterschaftsspiel vom kommenden Sonntag, 10.11.2013 mitnehmen zu können.



Deutliche Niederlage der Northstars!

Matchbericht
Sonntag, 24.02.2013 17:00 Kunsteisbahn Wetzikon
Züri Highlanders vs. EHC Buchs Northstars 9:3 (2:1 / 3:1 / 4:1)


Zum letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison traten die Northstars in Wetzikon gegen die Züri Highlanders an. Derselbe Gegner war im Heimspiel klar mit 7:1 besiegt worden! Wie sich aber schnell herausstellte, waren die Gastgeber erheblich stärker und liessen gleich von Beginn weg keinen Zweifel über die Kräfteverhältnisse aufkommen. Die Buchser, bei denen Aufgrund von Abwesenheiten einen neu formierte Abwehr zum Zug kam, gerieten Mal für Mal unter Druck und nur dank einigen starken Saves von Goalie Binz war die Partie zur ersten Pause noch völlig offen. Nach einer schnellen 2:0 Führung der Gastgeber war es Bartlome, welcher den Anschlusstreffer marktiert hatte.

Dasselbe Bild im zweiten Abschnitt: Nur dank Keeper Binz und einer fahrlässigen Chancen- auswertung der Highlanders war das Spiel nicht schon frühzeitig entschieden. Lediglich Ganz gelang nach einem Abpraller das 2:4. Die Furttaler schöpften wieder etwas Mut, wurden aber mit einem weiteren Tor der Gastgeber erneut zurückgebunden.

Nach den Treffern 6-8 der Gastgeber war die Partie definitiv entschieden und die Northstars mussten ihre letzten Hoffnungen auf einen Punktgewinn endgültig begraben. Fischer gelang immerhin noch ein weiterer Treffer, dieser änderte aber nichts mehr am schlussendlich klaren Verdikt von 9:3. Am kommenden Sonntag, 3.3.2013 um 19:30 findet in der Sportanlage Erlen in Dielsdorf das letzte Heimspiel der Saison 2012/2013 statt. Wir würden uns freuen, möglichst viele Zuschauer begrüssen zu dürfen.



Hart erkämpfter Heimsieg!

Matchbericht
Sonntag, 17.02.2013 19:30 Sportanlage Erlen Dielsdorf
EHC Buchs Northstars vs. EHC Jeronimo 6:2 (1:0 / 1:2 / 4:0)


Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge waren die Northstars besonders motiviert, im zweitletzten Heimspiel der Saison endlich mal wieder einen Sieg einzufahren. Sie starteten gegen den zurzeit zweitletzten des Rankings entsprechend druckvoll und nahmen das Gehäuse der Jeronimos stark unter Beschuss. Trotz zahlreichen, teilweise sehr hoch- karätigen Torchancen gelang aber im ersten Drittel „nur“ 1 Treffer. Mathias Fischer überlistete den stark spielenden Torhüter der Gäste und sorgte für die verdiente Führung der Buchser zur ersten Pause.

Zu Beginn des Mittelabschnitts gerieten die Northstars (schon fast traditionell) gehörig unter Druck. Die Jeronimos konnten mittels Kontern einige vielversprechende Chancen erspielen und auch dank einem gut aufgelegten Northstars-Keeper Binz betrug der Rückstand zur zweiten Pause lediglich ein Tor. Einziger Lichtblick war das zweite Tor des Abends für Stürmer Fischer, welcher die zwischenzeitliche Führung 2:1 erzielt hatte. Die Northstars agierten in dieser Phase eindeutige zu passiv und überliessen dem Gegner unverständlicherweise das Spieldiktat.

Captain „Böbel“ Herrmann fand in der zweiten Pause die richtigen Worte und die Buchser nahmen den letzten Spielabschnitt mit neuem Mut und viel Offensiv-Schwung in Angriff. Plötzlich tauchten die Furttaler mal für mal gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. In kurzen Abständen skorten M. Gysel (mittels Shorthander!), Herrmann, Fischer (mit seinem dritten Tor zum Hattrick) und erneut M. Gysel für die Northstars zum klaren 6:2- Schlussresultat.
Der Widerstand der tapfer kämpfenden Gäste war gebrochen und die Northstars feierten einen wichtigen und verdienten Sieg!



Gala-Vorstellung der Northstars!

Matchbericht
Sonntag, 20.01.2013 19:30 Sportanlage Erlen
EHC Buchs Northstars vs. Züri Highlanders 7:1 (2:0/ 4:0 / 1:1)


Die Northstars traten zum Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenzweiten Züri Highlanders aufgrund von diversen Absenzen mit lediglich 9 Feldspielern an. Dies fiel aber überhaupt nicht in’s Gewicht, die Buchser starteten schwungvoll in die Partie suchten ihr Heil in der Offensive. Dies gelang ausgezeichnet, Ganz schoss die Furttaler mit einem Doppelschlag in Front. Die wenigen Schüsse der Gäste waren eine sichere Beute von Torhüter Alter.
Im (traditionell schwachen) Mittelabschnitt dasselbe Bild: Die Northstars setzten den Gegner mit ihrem konsequenten Forechecking massiv unter Druck, konnten die Angriffsauslösung der Gäste empfindlich stören und gewannen viele Scheiben schon im Drittel der Highlanders. Als Folge trafen Markus Gysel, Bartlome, Mosberger und erneut Ganz zur komfortablen 6:0-Führung nach zwei gespielten Dritteln!
Der Schlussabschnitt bot keine grossen Highlights mehr, zu klar war das Resultat. Immerhin vermiesten die Gäste den Shutout von Goalie Alter, nach einem Konter gelang den Highlanders dann doch noch der Ehrentreffer. Den Schlusspunkt unter diese sehr faire Partie setzte Markus Gysel mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend zum klaren 7:1-Endergebnis.




wichtiger Auswärtssieg!

Matchbericht
Sonntag, 13.01.2013 10:30 Kunsteisbahn Wetzikon
Ice Dukes vs. EHC Buchs Northstars 0:3 (0:2 / 0:0 / 0:1)


Das Spiel gegen den Tabellennachbarn Ice Dukes war für die Northstars wegweisend: Mit einem Sieg konnte man sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle etablieren, eine Niederlage hätte bedeutet, wieder in die Niederungen der Gruppe C abzusinken.

Die Furttaler waren top-motiviert, zudem stand mit Altmeister „Miisli“ Gaugler ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten. Die Partie begann aus Sicht der Buchser optimal, bereits beim ersten Angriff konnte Bartlome von der blauen Linie den Führungstreffer erzielen. Dies gab den Gästen doch ein wenig Sicherheit und beruhigte die Nerven. In der Folge kamen die Gastgeber allerdings besser auf und suchten vehement den Ausgleich. Die Northstars wehrten sich aber nach Kräften und dank Keeper Miisli, gutem Einsatz und auch etwas Glück konnte das Gehäuse rein gehalten werden. Es kam sogar noch besser: Nach einem Abpraller und einer unübersichtlichen Situation reagierte Pascal Füglistaler am schnellsten und erhöhte auf 2:0. Mit diesem Resultat endete dann auch der Startabschnitt.
Der Mittelabschnitt begann erneut mit Offensivbemühungen der Gastgeber. Die Abwehr der Furttaler agierte aber während der ganzen Partie äusserst abgeklärt und gestand dem Gegner wenig Raum zu, sodass dieser kaum zu gefährlichen Abschlüssen kam. Falls dann doch Scheiben auf’s Tor kamen, war Torhüter Miisli stets zur Stelle und machte diese unschädlich.
Auch die Northstars hatten genügend Chancen, um die Partie Ihrerseits vorzeitig zu Ihren Gunsten zu entscheiden. Eigenes Unvermögen und ein ebenfalls hervorragend aufgelegter Torhüter der Ice Dukes hielten die Begegnung allerdings spannend.
Als die Northstars kurz nach Beginn des letzten Drittels in Unterzahl spielen musste, entwischte Stürmer Markus Gysel und erzielte das 3. Tor für die Gäste. Nun war der Deckel drauf, die Ice Dukes resignierten und die Buchser feierten einen ungefährdeten, sehr wichtigen Sieg.



Hart erkämpfter Auswärtspunkt!

