, Sportanlage Erlen / EHC Buchs Northstars vs. Horgener Dolphins 8:3 (4:0/2:1/2:2)

Matchbericht Meisterschaftsspiel vs. Horgener Dolphins

Souveräner Heimsieg gegen dezimierten Gegner

Zum zweiten (und letzten) Heimspiel gegen die altbekannten Horgener Dolphins in der aktuellen Spielzeit, fanden sich immerhin noch 10 Feldspieler in der Sportanlage Erlen ein. Im Tor stand nach überstandener Corona-Infektion wieder der Buchser Stammkeeper Markus Langmeier. Der Gegner seinerseits war personell arg dezimiert und brachte lediglich 7 Feldspieler auf's Eis.

Davon unbeeindruckt waren die Northstars aber bereit und setzten die Gäste gleich von Beginn an erheblich unter Druck. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich das auf der Anzeigetafel niederschlagen würde. Die Delfine gaben aber nicht klein bei und konnte ihrerseits in der Offensive immer wieder einige Nadelstiche setzen. Trotzdem war das Startdrittel eine eher einseitige Geschichte und die Buchser führten zur ersten Sirene mit einem klaren 4:0-Zwischenstand. An dieser Stelle gilt es noch zu bemerken, dass der Buchser Verteidiger Wiesli mit einem verdeckt abgegebenen Schuss von der blauen Linie endlich sein erstes Saisontor erzielen konnte und darüber so erstaunt/erfreut war, dass er skandalöserweise vergass den eigentlich FIX angesagten Fisch auf's Eis zu zaubern… J

Der Mittelabschnitt begann leider ganz so nicht konzentriert wie der erste Abschnitt aufgehört hatte. In der Defensive der Gastgeber schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein. Einer davon nutzten die Horgener, um ihrerseits "on the board" zu kommen. Auch aufgrund der fast schon traditionell schlechten Chancenauswertung der Northstars stand es nach 2 Dritteln lediglich 6:2.

Aufgrund des einigermassen klaren Spielstandes war die Luft etwas draussen. Die Northstars hatten weiterhin mehr vom Spiel, sündigten aber im Abschluss. Die Delfine leisteten Gegenwehr bis zum Schluss und wollten ihre Fischhaut so teuer wie möglich. Das Spiel war entschieden und das Schlussdrittel plätscherte dahin, zur Schlusssirene resultierte ein hochverdienter und eigentlich eher zu knapper 8:3-Heimsieg für die Furttaler.

Torschützen für die Northstars waren: Thomas Langmeier (3), Tobias Camenzind (2), Cedric Kobler, Sascha Wiesli und Philipp Ganz

Lineup Northstars: Tor: Markus Langmeier

Defense: Thomas Langmeier, Dominic Kägi, Sascha Wiesli, Stefan Langmeier

Offense: Joel von Dach, Tobias Camenzind, Cedric Kobler, Silvio Huwyler, Pascal Füglistaler, Philipp Ganz