Matchbericht
Sonntag, 30.12.2012 08:00 Sportanlage Hirslen Bülach
HC Dragons Zürich-Unterland vs. EHC Buchs Northstars 3:3 (1:1/ 1:0 / 1:2)


Kurz vor dem Jahreswechsel traten die Northstars zu früher Morgenstund zum letzten Mal im 2012 zu einem Meisterschaftsspiel an. Gegner war der HC Dragons Zürich-Unterland, der Einfachheit nachfolgend „Dragons“ genannt. Diese sind in den letzten Jahren innerhalb der ZEP stetig aufgestiegen und rangieren derzeit auf dem zweiten Tabellenrang der Gruppe C.
Erstaunlicherweise fanden verhältnismässig viele Northstars den Weg nach Bülach und die Furttaler konnten mit 2 kompletten Blöcken antreten. Zwar mussten gewisse (verletzte?!) Spieler dem ausgiebigen Alkohol-Zuspruch am Vorabend doch erheblichen Tribut zollen und waren „nur“(aber immerhin…) physisch anwesend.
Die Partie begann temporeich und beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive. Die Chancen auf beiden Seiten wurden aber vorerst nicht ausgenützt. Nach einer unübersichtlichen Situation vor dem Buchser Gehäuse waren es schliesslich die Gastgeber, welche die Führung erzielen konnten. Kurz vor Ende des Startdrittels gelang Mosberger aber der verdiente Ausgleich zum 1:1 Pausenresultat. In der Folge wurde das Spiel etwas ruppiger und die Buchser leisteteten sich einige Undiszipliniertheiten. Die Northstars wehrten sich aber nach Kräften und Goalie Alter zeigte in dieser Phase einige Big-Saves. Es kam sogar noch besser, als Langmeier einen der seltenen Angriffe mit einem satten Schuss in’s hohe Eck abschloss und gar die erstmalige Führung für die Buchser erzielen konnte.
Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch starteten die gastgebenden Dragons in’s letzte Drittel und drängten vehement auf den Ausgleich. Dieser wurde dann schliesslich auch bald Tatsache und die Northstars liefen nun Gefahr, das Heft wieder ganz aus der Hand zu geben. Ein grober Schnitzer im Spielaufbau der Furttaler ermöglichte dem Heimteam sogar die erneute Führung. Nun waren wieder die Buchser gefordert und drängten ihrerseits auf den Ausgleich. Erneut Mosberger mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel stellte kurz vor Spielende auf 3:3, dies war dann schliesslich auch das gerechte Schlussresultat.
Der Schreiberling dankt allen Fans für die tolle Unterstützung und wünscht allseits einen guten Start in’s neue Jahr 2013!



Spannendes Spiel endet mit einem verdienten Sieg!

So. 09. Dezember 2012
Buchs Northstars vs Ice Dukes, Sportanlage Erlen Dielsdorf
2:0 (0:0/0:0/2:0)

Tore: Fischer, Herrmann
Assists: Camenisch, Fischer
Strafen: 2-min: 3x Bartlome, Th. Langmeier, Schmid, Miskovic

Nach der 3:6 Niederlage vom Vortag gegen den Leader, galt es nun im Derby gegen die Ice Dukes wieder zu punkten. Die Vorzeichen standen allerdings nicht all zu gut, musste doch Grosspapa Fü zum ixten Mal aus seiner Hockeypension geholt werden und dieses Mal gar als Goalie!
Die Northstars gaben sich aber im Wissen um den wenig routinierten Torhüter zwischen den eigenen Pfosten besonders Mühe und starteten mit viel Dampf ins Spiel. Der Gegner konnte meist erfolgreich am eindringen ins Buchser Drittel gehindert werden und so kamen nur wenige Schüsse bis zu Fü durch.
Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Die Buchser waren überlegen und konnten Mal um Mal um Mal… auf den sehr stark agierenden Torhüter der Ice Dukes einschiessen! Zu bezwingen vermochte ihn aber bis 3 Minuten vor dem Ende des Spiels kein Northstars. Dies trotz zahlreichen super Chancen! Dann gelang es schliesslich Herrmann nach einem Abpraller und dank beherztem Einsatz, doch noch den Puck hinter die Torlinie zu spedieren. Nun liessen die Buchser nichts mehr anbrennen und kamen durch einen Weitschuss von Fischer eine Minute vor Schluss gar noch zum zweiten Treffer. Somit gewannen die Northstars hoch verdient mit 2:0.
Die Northstars haben nun ein spielfreies Wochenende, bevor es am 23. Dezember zum letzten Heimspiel im 2012 kommt. Die Northstars hoffen dann nochmals auf zahlreiche Unterstützung. Für Verpflegung wird gesorgt sein.



Hohe Auswärtsniederlage!

Samstag, 02.12.2012 09:15 Kolping Arena Kloten
Kloten Flames vs. EHC Buchs Northstars 7:2 (2:0/ 2:2 / 3:0)


Die Northstars traten mit 2 kompletten Blöcken zum Auswärtsspiel in Kloten an und starteten eigentlich recht gut in die Partie. Allerdings zeigte der heutige Gegner gleich von Anfang an die Marschrichtung vor und brachte die Buchser Hintermannschaft in arge Bedrängnis. Diese wehrte sich aber nach Kräften und so stand es nach dem ersten Drittel „lediglich“ 2:0

Im Mittelabschnitt kamen die Furttaler etwas besser in’s Spiel und Herrmann gelangen 2 Tore. Die Heimmannschaft liess sich aber dadurch wenig beeindrucken und stellte alsbald den 2-Tore Vorsprung wieder her.

Nach der zweiten Pause war die Luft bei den Buchsern dann definitiv draussen und den Kloten Flames gelangen auch noch die Treffer 5 – 7. Fazit: Der Gegner war klar besser und die Northstars hätten ohne Torhüter Binz auch eine noch höhere Niederlage einstecken können…




Sieg in letzter Minute!

So. 02. Dezember 2012
The Pinguins vs. Buchs Northstars, Eishalle Urdorf
2:3 (0:0/1:2/1:1)

Tore: Fischer, Bartlome, Mosberger
Assists: Th. Langmeier, M. Gysel
Strafen: 2-min: Camenisch, Th. Langmeier, P. Füglistaler, Miskovic

Nach der deutlichen Niederlage vom Vortag, wollten es die Northstars deutlich besser machen. Dies gelang ihnen anfänglich recht gut und sie konnten die Pinguins unter Druck setzen. Ein Tor wollte aber trotz diversen hochkarätigen Chancen nicht gelingen.
Im zweiten Drittel kamen die Gastgeber besser ins Spiel und Rückkehrer Miisli musste seine ganze Klasse einsetzen um sein Tor rein zu halten. Bei einem verdeckten Schuss zur Mitte des Drittels, war aber auch er machtlos und die Gastgeber konnten mit 1:0 in Führung gehen.Bartlome konnte aber nur wenig später nach einem sehenswerten Sololauf zum 1:1 ausgleichen. Noch vor der zweiten Pause gelang Fischer schliesslich die erstmalige Führung für die Buchser.
Im letzten Drittel wogte das Spiel hin und her und beide Teams hatten zahlreiche gute Torchancen. Eine davon wussten die Pinguins zum Ausgleich zu nutzen. Gegen Spielende häuften sich die Chancen der Gastgeber und die Buchser konnten nur mit viel Glück und Einsatz einen wohl entscheidenden Rückstand verhindern. Kurz vor Spielende landete die Scheibe plötzlich beim freistehenden Mosberger, welcher mitten aus dem Slot den Siegtreffer erzielen konnte. Den Pinguins blieb keine Zeit mehr für eine Reaktion und so konnten die Northstars die beiden Punkte aus dem Limmattal entführen.

Ein besonderer Dank an Miisli für sein kurzfristiges Einspringen und seine zahlreichen Paraden! ;-)
Für die Northstars steht kommendes Wochenende bereits wieder eine Doppelrunde an, wobei es am Sonntagabend 19:30 in der Erlen Dielsdorf zum Derby gegen die Ice Dukes kommt.



Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer!

Matchbericht
Sonntag, 25.11.2012 19:30 Sportanlage Erlen
EHC Buchs Northstars vs. EHC Adetswil 2:4 (1:1 / 1:1 / 0:2)


Die Northstars starteten vielversprechend in die Partie: Schon nach wenigen Minuten zappelte der Puck das erste Mal im Tor der Gäste: Miskovic hatte nach einem gewonnen Bully nicht lange gefackelt und überraschte den gegnerischen Torhüter mit einem verdeckten Schuss. Leider konnten die Northstars in der Folge Ihr Offensivspiel nicht wie gewünscht aufziehen und der EHC Adetswil kam etwas besser in’s Spiel. Als Folge davon gelang nach einem Konter der Ausgleich. Dieses Resultat hatte dann auch zur ersten Pause Bestand.
Im Mitteldrittel erwischten die Gäste den besseren Start und setzten der Northstars-Defensive mächtig zu. Zwar skorten die Gäste und gingen erstmals in Führung. Dank einigen guten Saves von Goalie Binz und auch etwas Glück konnte ein höherer Rückstand aber verhindert werden. Eine der wenigen Gelegenheiten nutzte Fischer sogar zum neuerlichen Ausgleich. Die Furttaler waren zurück im Geschäft und wollten nun natürlich mehr. Weitere Tore fielen aber vorderhand keine.
Im letzten Abschnitt wogte das Spiel hin und her, beide Teams hatten Chancen, um die neuerliche Führung zu erzielen. Erneut waren es die Gäste, welche (entscheidend) vorlegen konnten. Die Buchser hatten zwar nochmals einige Chancen auf den Ausgleich, reüssierten aber nicht mehr. Kurz vor Ende gelang den Gästen aus Adetswil dann noch der Treffer zum 2:4 Schlussresultat.
Fazit: Mit einer etwas besseren Chancenauswertung wäre mehr drin gewesen. Mindestens einen Punkt hätten die Furttaler verdient gehabt.
Den Northstars bieten sich am nächsten Wochenende gleich 2 Möglichkeiten, auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Ein „Doubleheader“ am Samstag Vormittag in Kloten und am Sonntag Abend in Urdorf steht auf dem Programm.



Sieg im Home-Opener

Matchbericht
Sonntag, 18.11.2012 19:30 Sportanlage Erlen
Buchs Northstars vs. Northstar Flames 4:3 (2:0/ 0:1 / 2:2)


Zum traditionellen E(r)öffnungsspiel (1. Heimspiel der Saison) wurde im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt und so fand sich eine stattliche Anzahl Zuschauer zum dritten Meisterschaftsspiel der Northstars in der Sportanlage Erlen ein.

Gastmannschaft der Buchser waren erneut die Nortstar Flames, beim Spiel vor Wochenfrist in Bäretswil waren die Northstars gegen denselben Gegner mit 5:4 knapp als Sieger vom Eis gegangen.

Die Northstars traten erneut mit 3 kompletten Angriffsformationen an und wollten den Gegner von Beginn an unter Druck setzen. Dieses Vorhaben gelang recht ordentlich und die Furttaler erspielten sich immer wieder gute Torchancen. Fenik und Gysel nützten je eine Gelegenheit und schossen das Heimteam verdientermassen mit 2:0 in Front. Mit diesem Zwischenstand endete dann auch das Startdrittel.

Im Mittelabschnitt wurde die Partie etwas ruppiger und die Northstars machten sich das Leben mit vielen unnötigen(teilweise etwas streng gepfiffenen) Strafen selber schwer. Leider ging der Rhythmus, die Ordnung und das Tempo in dieser Phase total verloren. Die Gäste witterten Morgenluft und konnten den Anschlusstreffer realisieren. Kurz vor Ende des zweiten Drittels benötigten die Furttaler einiges Glück, um den Ausgleich zu verhindern.

Dieser wurde dann aber gleich zu Beginn des letzten Drittels Tatsache und die Northstars wirkten plötzlich verunsichert. Die Gäste waren nun definitiv zurück in der Partie und hatten sogar einige gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Bei einem der seltenen Vorstösse der Northstars gelang Bartlome der glückliche Führungstreffer, dieser wurde aber wiederum nur kurze Zeit später durch die Gäste ausgeglichen. Das Spiel wogte nun hin und her, beide Teams suchten den Siegtreffer. Eine feine Einzel- und Willensleistung von Verteidiger Langmeier sorgte kurz vor der letzten Sirene dann doch noch für einen Heimsieg!
Vielen Dank an die anwesenden Fans für die tolle Unterstützung!



Knapper Sieg für die Northstars

Sa. 10. November 2012
SC Nord Star Flames vs. Buchs Northstars, Eishalle Bäretswil
4:5 (1:1/2:2/1:2)

Tore: Fischer, P. Füglistaler, Herrmann, Th. Langmeier, Gavoille
Assists: Fischer, M. Gysel, Th. Langmeier
Strafen: 2-min: Fenik, Th. Langmeier, Schmid, Tsimitselis

Nach der knappen Niederlage zum Saisonauftakt mit lediglich sieben Feldspielern, konnten die Northstars vergangenen Samstag mit drei Sturmreihen und zwei Verteidigerpaaren antreten.
Die Buchser legten denn auch gleich mit viel Tempo los und drängten die Gastgeber tief in deren eigenes Drittel zurück. Es dauerte dann aber doch bis ca. Mitte Drittel, ehe P. Füglistaler nach genialem Pass von Fischer den längst fälligen Führungstreffer erzielen konnte. Nach dem Treffer nahmen die Northstars das Tempo raus und prompt kam der Gegner immer besser ins Spiel. Als der schnellste Nord Star Flames der Buchser Abwehr entwischte und alleine vor Goalie Binz auftauchte, war es um die Buchser Führung geschehen. Gegen Ende des 1, Drittels mussten die Northstars gar froh sein nicht noch in Rückstand zu geraten. Es blieb aber beim 1:1 zur Pause.
Nach der Pause übernahmen wieder die Northstars das Zepter, welche insgesamt klar mehr vom Spiel hatten. Nach einem Sololauf von ganz hinten, war es schliesslich Verteidiger Th. Langmeier der den Torhüter der Gastgeber ein zweites Mal bezwingen konnte. Die neuerliche Führung hielt aber nicht allzu lange. Erneut war es der schnelle Flügel der Flames, welcher nach einer 2:1 Situation mit etwas Glück zum zweiten Treffer kam. Die Buchser liessen sich vom Ausgleich nicht beirren und stürmten weiterhin auf das gegnerische Tor. Doch plötzlich zappelte es im Tor von Binz. Aus schier unmöglichem Winkel erzielten die Flames die erstmalige Führung. Gleich nach Wiederanspiel aber, schnappte sich Fischer die Scheibe und versenkte diese kaltblütig im Tor der Gastgeber.
Kurz vor Ende des Mittelabschnitts konnte Gavoille auf Pass von Th. Langmeier mit einem Weitschuss die erneute Führung der Buchser erzielen. Mit diesem Eintorevorsprung gingen die Northstars in die letzte Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff konnte Herrmann auf Pass von M. Gysel gar auf 5:3 erhöhen. Die Buchser suchten nun die Entscheidung und kamen zu einigen guten Torchancen. Ein weiterer Treffer konnte aber nicht erzielt werden. Mit drei unmittelbar aufeinander folgenden Strafen, machten sich die Buchser in dieser Phase des Spiels das Leben unnötig schwer. Trotz einigen guten Chancen der Flames, überstanden die Northstars die Strafen schadlos. Die Buchser schienen nun das Spiel unter Kontrolle zu haben, als 3 Minuten vor dem Ende erneut der auffälligste Nord Star Flames von hinter dem eigenen Tor anlief und die Scheibe schlussendlich zum Anschlusstreffer an Binz vorbei zwängte. So wurde es in den Schlussminuten nochmals spannend, die Buchser konnten den Puck aber erfolgreich vom eigenen Tor fernhalten und so den knappen Sieg über die Zeit retten.
Bereits kommenden Sonntag 18.11.2012 treffen die beiden Teams wieder aufeinander. Dann allerdings in der Erlen Dielsdorf beim ersten Heimspiel der Northstars.



Saisonstart missglückt!

Matchbericht
Freitag, 03.12.2012 21:15 Sportanlage Erlen
EHC Jeronimo vs. EHC Buchs Northstars 6:5 (1:2 / 4:1 / 1:2)


Zum ersten Saisonspiel verirrten sich aufgrund von diversen Absenzen nur gerade 7 Feldspieler und Goalie Binz in die Northstars-Kabine! Die anwesenden Spieler waren aber motiviert, liessen sich keinesfalls schon entmutigen und wollten dem Gegner nichts schenken. Mit den Kräften sparsam und clever umgehen war angesagt…
Das Spiel begann aus Northstars-Sicht ziemlich vielversprechend: Die Defensive funktionierte ausgezeichnet und aus den wenigen Chancen wurden für einmal auch gleich Tore gemacht! Nach dem Startdrittel führten die Furttaler verdient mit einem Tor Vorsprung, Pascal Füglistaller und Roger Mosberger hatten getroffen.
Im Mitteldrittel liessen die Kräfte etwas nach, einzig Gavoille war mittels eiskaltem Abstauber-Tor erfolgreich. Die Buchser waren nun oft einen Schritt zu spät und mussten sich das eine oder andere Mal auch mit unlauteren Mitteln behelfen. Die sich bietenden Überzahl-Möglichkeiten wurden von den Jeronimos dann auch teilweise ausgenützt und so resultierte ein 2-Tore Rückstand zur zweiten Pause.
Die Northstars hatten die Partie aber definitiv noch nicht abgehackt und mobilisierten die letzten Kräfte. Camenisch (nachdem er mit einem ziemlich „smoothen“ Move den gegnerischen Torhüter ausstiegen liess) und Goalie Binz! (nach einem unnachahmlichen Solo über das ganze Feld!!!) ;-))) brachten die Furttaler nochmals zurück in’s Geschäft. Der Gegner wirkte in dieser Phase etwas verunsichert und musste plötzlich nochmals um den schon sicher geglaubten Sieg zittern. Kurt vor Ende der Partie boten sich den Northstars sogar noch einige Chancen auf den Ausgleich, leider wurden diese aber nicht genutzt.
Fazit: Gut gekämpft, trotzdem verloren. Die Furttaler verliessen das Eis erhobenen Hauptes. Der Gegner wäre heute definitiv zu packen gewesen.
Vielen Dank an die anwesenden Fans für die tolle Unterstützung!



Gut gekämpft.

Sa. 10. März 2012
Kings vs Buchs Northstars, Eishalle Bäretswil
11:4 (2:1/4:1/5:2)

Tore: 2x Mosberger, Th. Langmeier, Kühni
Assists: 2x P. Füglistaler, M. Langmeier
Strafen: 2-min: M. Langmeier, Reust

Zum zweitletzten Saisonspiel reisten 10 Northstars früh Morgens nach Bäretswil. Die Buchser erwartete eine schwere Partie, mussten sie doch gegen den klaren Tabellen- Leader der zu Ende gehenden Saison antreten.
Die Buchser kamen wie erwartet sofort unter Druck, konnten sich aber ebenfalls einige viel versprechenden Chancen erarbeiten. Dennoch waren es die Gastgeber, die mit zwei Treffern vorlegten, ehe Mosberger der Anschlusstreffer zum 2:1 gelang. Mit diesem erstaunlich guten Zwischenresultat ging es in die erste Pause.
Das zweite Drittel startete wie so oft in dieser Saison. Bereits nach wenigen Sekunden zappelte es im Buchser Netz. Diese Mal sogar in Überzahl! Gleich im Anschluss gelang dem Buchser Captain Langmeier allerdings der erneute Anschlusstreffer zum 3:2. In der Folge waren es aber die Kings, die in regelmässigen Abständen zu Toren kamen, was in einem 6:2 Vorsprung zur zweiten Pause endete.
Auch zu Beginn des letzten Abschnitts trafen wieder die Gastgeber, ehe Kühni nach einem herrlichen Solo über das ganze Feld auf 7:3 verkürzen konnte. Als das Stängeli bereits Tatsache war, konnte Mosberger mit seinem zweiten Treffer das Score der Northstars noch auf 4 Tore erhöhen. Mit einem weiteren Treffer zum finalen 11:4 zugunsten des Leaders ging das Spiel zu Ende.
Die Buchser mussten zwar als klare Verlierer vom Eis, konnten aber für einmal von sich behaupten, gar nicht so schlecht gekämpft zu haben und durchaus auch ihre Spielanteile gehabt zu haben.



Nichts neues aus Buchs!

So. 04. März 2012
Buchs Northstars vs Toten Hosen, Sportanlage Erlen Dielsdorf
1:7 (0:2/0:2/1:3)

Tore: Fischer
Assists: M. Gysel
Strafen: 2-min: 3x Gavoille, M. Gysel, Herrmann, Th. Langmeier

Auch gegen die Toten Hosen blieben die Northstars chancenlos!!!



Banditen erlegen die Northstars!

So. 26. Februar 2012
Bandits vs. Buchs Northstars, Eishalle Bäretswil
9:0 (1:0/5:0/3:0)

Tore: ?
Assists: ?
Strafen: 2-min: Feher, Th. Langmeier, Herrmann

Grossen Dank an die acht tapferen Northstars die sich auf die Schlachtbank begaben!



Chancenlose Buchser

Fr. 24. Februar 2012
HC Siebnen vs. Buchs Northstars, Eishalle Wetzikon
10:3 (3:1/6:1/1:1)

Tore: Herrmann, Mosberger, Reust
Assists: P. Füglistaler, Herrmann, Reust
Strafen: 2-min: 2x Feher, Th. Langmeier

Gegen den Tabellenzweiten HC Siebnen waren die Buchser von Beginn an Chancenlos, zumal sie nur mit 8 Feldspielern antraten.
Das Spiel ist schnell erzählt. Die Northstars konnten nicht, und Siebnen musste nicht.



Vorsprung verspielt!

Sa. 18. Februar 2012
Gipfelstürmer Schaffhausen vs. Buchs Northstars, Sportzentrum KSS Schaffhausen
7:4 (2:3/2:1/3:0)

Tore: M. Gysel, Herrmann, M. Langmeier, Reust
Assists: Feher, Herrmann, M. Langmeier
Strafen: 2-min: 2x Gavoille, Feher, P. Füglistaler, Herrmann, Reust

Nach vielen Jahren ging es vergangenen Samstag für die Northstars mal wieder nach Schaffhausen gegen die Gipfelstürmer. Man durfte in der schönen neuen IWC Halle antreten.
Die insgesamt nur 10 Northstars starteten ausgezeichnet ins Spiel und bereits nach wenigen Sekunden konnte M. Langmeier seinen ersten Saisontreffer bejubeln. Die Buchser waren auch in der Folge das überlegene Team und M. Gysel mit einem herrlichen Schuss aus spitzem Winkel konnte gar auf 0:2 erhöhen. Trotz grösserem Spielanteil der Gäste, kamen die Gipfelstürmer nun vermehrt zu gefährlichen Konter Angriffen. Durch einen dieser erwähnten Konter konnten die Gastgeber in der Folge auf 1:2 verkürzen. Die Buchser in Person von Herrmann, hatten aber umgehend die Antwort bereit und stellten den zwei Tore-Vorsprung wieder her. Sekunden vor dem ersten Pausenpfiff mussten die Northstars dann aber noch den sehr ärgerlichen Anschlusstreffer hinnehmen. Ein Weitschuss von der blauen Linie lenkte Verteidiger Langmeier mit dem Bein derart unglücklich ab, dass Goalie Binz keine Chance blieb. So ging es mit der hoch verdienten 3:2 Führung für die Buchser in die erste Pause.
Auch zu Beginn des Mittelabschnitts waren es die Northstars, die mehr Spielanteile für sich beanspruchen konnten. Den Lohn für die Mühe war der vierte Treffer für die Buchser durch Nachwuchs-Stürmer Reust. Nach diesem Treffer wähnten sich die Gäste zu sehr in Sicherheit und liessen etwas nach. Prompt kamen die Gastgeber besser ins Spiel und setzten die Buchser zusehends unter Druck. Die Northstars liessen den Gegner nun zu stark gewähren, was dieser prompt in zwei Treffer zum 4:4 Ausgleich nutze. Gegen Ende des Drittels konnten sich die Buchser wieder etwas fangen und das Spiel wieder mehr ins Schaffhauser Drittel verlagern. Weitere Tore fielen aber im Mitteldrittel keine mehr.
Wie schon so oft in dieser Saison verpassten die Northstars in der Folge den Start nach der Pause und es dauerte nicht lange bis die Scheibe im Tor der Buchser landete. Die Buchser reagierten mit vehementen Angriffen, kamen aber wiederholt nicht am nun immer stärker werdenden gegnerischen Torhüter vorbei. Die Gastgeber ihrerseits agierten viel effizienter und erhöhten schon bald auf 6:4. Die Buchser gaben zwar nicht auf, man sah aber die Kräfte und den Mut schwinden und nach dem glücklichen siebten Treffer für die Gipfelstürmer war das Spiel gelaufen.
Die Buchser konnten die Pace einmal mehr nicht durchhalten und mussten sich vom taktisch clever agierenden Gegner bezwingen lassen. Ein weiterer Tiefschlag für die ohnehin schon sehr angeschlagene Buchser Moral.
Chancen zur Besserung bieten sich den Northstars kommendes Wochenende mit einer Doppelrunde Freitag & Sonntag in Wetzikon und Bäretswil.



Keinen Sieger im Kellerduell

So. 12. Februar 2012
Buchs Northstars vs Blue Eagles, Sportanlage Erlen Dielsdorf
5:5 (2:2/1:1/2:2)

Tore: 2x Reust, K. Gysel, M. Gysel, Schmid
Assists: Gavoille, M. Gysel, Th. Langmeier, Mosberger, Reust
Strafen: 2-min: 3x K. Gysel, 2x Herrmann, Bartlome, Feher, Th. Langmeier

Bei eisigen Temperaturen, traten die Northstars vergangenen Sonntag zum Kellerderby gegen die Blue Eagles an. Das Hinspiel endete mit einem 4:4 Unentschieden.
Die Buchser konnten beinahe in Vollbestand antreten und kamen sogleich gut ins Spiel. Etliche Torchancen wurden aber nicht in Tore umgesetzt. Der Gegner war da wesentlich effizienter und konnte bereits die erste richtige Chance zum 0:1 Nutzen. Auch in der Folge spielte sich das Geschehen grösstenteils im Drittel der Blue Eagles ab, diese kamen aber immer mal wieder zu gefährlichen Kontern. Einer davon führte zum zwischenzeitlichen 0:2. Die Northstars liesen sich von diesem Rückstand aber nicht beirren und Verteidiger Schmid gelang kurz darauf mit einem Schlenzer der Anschlusstreffer. Rookie Reust glich noch vor der Pause mit einem herrlichen Schuss aus spitzem Winkel, direkt unter die Latte aus.
Im Mittelabschnitt gelang Markus Gysel die zwischenzeitliche Führung, welche die Gäste allerdings bei doppelter Überzahl wieder aus zu gleichen wussten.
Die Buchser starteten ausgezeichnet ins letzte Drittel und erneut Reust aus fast derselben Position wie zuvor bei seinem ersten Treffer, konnte die erneute Führung für Buchs erzielen. Als kurz darauf Asistant Captain Koni Gysel mit seinem lange ersehnten ersten Saisontreffer auf 5:3 erhöhte, wagte man langsam an den zweiten Saisonsieg zu glauben. Leider waren die Northstars in der Folge zu wenig abgeklärt und mussten den Gegnern zwei Treffer zugestehen. Mehr als ein aberkantes Tor konnten die Gastgeber in der Folge nicht mehr erreichen und so wurden die Punkte wie im Hinspiel geteilt.
Fazit: Gut gekämpft, aber sich durch zu viele Strafen und etwas Unvermögen selbst um den Sieg gebracht.



Kein Punktezuwachs für die Buchser

Sa. 04. Februar 2012
HC Sihltal Rangers vs. Buchs Northstars, Eishalle Wetzikon
6:4 (1:3/1:0/2:3)

Tore: M. Gysel, Kühni, Mosberger, Schmid
Assists: 2x Schmid, P. Füglistaler, Mosberger
Strafen: 2-min: 2x Kühni, M. Gysel, Tsimitselis
10-min: Kühni

Den bisher einzigen Saisonsieg gelang den Northstars vergangenen Monat gegen die Sihltal Rangers. Zum Rückspiel gegen die Sihltaler fanden sich allerdings lediglich acht Northstars ein! So entschied Captain Langmeier, dass Tsimitselis und Langmeier als Verteidiger durchspielten, ohne Auswechslung. Dafür konnten immerhin jeweils zwei Stürmer auf der Bank verschnaufen.
Die Buchser zogen sich entsprechend von Beginn an in ihr Drittel zurück und lauerten auf Konterchancen. Diese kamen denn auch bald und bereits nach wenigen Minuten konnte Schmid mit seinem ersten Saisontreffer das Score eröffnen. Bis zur ersten Pause musste Binz allerdings dann noch dreimal hinter sich greifen, da sich das Spiel doch grösstenteils in der Buchser Zone abspielte.
Im Mitteldrittel konnten die Buchser Phasenweise das Spiel trotz beschränktem Personal in die Hand nehmen und kamen zu einigen guten Chancen. Eine dieser Chancen konnte Kühni zum 3:2 Anschlusstreffer verwerten.
Zu Beginn des letzten Drittels konnten die Rangers den alten zwei Tore-Vorsprung allerdings bald wieder herstellen. Die Buchser gaben aber trotz zusehends schwindender Kräfte nicht auf und kamen dank einem Sololauf von Mosberger nochmals auf 3:4 heran. Gegen Ende des Spiels konnten die Gastgeber aber nochmals zwei Treffer erzielen und zogen Vorentscheidend auf 6:3 davon. M. Gysel traf zwar kurz vor Spielende noch zum finalen 6:4, mehr lag aber nicht mehr drin.
Mit zwei drei Spielern mehr wäre sicherlich mehr drin gelegen. Die Buchser schlugen sich aber tapfer und konnten erhobenen Hauptes ins Nachtleben abtauchen…



Ärgerliche Niederlage gegen den Aufsteiger

So. 29. Januar 2012
Buchs Northstars vs Gipfelstürmer Schaffhausen, Sportanlage Erlen Dielsdorf
2:4 (1:0/1:3/0:1)

Tore: Fischer, Th. Langmeier
Assists: Th. Bartlome, Mosberger
Strafen: 2-min: 2x Th. Langmeier, P. Füglistaler

Vergangenen Sonntag galt es für die Northstars den Kontakt zum rettenden 9. Tabellenplatz nicht zu verlieren. Mit einem Sieg kämen die Northstars bis auf zwei Punkte an den heutigen Gegner, die Gipfelstürmer Schaffhausen, den derzeit 9. platzierten der Tabelle heran.
Die Buchser starteten gut ins Spiel und Fischer auf Pass von Bartlome gelang schon nach kurzer Zeit der Führungstreffer zugunsten der Heimmannschaft. Auch in der Folge dominierten die Buchser das Spiel und kamen zu einigen hochkarätigen Chancen. Zu Nutzen wussten sie aber einmal mehr keine!
Nach der Pause konnten die Northstars zunächst nur mit vier Feldspielern agieren, da Captain Langmeier eine Zweiminuten Strafe absitzen musste. Bereits nach wenigen Sekunden war die Buchser Abwehr inklusive Torhüter Binz schwindlig gespielt und der Stürmer der Gäste konnte ungehindert zum Ausgleich einschieben.
Nur wenige Sekunden später lag die Scheibe erneut im Buchser Tor! Der Captain der Northstars sah sich zu einem frühen Time-out gezwungen welches wieder etwas Ruhe ins Buchser Spiel brachte. Die Northstars hatten aber ihre Dominanz des ersten Abschnitts verloren und die Gäste tauchten nun wesentlich mehr im Buchser Drittel auf. Kurz vor Ablauf einer erneuten Zweiminuten Strafe gegen Langmeier, lies sich Torhüter Binz von einem Weitschuss bezwingen, was zur erstmaligen Zweitoreführung für die Gipfelstürmer führte. Die Buchser konnten aber postwendend reagieren und Th. Langmeier gelang mit einem verdeckt abgegebenen Slapshot der 2:3 Anschlusstreffer.
Im letzten Drittel suchten die Northstars den Ausgleich. Zahlreiche Chancen blieben aber ungenutzt und als den Gäste wenige Minuten vor dem Ende gar der vierte Treffer gelang, war die Partie entschieden.
Eine weitere bittere Niederlage für die Northstars wurde Tatsache. Unvermögen und ein paar verschlafene Minuten zu Beginn des Mitteldrittels brachten die Northstars um die durchaus möglichen Punkte.



Nichts neues aus Dielsdorf...

So. 08. Januar 2012
Buchs Northstars vs Condors, Sportanlage Erlen Dielsdorf
2:5 (0:2/2:1/0:2)

Tore: Herrmann, Mosberger
Assists: Th. Langmeier, Herrmann
Strafen: 2-min: 2x Feher, Schmid

Vergangenen Sonntag fanden sich die Northstars zum ersten Spiel im neuen Jahr in der Erlen Dielsdorf ein. Für die Buchser galt es endlich den ersten Sieg zu erringen.
Die Buchser schienen im ersten Drittel aber noch arg im Festtagsblues zu hängen und kamen überhaupt nicht ins Spiel. Obwohl der Gegner auch nicht viel auf die Reihe brachte, lagen die Gastgeber zur ersten Pause bereits wieder mit 2 Toren im Rückstand.
In der Folge schien es, als seien die Worte des Captains für einmal angekommen. Nach der Pause zeigten die Buchser plötzlich den zuvor vermissten Biss und setzen sich im gegnerischen Drittel fest. Nach einem Weitschuss von Th. Langmeier konnte Herrmann den Abpraller zum 1:2 Anschlusstreffer verwerten. Nach einer kurzen Nachlässigkeit in der Buchser Abwehr, konnten die Condors aber den alten zweitore Vorsprung wieder herstellen. Die Buchser liessen sich davon aber nicht beirren und stürmten weiter auf das Tor der Condors zu. Dessen Torhüter wusste aber beinahe sämtliche Bemühungen der Buchser zunichte zu machen. Einzig Mosberger konnte nach einem Schuss von Reust den Condors-Goalie bezwingen. Mit diesem 2:3 ging es in die letzte Pause.
Im letzten Drittel versuchten die Northstars den Ausgleich zu erzwingen. Nach einem erneuten Blackout der Buchser Abwehr war der alte zweitore Abstand wieder Tatsache und die Gastgeber vielen in der Folge zushends in ihr lustloses Spiel aus dem ersten Drittel zurück. Vielleicht kam nun auch einfach die Schlemmerei der vergangenen Festtage zum tragen, welche die Beine der Northstars erschlaffen liess. Nach dem fünften Treffer kurz vor Schluss war das Spiel entschieden und die Buchser mussten einmal mehr als Verlierer vom Eis.



1:8 Kanterniederlage

So. 11. Dezember 2011
Buchs Northstars vs Kings, Sportanlage Erlen Dielsdorf
1:8 (1:4/0:3/0:1)

Tore: Bartlome
Assists: -
Strafen: 2-min: Bartlome, P. Füglistaler, K. Gysel, M. Gysel, Herrmann, Mosberger

Gegen den Tabellenzweiten wehte den Northstars von Beginn an eine starke Brise entgegen.
Die Buchser schlugen sich zwar tapfer, mussten aber trotzdem in regelmäßigen Abständen die Tore hinnehmen. Einziger Lichtblick war der Anschlusstreffer zum 1:3 von Bartlome.
Zum Schluss mussten die Buchser das Jahr mit einer 1:8 Niederlage abschliessen.
Es bleibt zu hoffen, dass sich die Northstars über die Festtage stärken können, um im neuen Jahr endlich den ersten Saisonsieg zu erzielen.



Sieg erst in den letzten Minuten preis gegeben

Fr. 02. Dezember 2011
SC Blue Eagles vs. Buchs Northstars, Eishalle Wetzikon
4:4 (1:1/2:2/1:1)

Tore: Bartlome, M. Gysel, Herrmann, Mosberger
Assists: 2x Bartlome, Miskovic
Strafen: 2-min: 3x Herrmann, 2x Gavoille, P. Füglistaler, Tsimitselis

Innert Wochenfrist reisten die Northstars bereits wieder nach Wetzikon zu einem weiteren Auswärtsspiel.
Gegen den Tabellennachbarn galt es endlich die ersten Punkte ein zu fahren.
Die Buchser starteten gut ins Spiel und konnten durch Herrmann den 1:0 Führungstreffer erzielen. Den Gastgebern gelang aber noch vor der 1. Pause der Ausgleichstreffer.
Auch im zweiten Drittel waren die Buchser leicht im Vorteil und kamen zu dutzenden hochkarätigen Chancen. Nach einem herrlichen Sololauf über das ganze Spielfeld konnte Bartlome die Buchser wieder in Führung bringen. Kurz darauf gelang den Blue Eagles aber innerhalb von wenigen Sekunden ein Doppelschlag zu deren erstmaligen Führung. Mosberger konnte aber noch im Mitteldrittel alleine auf den Torhüter des Gastgebers zulaufen und verwertete souverän. Somit gings mit einem 3:3 Unentschieden in die zweite Pause.
Im Schlussdrittel leisteten sich die Buchser etwas viele Strafen, trotzdem gelang es M. Gysel die Buchser wieder in Führung zu schiessen. Die Buchser schienen nun das Spiel im Griff zu haben und hatten einige Chancen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Die Blue Eagles warfen in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne und versuchten den Ausgleich doch noch zu realisieren. Zwei Minuten vor Schluss gelang ihnen das tatsächlich noch. Die Buchser konnten darauf nicht mehr reagieren, zumal der Gegner mit dem einen Punkt sehr zufrieden schien. Nahmen die Blue Eagles doch unmittelbar nach dem Ausgleichstreffer ihr Time-Out um Zeit zu schinden.
Angesichts des späten Ausgleichstreffers kann man sicher von einem verschenkten Sieg sprechen, aber es überwiegte das positive, endlich den ersten Punkt eingespielt zu haben. Bereits diesen Sonntag 04.12.2011 geht es für die Northstars zuhause gegen die Muppet Boilers weiter.



8:2 Pleite in Wetzikon

Sa. 26. November 2011
Loki Hombrechtikon vs. Buchs Northstars, Eishalle Wetzikon
8:2 (2:0/2:1/4:1)

Tore: Langmeier, Mosberger
Assists: 2x P. Füglistaler
Strafen: 2-min: 3x Langmeier, 2x Herrmann, Schmid, Gavoille

Mit einem stark dezimierten Kader reisten die Buchser nach Wetzikon zum Rückspiel gegen Loki Hombrechtikon.
Die Northstars starteten erstaunlich gut ins Spiel und konnten den Hombrechtikern einigermassen Paroli bieten. Torchancen wurden aber wie gewohnt nicht genutzt. Die Gastgeber zeigten sich effizienter und verwerteten ihre Chancen zu zwei Treffern im ersten Spieldrittel. Einmal mehr mussten die Northstars ärgerliche Tore hinnehmen die vermeidbar gewesen wären.
Kurz nach der Pause schepperte es erneut im Kasten von Goalie Binz und die Buchser lagen bereits mit 3:0 hinten. Langmeier auf herrlichen Pass von Pascal Füglistaler konnte aber kurze Zeit später den 3:1 Anschlusstreffer erzielen.
Bei den Gästen keimte nun nochmals Hoffnung auf und die Buchser tauchten vermehrt gefährlich vor dem Loki Torhüter auf. Dessen zahlreiche Abpraller wussten die Northstars aber nicht zu verwerten. Nach dem verletzungsbedingte Ausfall von Roger Füglistaler musste die Buchser Verteidigung auf 3 Spieler reduziert werden. Mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern die erneute Dreitoreführung zum 4:1
Kaum hatte das Spiel wieder begonnen stand es bereits 6:1! Die Buchser hatten den Start ins letzte Drittel komplett verschlafen und auch ein Time-out des Buchser Captains brachte keine Besserung. Kurz nach Wiederanspiel lag die Scheibe zum 7:1 im Buchser Netz. Auch den achten Treffer mussten die Gäste noch hinnehmen ehe Mosberger kurz vor Spielende noch auf 8:2 verkürzen konnte.
Das Spiel war von einigen Gehässigkeiten geprägt und die Gastgeber zeigten weshalb sie in der Strafenstatistik weit vorne liege, was die Buchser aber nicht zu Nutzen wussten.



Scorer gesucht...

Fr. 18. November 2011
Toten Hosen vs. Buchs Northstars, Sportanlage Erlen Dielsdorf
7:2 (1:0/4:0/2:2)

Tore: Kühni, P. Füglistaler
Assists: Herrmann, Mosberger, Schmid
Strafen: 2-min: K. Gysel, Herrmann, Kühni, Th. Langmeier

Vergangenen Freitag traten die Northstars gegen die Toten Hosen auf dem ungeliebten Ausseneis der Erlen an. Starker Nebel und schlechte Beleuchtung erschwerten das Spiel für beide Teams.
Zu Beginn gelang es den Northstars das Spiel ziemlich ausgeglichen zu gestalten, wobei die Hosen die besseren Torchancen hatten als die Buchser. Nach einer unglücklichen Aktion im Buchser Drittel gelang den Gastgebern dann schliesslich noch vor der ersten Pause der Führungstreffer.
Die Buchser nahmen sich viel vor fürs zweite Drittel. Die zahlreichen Aktionen im Drittel der Hosen waren aber zu wenig zwingend um einen Treffer zu realisieren. Die Hosen waren da wesentlich effizienter und nutzen nun beinahe jede Chance zu einem Treffer. Auch ein Time-Out konnte die Buchser Talfahrt nicht aufhalten und somit war das Spiel bereits beim zweiten Pausenpfiff entschieden.
Im Schlussdrittel gelangen den Buchsern dann endlich doch noch zwei Treffer wovon Pascal Füglistaler seinen ersten Treffer in der ZEP realisieren konnte. Die Hosen trafen ebenfalls noch zweimal was zum vernichtenden Schlussresultat von 7:2 führte.
Nach vier Niederlagen zeigen sich die Northstars total verunsichert und es bleibt zu hoffen, dass sie das Toreschiessen bald entdecken.



Auch Auswärts gabs keine Punkte!

So. 13. November 2011
HC Condors vs. Buchs Northstars, Kunsteisbahn Wallisellen
5:1 (1:0/2:0/1:2)

Tore: K. Gysel
Assists: M. Gysel
Strafen: 2-min: 2x Feher, Herrmann, Miskovic, Mosberger

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison reisten die Northstars nach Wallisellen um gegen die Condors an zu treten.
Die Buchser bekundeten von Beginn an Mühe, die anstürmenden Condors im Zaum zu halten. Dank einigen guten Paraden von Goalie Binz konnte aber das 0:0 bis wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff gehalten werden.
Auch im zweiten Drittel kamen die Northstars zu deutlich weniger Chancen und mussten zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.
Zu Beginn des letzten Abschnitts keimte nochmals Hoffnung auf als M. Gysel der 3:1 Anschlusstreffer gelang. Im Anschluss hatten die Buchser einige weitere gute Torchancen, konnten diese aber nicht nutzen. Das 4:1 war dann die definitive Entscheidung. Kurz vor Schluss fiel sogar noch der fünfte Treffer für die Gastgeber zum finalen 5:1
Die Northstars liessen einmal mehr den letzen Biss vermissen und müssen sich nun rasch steigern um endlich die ersten Punkte ein zu fahren.



Missglückter Saisonauftakt

Matchbericht

Sonntag, 30.10.2011 19:30 Sportanlage Erlen

Buchs Northstars vs. HC Siebnen 1:7 (0:1 / 1:2 / 0:4)

Wie jedes Jahr wurde für das Saison-Eröffnungsspiel kräftig die Werbetrommel gerührt und erfreulicherweise fanden viele Fans den Weg in die Sportanlage Erlen. Die Northstars traten aufgrund einiger Absenzen lediglich mit 2 Blöcken an. Die Furttaler starteten schwungvoll in die Partie und konnten gleich zu Beginn einige gute offensive Aktionen verbuchen. Leider verpuffte das Anfangsfurioso ohne zählbares auf der Anzeigetafel und die Gäste aus Siebnen kamen ihrerseits zu einigen guten Chancen. Diese zeigten sich im Abschluss effizienter und gingen kurz vor der 1. Pause mit 1:0 in Führung. Im Mittelabschnitt kamen die Buchser mit neuem Mut aus der Kabine und suchten ihr Heil erneut im Angriff. Aus den zahlreichen guten Gelegenheiten resultierte aber lediglich ein Treffer: Ein Verteidiger der Gäste liess als letzter Mann völlig unbedrängt die Scheibe in der eigenen Zone liegen. Ganz schob das Spielgerät am überraschten Schlussmann zum hochverdienten Ausgleich vorbei in’s Tor. In der Folge legten die Gäste aus der Innerschweiz einen Gang zu und drängten die Furttaler in Ihre eigene Zone zurück. In dieser Phase zeigte Northstars-Goalie Binz einige herrliche Paraden, allerdings konnte auch er den neuerlichen Rückstand nicht verhindern. Mit einem etwas glücklichen 2-Tore Vorsprung für den HC Siebnen ging’s in die zweite Pause. Im Schlussabschnitt bäumten sich die Buchser nochmals auf und wollten die Partie wenden. Dieses Vorhaben wurde aber bald jäh gestoppt, zu effizient agierten die Gäste nun im Abschluss. Die Gäste nutzten den gewährten Freiraum eiskalt aus und die Tore fielen nun wie reife Früchte… Am Schluss stand ein brutales 1:7-Resultat zu Buche. Zum Glück bietet sich den Northstars bereits am kommenden Sonntag die Möglichkeit, das vergangene Spiel vergessen zu machen.



Gut gekämpft und doch verloren...

Matchbericht

Sonntag, 30.01.2010 19:30 Erlen Dielsdorf

Buchs Northstars vs. SC Blue Eagles 2:3 (1:1 / 1:1 / 0:1)

Gegen denselben Gegner hatten die Northstars Anfang Januar eine schmerzliche 14:4-Kanterniederlage erlitten, entsprechend gross war die Motivation, sich dieses Mal besser aus der Affäre zu ziehen.

Die Buchser hatten sich vorgenommen, den spielstarken Haien nicht gleich wieder in’s offene Messer zu laufen und setzten das Haupt-Augenmerk auf die Defensive. Dies gelang recht gut und nur wenige Schüsse fanden den Weg Richtung Buchser Gehäuse. Eine der wenigen Chancen in der Offensive der Furttaler nutzte Tsimitselis mit einem Traumtor gar zur Führung. Leider gelang den Gästen noch vor der Drittelspause der zugegebenermassen nicht unverdiente Ausgleich. Im Mittelabschnitt kamen die Türlersee Haie besser in Fahrt und erspielten sich mehrere Top-Chancen, fanden aber in Keeper Alter (vorläufig) ihren Meister. Bei einer Ueberzahl-Situation der Northstars schliesslich gelang den Gästen mittels Shorthander der zu diesem Zeitpunkt eher überraschende Führungstreffer. Kurz darauf, nach einem völlig missglückten Ausflug des Haie-Torhüters allerdings schaltete Mosberger am schnellsten und sorgte für den verdienten Ausgleich nach 2 gespielten Dritteln. Im Schlussabschnitt wogte die Partie hin und her, beiden Teams schenkten sich nichts und spielten auf Sieg. Es boten sich Chancen auf beiden Seiten, wobei Northstars-Keeper Alter mit einigen absoluten Big-Saves aufwartete und die Binsenwahrheit „Oldie but Goldie“ wieder einmal Gültigkeit erlangte. Leider wurde der grosse kämpferische Einsatz nicht belohnt, kurz vor Ende der Partie gelang den Gästen der glückliche Siegtreffer. Fazit: Gut gekämpft und schlecht belohnt…



Starke Leistung der Buchser

So. 23. Januar 2011
Buchs Northstars vs. HC Condors, Sportanlage Erlen Dielsdorf
4:2 (2:0/1:1/1:1)

Tore: 3x Mosberger, 1x Th. Langmeier
Assists: 3x M. Gysel
Strafen: 2-min: Bartlome, Fenik, M. Gysel, Th. Langmeier
5-min plus Spieldauerdisziplinar: R. Füglistaler

Nach dem Lebenszeichen vorletzten Freitag im Spiel gegen die Blue Eagles trafen die Northstars vergangenen Sonntag auf die Condors, gegen welche das Hinspiel mit einer 14:4 Niederlage sehr einseitig ausgefallen war.
Die Condors traten dieses Mal aber ohne ihre 3-4 stärksten Spieler an und so zeigte sich schnell, dass heute für die Northstars durchaus etwas drin lag.
Die Buchser übernahmen von Beginn an das Spiel und kamen zu einige Chancen, die allerdings allesamt nicht zwingend waren. Es brauchte schon einen kapitalen Fehlpass des Condor-Verteidigers auf den Stock von Center Mosberger, welcher den zudem schlecht postierten Goalie mit einem präzisen Schuss bezwingen konnte. Nach dem Führungstreffer zeigten die Gastgeber ihre stärkste Phase des Spiels und kamen zu zahlreichen hochkarätigen Torchancen. Eine davon nutze erneut Mosberger auf Pass von M. Gysel welcher von hinter dem Gehäuse den Puck herrlich auf den Stock von Mosberger servierte. Es folgten weitere gute Chancen für die Buchser. Mehr als Pfosten- und Lattenschüsse resultierten aber nicht mehr.
Im Mitteldrittel nahmen die Northstars trotz gegenteiliger Anweisung des Captains etwas Tempo aus dem Spiel und prompt kamen die Gäste besser ins Spiel und auch ihrerseits zu einigen gefährlichen Kontern. Torhüter Alter musste einige Male retten. Einen der nun doch zahlreichen Nachlässigkeiten der Buchser Abwehr konnten die Condors dann aber doch zum Anschlusstreffer ausnutzen. Die Gastgeber reagierten aber prompt und konnten den alten zweitore Vorsprung wieder herstellen. Der mit nach vorne gestürmte Verteidiger Th. Langmeier konnte von einem verfehlten Schuss von M. Gysel profitieren welcher vom Netz hinter dem Tor zurücksprang und nur noch eingeschoben werden musste.
Im letzen Drittel schienen die Buchser das Spiel lange Zeit unter Kontrolle zu haben. Ca. 10min vor Spielende gelang den Condors aber doch noch der Anschlusstreffer und die Northstars wurden nun zusehends nervös. Nach einem Renkontre zwischen Füglistaler und einem gegnerischen Spieler mussten beide unter die Dusche wodurch während fünf Minuten nur mit 4 gegen 4 Spielern gespielt wurde. Mosberger mit seinem dritten Treffer des Abends erlöste schliesslich die Northstars, welche sich mit diesem Sieg wieder leicht vom Tabellenende lösen konnten.



Ein Lebenszeichen...

Matchbericht

Freitag, 14.01.2011 21:15 Kunsteisbahn Wetzikon

Buchs Northstars vs. SC Blue Eagles 5:3
(1:1 / 2:1 / 2:1)

Das Hinspiel gegen den SC Blue Eagles in Dielsdorf vom 21.11.2011 ging seinerzeit knapp verloren. Im neuerlichen Aufeinandertreffen wollten die Northstars diese Scharte natürlich auswetzen und sich revanchieren. Die Buchser traten mit einer ziemlichen Rumpftruppe an, 4 Verteidiger und 2 komplette Sturmformationen standen Captain Langmeier zur Verfügung.

Zu Beginn der Partie gerieten die Furttaler gleich gehörig unter Druck, die Gastgeber schlugen ein hohes Tempo an und hatten einige gute Torchancen. Die Northstars überstanden das Startfurioso aber unbeschadet und trauten sich in der Folge ihrerseits mehr in die Offensive. Mit einem absolut unhaltbaren Schuss bezwang Flügel Markus Gysel den gegnerischen Torhüter zur etwas überraschenden Führung. Nur kurze Zeit später allerdings konnten die Eagles nach einem Lapsus der Northstars-Verteidigung mittels Shorthander zum 1:1 ausgleichen. Dieser Spielstand hatte auch nach dem ersten Spielabschnitt Bestand. Im Mitteldrittel wogte das Spiel dann hin und her, Torchancen gab’s auf beiden Seiten. Schliesslich war es erneut Gysel, welcher mit einem (erneut absolut unhaltbaren) Schuss die erneute Führung erzielen konnte. Es kam sogar noch besser: Verteidiger Feher mittels einem hammerharten Laser-Schuss brachte die Furttaler sogar mit 3:1 in Führung! Die Buchser Verteidigung agierte in dieser Phase äusserst clever und liess kaum mehr gefährliche Schüsse auf dem Kasten von Torwart Binz zu. Im Schlussdrittel unterlief dann aber eben diesem allerdings ein folgenschwerer Fehler und den Eagles gelang der 2:3- Anschlusstreffer. Die Northstars hatten aber gleich wieder eine passende Antwort parat und Camenisch gelang der 4te Treffer für die Gäste. Nur kurze Zeit schien die endgültige Sieg-Sicherung gelungenen, als Fenik mittels Abstauber Tor Nr. 5 erzielte. Zwar gelang den Eagles auch nochmals ein Treffer, die Northstars brachten aber den Vorsprung schlussendlich über die Zeit und den wichtigen Sieg in’s Trockene!



Ueberrollt...

Matchbericht

Donnerstag, 2.11.2010 21:00 Sportanlage Erlen
Red Devils vs. Buchs Northstars
15:2 (0:7 / 2:3 / 0:5)

Ueber diese Partie wird der Mantel des Schweigens gehüllt…



Northstars zeigen Moral

Matchbericht

Sonntag, 05.12.2010 19:30 Sportanlage Erlen

Buchs Northstars vs. Die Toten Hosen
6:6 (1:2 / 1:3 / 4:1)


Vorweg eine gute Nachricht: Die Verletzung von Backup-Keeper Binz erwies sich sich weniger gravierend als bisher angenommen und er gab sein Comeback im Buchser Gehäuse. Gleich zu Beginn wollten die Northstars die Richtung vorgeben und versuchten, die Gäste unter Druck zu setzen. Nach einem Sololauf war es Flügel Konrad Gysel, der den Puck im Kasten der Toten Hosen unterbringen konnte. Leider gelang es den Northstars nicht, den Vorsprung zu verteidigen. Die Gäste nutzten die ihnen gewährten Freiheiten kaltblütig aus und konnten noch vor der ersten Pause in Führung gehen. Die Furttaler hatten sich für den Mittelabschnitt einiges vorgenommen und wollten die Partie nochmals wenden. Trotz vieler Torchancen und tadellosem kämpferischem Einsatz war der Gegner oftmals ein Schritt schneller und verwerte die sich bietenden Möglichkeiten dankend. Lediglich Mosberger gelang mit einem Abstauber zählbares. So resultierte nach 2 gespielten Drittel ein frustrierend deutlicher 3 Tore-Rückstand. Allerdings wurde kurz vor der zweiten Sirene ein Spieler der Toten Hosen wegen eines üblen Stockstichs mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe unter die Dusche geschickt und die Northstars konnten das letzte Drittel mit einer 5-minütigen Ueberzahl beginnen. Die Furttaler starteten eine Aufholjagd sondergleichen und schafften innert weniger Minuten den Ausgleich: Erst bezwang „Backhand-Böbel“ Herrmann (auch bekannt als Backhand-Gott) den Hosen-Keeper zum 5:3, kurz darauf zauberte Schmid die Scheibe herrlich zum 5:4 in’s Gehäuse und schliesslich staubte Ganz zum Ausgleich ab. Die etwas verwirrten Hosen konnten aber umgehend reagieren und gingen ihrerseits wieder mit 6:5 in Führung. Erneut Ganz mit einem Rebound glich die Partie zum finalen 6:6 aus. In den Schlussminuten hatten beide Teams noch einige Chancen, die Partie endete aber schlussendlich Unentschieden.



Revanche missglückt...

Matchbericht

Samstag, 27.11.2010 19:30 Sportanlage Erlen
HC Muppet Boilers vs. Buchs Northstars 5:1
(3:1 / 2:0 / 0:0)

Nach der diskussionslosen Niederlage gegen denselben Gegner vor knapp 2 Wochen waren die Northstars auf Revanche aus und wollten die Scharte auswetzen. Im Tor sprang aufgrund der Abwesenheit, bzw. verletzungsbedingtem Ausfall der beiden Stammkeeper der ehemalige Northstars-Goalie Dani Moser ein. Er wurde gleich von Beginn an gut beschäftigt und konnte sich kaum über mangelnde Arbeit beklagen. Ein perfider Ablenker der stark aufspielenden Muppet Boilers bedeutete dann auch nach nur wenigen Minuten die verdiente Führung. Die Gastgeber suchten ihr Heil weiterhin in der Offensive und setzten die Furttaler konstant unter Druck. Lediglich Mosberger konnte einen Angriff abschliessend und die Bucher waren mit dem 3:1 Zwischenstand nach dem 1. Abschnitt eigentlich noch gut bedient. Dasselbe Bild zeigte sich um Mitteldrittel, zwar kamen die Northstars etwas besser in’s Spiel, konnten dies aber nicht in Tore ummünzen und mussten bis zur zweiten Pause noch 2 weitere Gegentreffer hinnehmen. Im Schlussdrittel waren die Furttaler bemüht, das Resultat noch etwas freundlicher zu gestalten. Dies gelang aber nicht und die Gäste mussten erneut als Verlierer vom Eis.



Knapp geschlagen...

Matchbericht

Sonntag, 21.11.2010 19:30 Sportanlage Erlen

Buchs Northstars vs. SC Blue Eagles
2:3 (1:1 / 1:2 / 0:0)

Zum dritten Meisterschaftsspiel der laufenden Saison mussten die Northstars die Absenze von Captain Langmeier verkraften, dieser weilte aus beruflichen Gründen im Ausland. Er wurde aber von A-Captain Schmid würdig vertreten. Des weiteren fällt Allrounder Binz mit einer Schulterverletzung auf unbestimmte Zeit aus. Wir wünschen an dieser Stelle gute Genesung.

Nun aber zum Spiel:

Nach der blamablen Vorstellung vor Wochenfrist waren die Northstars auf Wiedergut-machung aus und wollten zurück auf die Erfolgsspur. Dieses Vorhaben liess sich dann auch ziemlich gut an: Center Mosberger erzielte nach wenigen Spielminuten mit einem verdeckten Schuss die etwas überraschende Führung für die Buchser. Den Gästen gelang aber noch vor der ersten Pause der Ausgleich. Im Mittelabschnitt gerieten die Northstars dann zum ersten Mal in Rückstand, konnten aber dank eines herrlichen Handgelenkschusses von K. Gysel den Ausgleich erzielen. Trotz einer hervorragenden Leistung von Goalie Alter (er parierte sogar noch einen Penalty!) mussten die Buchser den erneuten Rückstand vor der zweiten Pause hinnehmen. Im Schlussdrittel versuchten die Northstars alles, um das Spiel noch zu drehen, waren aber wie so oft im Abschluss zuwenig kaltblütig. Kurz vor Schluss wurde der Torhüter noch zugunsten eines 6ten Feldspielers vom Eis geholt, leider fruchtete auch diese Massnahme nicht und die Furttaler mussten sich knapp geschlagen geben. Fazit der Partie: Gut gekämpft und schlecht belohnt…



Schwung verloren gegangen...

Matchbericht
Sonntag, 14.11.2010 19:30 Sportanlage Erlen
Buchs Northstars vs. HC MuppetBoilers
2:6 (1:2 / 0:3 / 1:1)
Die Geschichte zum Spiel ist eigentlich relativ schnell erzählt: Die Northstars konnten in keiner Art und Weise an Ihre Leistung zum Saisonauftakt anknüpfen und verloren diskussionslos mit 2:6. Der Gegner war in allen Belangen überlegen und tat sich nur im Startdrittel schwer gegen die Furttaler. Dieses konnten die Gastgeber einigermassen ausgeglichen gestalten. Im Mittelabschnitt dann waren die brutale Effizienz und die erschreckende offensive Harmlosigkeit der Buchser die Hauptgründe für ein klares Verdikt zur zweiten Pause. Die Sache war entschieden und im Schlussabschnitt plätscherte die Partie dahin. Zum Glück bietet sich den Northstars bereits am kommenden Sonntag die Möglichkeit, das vergangene Spiel vergessen zu machen.
Die Pflaume: Team Buchs Northstars
defensiv anfällig und offensiv harmlos



Gelungener Meisterschaftsauftakt!

Matchbericht
Sonntag, 31.10.2010 19:30 Sportanlage Erlen
Buchs Northstars vs. HC Siebnen 5:3(1:1 / 1:1 / 3:1)
Nach einer durchzogenen Vorbereitungsphase starteten die Northstars zum ersten ZEP-Meisterschaftsspiel topmotiviert. Captain Langmeier konnte auf 4 Verteidiger und 3 komplette Sturmformationen zurückgreifen. Vor einer ansprechenden Kulisse gingen die Buchser gleich zur Sache und erspielten sich prompt einige vielversprechende Torchancen. Wie so oft in der Vergangenheit wurde aber keine dieser Möglichkeiten ausgenützt und der heutige Gegner HC Sieben eröffnete das Skore. Die aufgerückte Buchser Verteidigung wurde in dieser Situation überrumpelt und der Gäste-Stürmer zog alleine auf Torhüter Alter los. Mit einer schönen Körpertäuschung trickste dieser den Northstars-Keeper aus und brachte die Gastmannschaft in Front. Die Furttaler liessen sich aber von diesem Rückstand nicht beirren und Ganz konnte noch im Startdrittel nach einer unübersichtlichen Situation die Scheibe zum Ausgleich ablenken. Verteidiger Tsimtiselis hatte zuvor verdeckt abgezogen. Zu Beginn des Mittelabschnitts dasselbe Bild: Die Northstars rannten an und hatte einige zum Teil sehr gute Chancen. Wieder war es aber der HC Siebnen, welche einer seiner wenigen Möglichkeiten eiskalt ausnützte und erneut in Führung ging. Doch wie bereits beim ersten Tor gelang den Northstars noch im 2. Drittel der Ausgleich. Der GGG-Sturm (die Gebrüder Gysel und Center Ganz) wirbelten die Gäste-Abwehr durcheinander und nach herrlicher Vorarbeit von Flügel Markus Gysel musste Ganz die Scheibe nur noch über die Linie drücken. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die zweite Pause. Für den Schlussabschnitt hatten sich die Northstars vorgenommen, die Partie nun in die richtige Bahn zu lenken und diesmal selbst in Führung zu gehen. Dieses Vorhaben gelang mit etwas Glück dann auch: Erst wurde Bartlome vor dem gegnerischen Torhüter völlig vergessen und und konnte nach Vorarbeit von Mosberger cool zur erstmaligen Führung einschieben. Nur wenige Minuten später profitierte erneut Bartlome von einem Bandenfehler und brachte die Scheibe problemlos im leeren Tor unter. Die 2-Tore Führung gab den Northstars aber nur begrenzt Sicherheit und nach dem Anschlusstreffer der Gäste zum 4:3 gab es noch einige heikle Momente zu überstehen. Mit viel Einsatz und auch einer Portion Glück gelang es aber dem Heimteam, keinen weiteren Gegentreffer zuzulassen. Es kam gar noch besser, kurz vor dem Ende gelang Koni Gysel die endgültige Siegsicherung mit einem sogenannten Empty Netter zum 5:3-Endstand. Alles in allem ein gelungner und vielversprechender Auftritt!
Danke allen Fans für das zahlreiche Erscheinen!














Ort:
Dielsdorf Datum:
Mi., 16.10.2019
Zeit:
21:00 - 22:15 Uhr
Bemerkungen:
Training


Northstars stürmen zum ZEP C-Meistertitel

Zum Bericht